dürfen gläubige juden nur untereinander heiraten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Michel Friedmann ist Jude und hat Bärbel Schäfer geheiratet.

die Bärbel mußte aber zum jüdischen Glauben übertreten, ansonsten wäre mit Heirat nichts.

0

Stimmt nicht, ein wirkliches (religiöses) Verbot der Heirat mit Nichtjuden gibt es nicht. Zumindest keines, was heute noch praktiziert wird. Vielmehr ist es eine Sitte, untereinander zu heiraten, weil es einfach oft als das Beste angesehen wird, ob seitens der Familie oder der Partner selber. Diese gehen davon aus, dass man aufgrund der religiösen Gemeinsamkeit eine bessere Basis für eine gemeinsame Zukunft hat.

Die einzige Regelung, die mir bekannt ist, ist es, dass den Kinder eines Juden mit einer Nichtjüdin nicht zwingend die Religion des Vaters weitervererbt wird, sondern nur die jüdische Mutter vererbt die Religion ihren Kindern, weshalb es auch bei ihr nicht auf die Religion des Vaters ankommt.

ich habe gehört, dass es auf die Religion der Ehefrau ankommt, dann werden die Kinder auch jüdisch sein. Der Ehemann kann dann sein egal was er will.

0

Was möchtest Du wissen?