Dürfen im Islam die Frauen mehrere Männer haben?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Bis zu 4 Frauen darf ein Moslem haben, und er muss sie alle gut versorgen können. Dazu ist er lt. Koran verpflichtet.

Es haben nicht alle Muslime mehrere Frauen. Diese oder eine ähnliche Regelung gibt oder gab es auch in anderen Völkern. Ihr liegt ein einfacher Gedanke zugrunde.

Die Frauen, die sich nicht selbst versorgen können, sind auf diese Art und Weise versorgt. Damals war das Verhältnis zwischen Mann und Frau durchaus nicht 50:50. Ist es auch heute nicht.

Die Säuglingssterblichkeit war schon immer bei männlichen Säuglingen größer. Aber das fällt nicht so sehr ins Gewicht. Aber wo Kriege geführt werden, gibt es auch Kriegerwitwen. Außerdem heirateten viele Krieger erst gar nicht. Dadurch gab es einen "Überschuss" an heiratsfähigen Frauen, die ja ohne diese Regelung auch als potentielle Mütter ausfallen würden.

Da in früheren Jahren die Säuglingssterblichkeit recht hoch war, aber nach wie vor Krieger gebraucht wurden, wäre die Reproduktion innerhalb eines Volkes gefährdet gewesen.

An Gleichberechtigung hatte damals niemand gedacht.

Damals war das Verhältnis zwischen Mann und Frau durchaus nicht 50:50. Ist es auch heute nicht.

Im Durchschnitt schon etwa...

aber stimmt.... leichter Männerüberschuss

Von den 7,4 Milliarden Menschen sind über 60 Millionen mehr Menschen männlich als weiblich (Stand: März 2017). Die Hauptursache für dieses Ungleichgewicht ist das zahlenmäßig ungleiche Verhältnis der Geschlechter bei der Geburt: Auf 100 neugeborene Mädchen kommen ungefähr 105 Jungen

http://www.n-tv.de/wissen/Es-werden-etwas-mehr-Jungs-als-Maedchen-geboren-article14806081.html

3
@Jogi57L

Es wird vermutet, dass diese relativ hohe Anzahl Jungs darauf zurückzuführen ist, dass gerade in den beiden bevölkerungsreichsten Ländern (Indien und China) weibliche Föten nicht selten abgetrieben werden, oft auch nach dem 3. Schwangerschaftsmonat, weil das Geschlecht per Ultraschall ermittelt wird, und das ist dann erst weit nach dem 3. Schwangerschaftsmonat erkennbar.

0
@BiggerMama

ja.

Jedenfalls gibt es derzeit mehr Männer als Frauen auf der Erde...

Also eine gute Nachricht für alle Frauen, sie haben größere Auswahl als die Männer

Spitzenreiter 2013 waren:

Vereinigte Arabische Emirate 219 m auf 100 w

Kuwait 143 m auf 100 w

Saudi-Arabien 121 m auf 100 w

Da wird jeder Mann so anständig sein, und sich maximal eine (1) Frau nehmen...oder auch zu teilen bereit sein

2
@Jogi57L

Das derzeitige Zahlenverhältnis zwischen Mann und Frau hat rein gar nichts mit dem Verhältnis zur Entstehungszeit des Koran oder der oben genannten Regelungen in anderen Kulturen zu tun.

Aber Deine Beispiele der Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait und Saudi-Arabien sprechen eine eigene Sprache.

Die Lage der Frauen wird durch ihre zahlenmäßige Unterlegenheit nicht besser, allerhöchstens anders. Sie werden deshalb nicht auf Händen getragen, weil sie ein so kostbares Gut sind.

0

er muß sie alle versorgen können,hab noch nie gesehn daß der dort arbeitet-nur die frauen arbeiten...

0

Hallo! Im Islam haben Frauen auch sonst weniger Rechte. 

 Hier eine Sure :

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Allah) demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß. (Sure 4:34) <

Gleiche Rechte sind das nicht. Ich wünsche Dir alles Gute.

Du taugst nicht zum Philosophen... 

Stichwörter, die Dir dabei helfen werden, die Gründe zu finden, aus denen Polygamie nicht dazu führen würde, dass bestimmte Männer keine Frau finden würden:

Geschlechtverteilung, Homosexualität. Gefängnis und die Schwierigkeit der Entscheidung.

