Dürfen Hubschrauberpiloten Brillen tragen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ja, dürfen sie. Du sagst jetzt nicht, ob es um Militär- oder Zivilpiloten geht.

Bei der Bundeswehr gelten z. B. folgende wichtigen Grenzwerte für das fliegende Personal:

  1. Sehleistung ohne Brille mindestens 50 Prozent auf jedem Auge

  2. Sehleistung mit Brille mindestens 100 Prozent auf jedem Auge

  3. Zulässige Gläserstärken für jedes Glas: sph – 1,00 dpt; sph + 2,00 dpt; cyl + 1,00 dpt

  4. Keine Einschränkungen bei Farbsehen, räumlichem Sehen und Gesichtsfeld

  5. Eine Laser-OP wird akzeptiert - auch für Kampfpiloten - wenn sie länger als 6 Monate zurückliegt und eine gewisse Resthornhautdicke vorhanden ist.

Bei Zivilpiloten gelten für Berufspiloten (egal ob Starr- oder Drehflügler) die Vorgaben der JAR-FCL 3 bezüglich eines Medicals der Klasse 1 und die sind weniger streng, als viele glauben, so z. B. beim Visus +5,0/-6,0.

Allerdings gibt es grundsätzlich mal 2 Einschränkungen:

  1. Fast alle Arbeitgeber machen strengere Auflagen, da man ja nicht jemanden einstellen will, bei dem Grenzwerte fast erreicht sind und der dann nicht mehr fliegen dürfte. Da muss also noch Luft für Korrekturen sein.

  2. Es gibt unter Umständen genug Bewerber, die auch ohne Brillenauflage die restlichen Voraussetzungen erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Privatpilot/in bzw. Pilot/in in der Luftrettung (bei anderen bin ich mir nicht sicher) ist eine Brille bis zu einer Stärke von +/- 5 dpt erlaubt. Man sollte seine Augen übrigens keinesfalls lasern lassen, dann dürftest du nämlich überhaupt nicht mehr fliegen.

Aber allgemein würde ich sagen: Ja, als Pilot/in darfst du eine Brille tragen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Polizei sollte man keine Brille bei Beginn der Ausbildung haben. Kommt später (nach der 1 1/2 jährigen Ausbildung) eine dazu, ist es kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zu einer gewissen Stärke, ja. Aber wie hoch diese Stärke sein darf, weiß ich nicht genau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?