Dürfen HUnde rohe Paprika essen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja ich gebe meinen Hunden auch ziemlich viel Gemüse und es ist gesund.

Gemüse ist ja nicht alles gesund. Ich barfe meinen Hund auch. Aber Paprika ist und bleibt sehr bedenklich. Es ist Solanin enthalten.

Super finde ich auch, das die Antwort die einem in den Futterplan passt, als Topantwort gewertet wird. Prima.

0
@Jademuschel

Schreibe du erst mal deutsch und dann sehen wir weiter wenn man auf alles so genau schauen würde dann dürfe man nichts mehr essen somit auch das Tier nicht weil das was in der Dose drin ist das weist du nicht draufstehen kann viel

0
@Jademuschel

Solanin ist nicht in der Paprika enthalten geh mal googeln dann weist du es ich habe gerade geschaut.

0
@Gismo1983

Wußte gar nicht das ich eine andere Sprache gewählt habe. staun

Ich habe gerade gegooglet und einiges über Solanin in Paprika gefunden. Vielleicht mußt Du auch lesen was Du googlest.

0
@Jademuschel

Ich kann lesen und zudem bin ich Hauswirtschaftlerin und da lernt man sowas

0
@Gismo1983

Ahso. Klar. Und ich bin dumm geboren und auch bei dem Wissensstand geblieben.

Ich dachte Du wärst Gynäkologin. Wegen deiner Expertenthemen.

0
@Jademuschel

Wer sagt den so´was ich kenne mich mit dem Thema nur gut aus aber weiste auf so ein Niveau muß ich mich nicht herunterlassen geh schlafen ist besser so

0
@Gismo1983

Das Niveau hast Du aber zuerst in den Keller sinken lassen. Ich passe mich da aber gerne an.

Nächtle

0
@Jademuschel

Wenn Leute nicht lästern können dann geht es ihnen nicht gut naja Kinder soll man spielen lassen

0

ja, auf jeden Fall. Das ist uns sogar wärmstens von unserem Züchter empfohlen. Rote Paprika auf jeden Fall, grüne nicht unbedingt. Aber Kohl sollte nicht gegeben werden wegen der Blähungen.

Grüß mal deine Züchterin von uns: sie sollte mal nen Züchterseminar zur Ernährung machen

0

das kann man auch nicht so generalisieren. meiner veträgt kohl bestens, es gab noch nie blähungen davon, allerdings sollte man ihn, wegen der verträglichkeit dünsten und nicht roh verfüttern.

ich hab schon einiges an kohl durch. rotkohl, weißkohl, kohlrabi, blumenkohl, rosenkohl, brokkoli,..... wird alles super vertragen. sauerkraut steht auf der lieblingsfutterliste sogar ganz weit oben. ;)

0
@ordrana

Wer- der Züchter/Wen- den Züchter???? Ich jedenfalls meinte ZÜCHTER/ZÜCHTERINE samt dessen Infos..... Logo kann man den gut&gern auch verfüttern, wenn er soooo'ne Infos über die Leute streut...

0

wenn sie es mögen dann ja. die fressen ja auch gras.

Und Gras hat die gleichen Eigenschaften wie Paprika oder wie?

0

Paprika enthält viel Vitamin C und ist daher auch für Hunde und andere Tiere gesund, wenn er es gerne frist, brauchst Du keine Angst zu haben, dass er krank wird, nur wenn er es eigentlich nicht mag, dann wird er es auch kaum fressen.

wobei hunde vitamin c selbst synthetisieren können und damit nicht wirklich auf die zufuhr von außen angewiesen sind. aber paprika enthält nicht nur vitamin c, sondern noch viel mehr. ;) auf grüne paprika sollte man allerdings tatsächlich verzichten, da darin recht viel giftiges solanin enthalten ist. bei nachtschattengewächsen sollte man generell auch für menschen alles grüne wegschneiden oder das gemüse wenigstens kochen und das wasser wegkippen.

0
@ordrana

Ich koche alles Gemüse, nicht nur Paprika nicht total durch sondern nur einemal aufkochen lassen dann sofort abschrecken mit eiskaltenm wasser, dann das gebratene Fleisch dazu, erkalten lassen und füttern. Ich hab noch nie Dosenfutter verwendet, höchstens mal zur Ausnahme

0

Nachtschattengewächse enthalten im unreifen und keimenden Zustand hohe Mengen an Solanin und sind daher giftig. In reifem Zustand ist der Solaninanteil minimal. Solanin wird durch Kochen zerstört. Tomaten und Paprika sollte man überhaupt nicht füttern!!!

DH aber was solls er hat seine beste Antwort und wenn er seinen Hund vergiften will soll er es tun. am besten zum nachtisch etwas Zartbitterschoki :-=)

0

hm, also ich verfüttere sowohl tomaten, allerdings nur in gekochtem zustand, roh mag hannibal die nicht und paprika roh. solanin ist nicht nur für hunde, sondern auch für menschen giftig und ist eigentlich nur in den grünen teilen enthalten. merkt man alleine daran, daß grüne paprika bitterer ist, als rote. kartoffeln gibts nur gekocht, ist nämlich auch ein nachtschattengewächs, genau wie aubergine, ...

kochen zerstört solanin, ein grund, wieso man ohne probleme ab und an mal einen klecks tomatenmark ins futer hauen kann. wer auf der ganz sicheren seite sein möchte, kann paprika auch andünsten. das wasser vom dünsten oder kochen sollte man allerdings immer wegschütten, da das ausgekochte solanin dann darin herum schwimmt.

0
@ordrana

aber WOZU mußt Du 'n Klecks Tomatenmark ins Futter hauen?? Damit die Farbe vom shit die grüne Wiese belebt?? Sonst seh ich das als restlos unnötig, überflüssig, sinnlos.... kenne jedenfalls kein Wolfsrudel in freier Wildbahn, die sich im Spätsommer treffen, um Tomatenmark einzukochen.

0
@forbiddendogs

@forbiddendogs: Ich lach mich immer schimmelig über Deine Ausführung. Glänzend. Und so wahr.

0

Was möchtest Du wissen?