Oh nein, das geht überhaupt nicht. Nur Männer dürfen in dieser Männerreligion bis zu 4 Frauen haben. Und wenn das nicht reicht, dürfen sie noch eine "Ehe auf Zeit" mit weiteren Frauen schließen.

Für Männer hat Mohammed alles getan. Leider nicht auch fürs weibliche Geschlecht! Zu Ende gedacht hat er offenbar auch nicht, wie das dann mit den Männern aufgehen sollte, welche rechnerisch leer ausgehen müssen. Oder er hat bereits an die Beutefrauen und Sklavinnen der "Ungläubigen" gedacht, aus den Ländern, welche er in der Folge mit Krieg überzogen hat.

Das war aber nicht der einzige Fehler von Mohammed. Im Koran finden wir noch etliche andere Fehler.

Das stimmt gar nicht. Geh mal auf ahmadiyya.de/bibliothek/buecher und lies dir ein paar Bücher durch, dann weißt du, was der richtige Islam ist, und was Mohammed saw für Frauen tat :)

Ein Beispiel: Er sagte einmal, dass der Beste derjenige ist, der seiner Tochter die beste Erziehung und die bestmöglichste Bildung gewährt. (Leider wird das von vielen benachlässigt)

0
@gutefrageuser03

Du vergisst offenbar ganz, dass der Ahmadiyya-Bewegung eine im Islam nicht akzeptierte Sondergemeinschaft und damit absolut nicht repräsentativ für den Islam ist.

3

Ich will dir noch was erklären:

Wie es aussieht, hast du etwas Falsches über mehrere Ehen der Männer verstanden. Ein Mann darf nur ein zweites Mal heiraten, wenn die  Frau z.B. keine Kinder gebären kann oder sich vom Glauben entfernt oder wegen irgendeiner Krankheit o.ä. nicht dem Mann beistehen kann.

Wenn man aber in Ländern lebt, wo eine zweite Ehe verboten ist (z.B. Deutschland), darf man dort gar nicht ein zweites Mal heiraten. Viele (leider auch Muslime) verstehen das falsch und heiraten einfach ohne Grund 2 mal (oder auch öfters). Dies ist aber im Islam verboten. Es ist auch so, dass manche Muslime in Ländern wo eine zweite Ehe verboten ist, sich trotzdem das "Recht" nehmen ein zweites Mal heizuraten und sagen, dass sie das dürfen, weil Religionsfreiheit herrscht, dies ist auch verboten.

Viele Grüße

gutefrageuser03

Was du schreibst, ist so falsch und so fern jeder Realität, dass es schon gar nicht mehr möglich ist, all die Fehler, die du da gemacht hast, zu korrigieren.

Das ist einfach von vorne bis hinten komplett an der Realität vorbei und reine Fantasie, was du da geschrieben hast.

2
@gutefrageuser03

Du wirst es von einem oder auch von mehreren Ländern wissen. Ich weiß es auch von einem Land, dass es eine solche Regelung (Gesetz) gibt.

Aber ich weiß auch, dass es in mindesrens einem Land anders ist.

0

Du argumentierst nach Prinzipien der Logik.

Logik ist dem Islam fremd. Da zählt der Wille Allahs, gesprochen aus dem Munde des Propheten.

So ist es. Auch wenn lange nicht alle Männer in den islamischen Ländern mehrere Frauen haben: Ein gewisser Prozentsatz kann es sich durch sein Geld leisten, anderen Männern potentielle Ehefrauen zu entziehen. 

Das ist gesamtgesellschaftlich eine problematische Lage. Sie führt zu einem hohen Niveau von Frustration bei den "Losern".  Und wozu Frust führen kann, wissen wir. 

Das ist aber nicht so. Der Mann darf die Frau nicht. Die Frau hat im Islam so gut wie gar keine Rechte.

Die islamische Kultur hat nichts mit der arabischen Kultur zutun. Soweit ich weiß, ist es in arabischen Ländern üblich ein Harem zu besitzen, jedoch gilt das nicht für alle Moslime und Moslima. Zudem ist die Frau in arabischen Ländern untergeordnet und hat kaum Rechte gegenüber den Männern. Also darf sie kein Harem führen. Zudem glaube ich nicht, dass die Aufteilung der Geschlechter 50/50 ist. Deine Annahme ist zwar theoretisch korrekt, aber praktisch naiv.

