Dürfen Hunde Erdnüsse essen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Hunde haben alles gefressen und es auch überlebt. Also keine Sorge.

Keine Panik, dass schadet dem Hund nicht. Auch wenn sie gesalzen sind ist es nicht so schlimm, solange er sie nicht gleich handvollweise frisst. Er wird dann halt etwas mehr trinken müssen als sonst, aber er fällt nicht tot um, keine Angst.

Ein paar schaden nicht,Hunde sind Allesfresser,außer Schokolade und Avocados richtet eigentlich nix einen größeren Schaden an,es sei denn er ist sehr empfindlich.

Meine Mutter isst für ihr leben gern abends im bett erdnüsse beim lesen...immer mit dabei ihr Hund...und das geht dann so...eine erdnuss für sie und eine für den hund...da der hund gott sei dank kein gewichtsproblem hat ist das kein problem.

Klar dürfen sie. Ist sogar gesund.

Nüsse sind konzentrierte Kraftpakete. Sie haben viele Vitamine und Mineralien,aber auch supergesundes Fett (in 100g: ca. 50 und 60g). In Nüssen sind nur Fette gespeichert, die Herz und Gehirn schützen und mit Energie beliefern. Wie alle pflanzlichen Lebendmittel enthalten auch Nüsse kein Cholesterin.

Erdnüsse speziell: Viel Kuper, Zink und Fluor, aber auch Kalium und Kalzium sowie B-und E-Vitamine. 50% einfach ungesättigte Fette, 30% mehrfach ungesättigte Omega-6-Fette 20% gesättigte Fette und wenige Omega-3-Fette

Gruß von der Barferin

muscidae 20.12.2015, 16:07

Es tut absolut nichts zur Sache, ob in Erdnüssen gesundheitsfördernde Stoffe enthalten sind! Wirklich unverantwortlich, eine solche Empfehlung auszusprechen! Erdnüsse enthalten nämlich AUCH Stoffe, die SCHÄDLICH für Hunde sein können!

0

Was möchtest Du wissen?