Dürfen Hunde Nüsse essen?

8 Antworten

Hallo,

aber natürlich dürfen deine Hunde hin und wieder mal eine Paranuss essen.

Nüsse sind grundsätzlich sogar gesund - aber enthalten leider viel Fett - für Hunde mit Gewichtsproblemen daher nicht so geeignet.

Meine Podenca hat im Moment die Vorliebe, die reifen, abgefallenen Haselnüsse im Garten zu suchen, sie zu knacken, die Schalen wieder auszuspucken - aber den Kern mit Genuss zu verspeisen.

Brauchst dem Hundeblick also nicht immer zu widerstehen.

Nüsse sind nicht schädlich (im Sinne von giftig) für Hunde. Schaden kann man damit höchstens dem Gewicht des Hundes (in dem man es übertreibt) und seiner Erziehung (in dem man sich einen kleinen Bettler ranzieht).

Also ungesalzte ja. Und gesalzte Nein. Und gib ihn bitte auch keine Schokolade. Denn davon kann er blind werden :) 

LG Fragspidey :)

Er kann davon sogar sterben.Die Dosis macht das Gift.   LG  gadus

0

Nüsse sind in Maßen sogar gesund. Walnüsse z.B. sind gut für das Herz. Allerdings enthalten Nüsse auch viel fett. Bei Paranüssen bin ich mir nicht ganz sicher. Je kleiner der Hund um so schneller ist die Grenze zum Ungesunden erreicht.Gesalzene Nüsse sind aber bestimmt nicht so gut für den Hund.

Nein!!! Nüsse enthalten zuviel Phosphor, das ist schädlich. Außerdem sind sie zu fettreich

Paranüssen:

Sie bestehen zum größten Teil aus Fett und Eiweiß. Sie enthalten dementsprechend viele Kalorien und sollten nur mit Bedacht an Hunde gefüttert werden die unter einer Fettleibigkeit leiden. Ansonsten kann man Sie hin und wieder in das Hundefutter
beimischen, sie ist eine der wichtigsten pflanzlichen Quellen für Selen.Dies ist besonders wichtig bei einer Autoimmunerkrankung der
Schilddrüse. Sie enthält außerdem viel Vitamin B1.Quelle:http://hundetransportbox.info/nuesse-fuer-hunde/   LG  gadus

 

0

Was möchtest Du wissen?