Die islamische Kultur hat nichts mit der arabischen Kultur zutun.Das ist leider so :(

1

Wiso leider? Ich bin froh, dass das nicht bei allen so ist. Ich will doch nicht, dass mein Mann 4 Frauen hat!

2
@Sara3000

Ich meine damit, dass was in vielen arabischen/ islamischen Ländern normal ist, oft gar nicht mit dem richtigen Islam zu tun hat. Deshalb glauben viele an den "falschen Islam"

1
@gutefrageuser03

Der richtige, einzige und ewige Islam lehrt, egal ob in Arabien, Indonesien oder Neukölln:

"Die Männer haben Vollmacht und Verantwortung gegenüber den Frauen, weil Gott die einen vor den anderen bevorzugt hat und weil sie von ihrem Vermögen (für die Frauen) ausgeben. Die rechtschaffenen Frauen sind demütig ergeben. Ermahnt diejenigen, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, und entfernt euch von ihnen in den Schlafgemächern und schlagt sie. " Sure 4,34

1
@Muke82

diese Auslegung passt auch viel besser zum 

4:128
"Und wenn eine Frau von ihrem Ehemann rohe Behandlung (nuschuz) oder Gleichgültigkeit befürchtet, so soll es keine Sünde für beide sein, wenn sie sich auf geziemende Art miteinander versöhnen; denn Versöhnung ist gut. Die Menschen sind auf Habsucht eingestellt. Tut ihr jedoch Gutes und seid gottesfürchtig, dann ist Allah eures Tuns kundig."

1
@hutten52

Das ist falsch.

4:34 bedeutet:



Und einem jeden haben Wir Erben bestimmt für das, was
Eltern und Verwandte hinterlassen und jene, mit denen eure Eide einen
Bund bekräftigt haben. So gebt ihnen denn ihr Teil. Siehe, Allah hat
aller Dinge acht.

Von wo hast du deine Übersetzung??? Die richtige Übersetzung hat nichts damit zu tun.



1

in Deutschland ja, weil interessanterweise es den Islamisten gelingt, sich in kürzester Zeit an die zersetzenden westlichen Werte anzupassen, obwohl das in ihren Heimatländern mit Sicherheit TABU ist, bis hin zur Steinigung...

aber kaum hier im Westen, zu 99 ,9 % in der BRD (Deutschland), da kippt das alles, und es wird sich getrennt und alleinlebend und mehrere Männer auf Teufel komm`raus und überhaupt ALLES ist erlaubt und wird reichlich genutzt

die Männer machen,s ohnehin vor... natürlich haben sie hier mehrere Frauen und was weiß ich, gehen in den P**ff und betrügen, was das Zeug hält, was natürlich auch in ihren Heimatländern absolut verboten ist

insofern wäre es besser, sie blieben da, wo sie hergekommen sind in ihrem eigenen Interesse und im Interesse ihrer so zahlreichen Kinder...

Also, um kurz zu fassen, im Islam NICHT aber bei uns JA

 

Wenn ich 4 Männer haben darf, konvertiere ich sofort!

Aber nach kurzem Überdenken wohl doch nicht. Ein Mann ist anstrengend genug.

du kannst mich haben ich bin wie 4 männer

0

Nein, eine Frau darf nicht mehrere Männer heiraten und die Rechnung geht auch so nicht ganz auf. Nicht jeder Mann hat mehrere Frauen und der Islam verpflichtet auch niemanden dazu, mehr als eine Frau zu heiraten. In bestimmten Situationen neigt eine Bevölkerung jedoch durchaus dazu, mehr Frauen als Männer zu beinhalten, zum Beispiel in bzw. nach einem Krieg. Und dann ist die gegebene Regelung der Mehr-Ehe für genügend Frauen durchaus eine Erleichterung.

Wieso ist es eine Erleichterung wenn mein Mann mit drei anderen Frauen schläft?

Dies möchte mir nicht einleuchten, könntest Du mir das bitte erklären?

