Dürfen Gesundheits-und Krankenpfleger Fäden ziehen?

8 Antworten

Ja dürfen sie, auf Delegation von einem Arzt (Übertragung ärztlicher Leistungen auf Nichtärzte). Venenpunktionen und Medikamentegaben sind auch ärztliche Maßnahmen, dennoch machen es meist die Gesundheits und Krankenpfleger oder anderes nichtärztliches medizinisches Fachpersonal auf ärztliche Delegation. Die Verantwortung für die Richtigkeit der Maßnahme trägt der anordnende Arzt (Anordnungsverantwortung), die Verantwortung für die korrekte Durchführung derjenige, der die Maßnahme übernimmt und ausführt (Durchführungsverantwortung). Nur in Einzelfällen ist eine Delegation nicht möglich, das ist dann gegeben, wenn die beabsichtigte ärztliche Maßnahme generell oder im Einzelfall spezielle ärztliche Kenntnisse und Fähigkeiten erfordert, die nur ein Arzt persönlich hat. 

Also ich arbeite Auf Station und bei uns machen das nicht die Ärzte, es gibt einfach viel zu viel zu tun da müssen wir Schwestern ran. Sollte es eine komplizierte Naht sein kommt aber natürlich der Arzt oder PJ'ler :)

Für diese Tätigkeit haben Ärzte im Krankenhaus kaum Zeit, das wird grundsätzlich delegiert. 

Was möchtest Du wissen?