Danke

2
@Jessy74

Es gibt genügend Frauen, die aus verschiedenen Gründen so keine Möglichkeit finden zu heiraten und die Mehr-Ehe ermöglicht es diesen, nicht alleine bleiben zu müssen. Als ein Beispiel nannte ich bereits die Situation nach einem Krieg. Gewöhnlich sterben mehr Männer, die zum Kampf hinausgehen, und Witwen und Waisen bleiben zurück. Weshalb sollten diese nun nicht auch das Recht haben wieder glücklich zu sein und eine Familie zu bilden?

Der Islam ist Barmherzigkeit. Man wünscht seinen Geschwistern im Glauben, was man sich selbst auch wünscht. Und wenn man selbst nicht gerne alleine wäre, weshalb sollte eine andere Schwester dies dann bleiben müssen? Für diese Frauen ist es sehr wohl eine Erleichterung auch einen Mann zu finden, und darum geht es.

0
@Muwahidah

Wenn der Islam so barmherzig ist wieso ist es nicht möglich
diesen Frauen auch eine Hilfe anzubieten ohne sie ins Bett zu zerren?

Und sollten sie noch so jung und ohne Kinder sein dann gibt es ja bestimmt noch andere junge Männer die sie heiraten könnten?!

Möchte mir nicht einleuchten.

1
@Jessy74

Was heißt hier ,ins Bett zu zerren'? Vielleicht wünscht sich die Frau, wieder eine Ehe zu führen? Vielleicht möchte sie einen Partner an ihrer Seite und eine Vaterfigur für ihre Kinder? Und wieso sollte ihr das vorenthalten werden?

Es geht nur darum, dass sie die Möglichkeit hat zu heiraten, wenn sie das möchte. Nicht weil sie darauf angewiesen ist, denn der Islam sorgt dafür, dass die Armen in einer Gesellschaft versorgt werden und Hilfe erhalten, und das ist unabhängig des Familienstandes. Das ist eine Aufgabe des (islamischen) Staates.

Dennoch bleibt die Erlaubnis sinnvoll, aus einer rein zwischenmenschlichen Sicht. Die meisten Menschen wollen ihr Leben wohl nicht alleine verbringen.

0
@Muwahidah

denn der Islam sorgt dafür, dass die Armen in einer Gesellschaft versorgt werden und Hilfe erhalten

Sorry mir war nicht bewusst das man nur helfen kann wenn man intim miteinander wird.

Ich habe das Gefühl man möchte nicht verstehen was ich meine:

Wenn Allah so barmherzig ist und dafür ist das man Frauen hilft, wieso muss man dann diese Frauen heiraten und kann ihnen nicht helfen ohne sexuellen Hintergrund?

Wieso ist/war die Option nicht da das man eine Frau/Familie aufnimmt ohne mit dieser Frau zu schlafen? 

Einfach nur helfen. Aus Barmherzigkeit.

Verstehst Du was ich meine?

1
@Jessy74

Ich verstehe, aber vielleicht ist aus meinem Text nicht ganz hervorgegangen, was ich meine!

Wenn es nur um den finanziellen Aspekt geht, ist es die Aufgabe eines (islamischen) Staates, sich um alle Hilfsbedürftigen zu kümmern. Dafür muss niemand irgendjemanden heiraten!

Es geht aber ganz einfach darum, dass eine Frau womöglich von sich aus eine ganz normale Ehe führen möchte! Dass dies ihr Recht ist, so wie der Mann das Recht hat, sie zu heiraten & dass, solange alle glücklich sind, niemand darüber zu urteilen hat!

Ich denke aber, dass es keinen Sinn hat, hier darüber zu diskutieren. Die Frage des Fragestellers ist, denke ich, beantwortet.

0

Ein Mann darf nur 4 Frauen haben, wenn er in der Lage ist alle 4 Frauen in jeder Hinsicht gleich zu behandeln. Das ist eigentlich so gut wie nicht möglich.

Nur glauben einige muslimische Männer sie wären zu allen 4 Frauen gleich fair.

Eine Frau darf nur einen Mann haben. Der Mann darf nur bis zu 4 Frauen haben, wenn er wie schon gesagt, in der Lage ist alle 4 Frauen gleich gut zu behandeln.

Ich könnte als Frau ganz sicher auch alle 4 Männer gleich behandeln :)

Wieso darf eine Frau keine 4 Männer haben?

2
@Jessy74

Jessy74 Das sind nicht meine Regeln, sondern die des Islams. Ich gebe Sie hier nur wieder. Und damit nicht alle wieder von diskriminierung der Frau sprechen, der Islam in in einer Zeit enstanden, in der die Frau nicht für sich selbst sorgen konnte. Nur der Mann konnte Geld verdienen und für andere sorgen. Deshalb konnte das auch von Vorteil für die Frau sein, wenn ein reicher Mann mehrere Frauen heiratet, weil so für sie gesorgt war. Männer mit 4 Frauen waren eher die Seltenheit, weil nicht jeder Mann Geld hatte.

Diese Regel war damals von Vorteil, heute nicht mehr, da Frau selbst für sich sorgen kann. Nur missbrauchen viele möchtegern Muslime diese Regel.

Wenn du als Frau 4 Männer haben willst, dann nur zu,wir leben in einem freien Land.

0
@Fantamanta

:D

Danke, einer reicht :)

Man hätte aber auch - wenn man sich gutmütig und friedlich nennt - die Damen auch so unterstützen können, ohne sie gleich ins Bett zu zerren um es dann " helfen " zu nennen. Nur darauf wollte ich hinaus ;)

LG

1
@Jessy74

Es ging in erster Linie nicht um das Sexuelle. Ein Mann kann einer Frau helfen in dem er ihr etwas spendet, aber kein Mann wäre bereit für die gesamte Existenz der Frau zu sorgen, warum auch, am ende ist sie ja nur eine hilfebedürftige Fremde. Wenn er Sie aber geheiratet hat, dann war sie keine Fremde mehr und somit war der Mann verpflichtet für sie zu sorgen.

Du denkst dir bestimmt der Mann hätte Sie auch einfach so aufnehmen können,aber so einfach ist das nicht. Die Leute haben sehr konservativ gelebt damals und hätte man die Frau einfach so aufgenommen, dann wären die Leute auf falsche Gedanken gekommen. Nur wenn Sie seine Frau gewesen wäre, hätte für sie gesorgt werden können. 

Natürlich hatte der Mann dann auch Sex mit allen 4 Frauen, ist ja auch sein Recht, da er für alle gesorgt hat und sie auch seine Ehefrauen waren. Außerehlicher Sex ist immer noch verboten und wenn es den muslimischen Männern nur  um Sex ginge, dann hätten sie sich doch ganz einfach eine Prostituierte besorgen können, wäre viel günstiger.

In deutschland ist diese Regel eigentlich unnötig, da viele Frauen für sich selbst sorgen können, aber  selbst heute sind in muslimischen Ländern manche Frauen so arm, das sie auf so etwas angewiesen sind.

Ich bin selbst Moslem, aber nicht wirklich strenggläubig. Nur kritisieren viele Leute den Islam ohne sich wirklich Gedanken zu machen. Nicht der Islam ist schlecht, sondern das Verhalten vieler Muslime.

0
@Fantamanta

Du magst Recht haben das es an dem Menschen liegt und nicht an dem Islam aber:

Wenn der Allah doch so barmherzig ist und möchte das man hilft etc., hätte er auch verlangen können das man die Frauen beschützt ohne - gern nochmal - sie ins Bett zu holen.

Ich verstehe einfach nicht was daran barmherzig sein soll mit 4 verschiedenen Frauen Sex zu haben? 

Wenn es denn so barmherzig ist dann sollte es doch auch für die Frauen gelten. 

Es gibt genug Männer deren Frauen verstorben sind und sie könnte sich auch einen 4. Ehemann anlachen um dann für ihn zu sorgen - Haushaltstechnisch, sexuell oder psychologisch. 

Für mich persönlich klingt daran nichts barmherzig, bitte entschuldige. Aber danke für die Antwort :)

LG

1
@Jessy74

Allah will ja das man jedem hilfebedürftigem Menschen hilft und natürlich kann man der Frau helfen, ohne sie zu heiraten. Aber eine kleine spende würde da nicht ausreichen. Sie würde vieleicht der Frau für eine kurze Zeit helfen,aber um damals überleben zu können, brauchte die Frau einen Mann, der für sie sorgt. Und wie schon gesagt, nur durch Heirat war der Mann verpflichtet für die Frau zu sorgen.

Rein theoretisch gesehen kann eine Frau heute wenn sie will 4 Männer heiraten und für diese sorgen. Es ist aber extrem unwahrscheinlich, das in einem muslimischen Land eine Frau so wohlhabend ist, das sie für 4 Männer sorgen kann. Auch ist es unwahrscheinlich, das ein Mann bereit wäre seine Frau mit 3 anderen Männern zu teilen. Ein Mann muss die Familie ernähren,so ist das in muslimischen Ländern. Würde er dies nicht tun, würde er keinen Respekt von der Geselschaft kriegen. Eine Frau dagegen muss das nicht tun und kann diese Aufgabe dem Mann überlassen und würde trotzdem dafür respektiert.

Es ging damals und auch heute wie schon gesagt nicht um Sex. Sondern darum finaziell abgesichert zusein und zu überleben.


Natürlich teilen Frauen nicht gerne ihren Mann mit einer anderen, also die wenisgtenn. Aber das war damals nicht wichtig, wichtiger war es zu überleben.


Wie gesagt komme ich selbst aus einer muslimischen Familie und keiner aus meinem Bekanntenkreis hat 4 Frauen und viele halten dies auch für absurd, selbst ich. Aber damals war das okay und ich kann es auch verstehen. Ich selbst würde auch nur eine Frau heiraten, eine Frau wäre schon anstrengend genung. ;)


Ich kann auch verstehen wenn du den Islam kritisierst,habe auch kein Problem damit. Als Deutsche hattest du bestimmt nicht so viel Kontakt mit dem Islam und viele Sachen scheinen für dich unlogisch.

Falls du andere Fragen hast, kannst du sie mir gerne stellen. Ich versuche so gut es geht Sie zu beantworten. Bin selbst aber kein Imam oder Gelehrter, darum rate ich dir wenn du wirklich Intresse hast, dich mit einem Imam in Verbindung zu setzen.


Bin nur ein 20 Jähriger, der gerade aus Langeweile Fragen beantwortet haha :)


LG

0
@Fantamanta

Wirklich lieb von Dir aber bin selber Muslima gewesen und kenne mich aus.

Ich versuche die Logik hinter solchen " Regeln " zu verstehen deshalb stelle ich die Fragen immer gern und jeder hat natürlich eine andere Meinung dazu :)

Die Frau hätte zwar kein Geld aber könnte, Männern die ihre Frauen verloren haben, im Haushalt, sexuell und auch unterstützend beiseite stehen - dafür bräuchte sie kein Vermögen.

Was ich sagen will ist sehr einfach: Wenn man barmherzig ist und helfen möchte dann kann man alles ohne einen sexuellen Hintergrund und falls dies nicht möglich ist dann gleiches Recht für alle.

Das Du nicht so denkst und auch Dein Umfeld frei davon ist freut mich aber glaub mir, ich habe hier mit Männern diskutiert die es ausgeübt haben und - in der heutigen Zeit - noch immer legitim fanden. 

Finde ich aber nicht. Deshalb nerve ich immer ein wenig. Danke für Deine Mühe und Geduld :)

LG

1

Es gibt wirklich Männer in der heutigen Zeit die 4 Frauen heiraten und dabei wirklich nur an das Sexuelle denken. Das meine ich mit das Problem liegt bei den Muslimen und nicht bei dem Islam. Denn diese Regel gab es ursprünglich nur um die Frau zu schützen. Heute wird sie leider von einigen missbraucht. Ich hoffe ich werfe jetzt nicht persönlich, aber mich würde interessieren weshalb du keine Muslima mehr bist? LG :)

0
@Fantamanta

Dafür gab es viele Gründe :)

Liebe das Leben, hinterfrage viel, sehr neugierig und wissbegierig und irgendwann passte es nicht mehr und ich bin ausgebrochen.

So bin ich sehr glücklich also war es die richtige Entscheidung für mich :)

LG

1

Nein, dürfen sie nicht.

Was möchtest Du wissen?