Dürfen nach Deutschland gekommene Muslime Kopftücher tragen? Suche contra Antworten für den Relifionsunterricht.

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Geht es um eine Debatte?

Da hast du echt schlechte Karten mit der contra Seiten. Vielleicht helfen dir folgende Argumente:

- das offene ausleben der Religion könnte die anderen Schüler stören oder verunsichern

- Kopfbedeckungen sind bei eher konservativen Schulen allgemein nicht erlaubt

- die Schule ist rein religionsneutraler Raum. Also eigentlich sind ja Staat und Kirche also Religion getrennt, darum hängen auch keine Kreuze mehr in Schulen und Lehrer dürfen oder sollen nicht über ihre Glaubensrichtung reden.  

- stört die Integration in die Gesellschaft (was ich ein mega dummes Argument finde, aber bei einer Debatte kann man ja nicht immer seine Lieblingsseite haben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Helipa
09.12.2016, 23:43

OMG Unverständlich, vor dem Islam weglaufen und dann hier Reklame für den Islam tragen.

0

Contra ist natürlich, dass im Unterricht alle Kopfbedeckungen abgenommen werden müssen. Dürfen Muslima ihr Kopftuch aufbehalten, dann fühlen sich andere benachteiligt.

Ein Baseballcap kann für einen Rapper auch Teil seiner Identität sein. Er darf das aber im Unterricht nicht aufbehalten.

Wenn eine Muslima mit Kopftuch drin sitzen darf, dann müsste man offiziell dem FSM beitreten und mit einem Piratenhut oder einem Piratentuch auf dem Kopf in den Unterricht kommen. Für Anhänger des fliegenden Spaghettimonsters ist das nämlich die religiös gebotene Kopfbedeckung. Gleiches Recht für alle Religionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, das trägt zur freien Religionsausübung bei. Das kann nicht verboten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Panazee
28.11.2016, 16:53

Es gibt dutzende Dinge, die verboten sind, obwohl sie zur freien Religionsausübung gehören. Rastafari dürfen ja auch nicht kiffen, obwohl das Teil ihrer Religion ist.

1
Kommentar von reziprok26
28.11.2016, 22:37

Der Islam kann sich nicht auf eine freie Religionsausführung berufen, da der Islam eine faschistische und undemokratische Partei im Schafspelz einer Religion ist

0

Jeder darf im Unterricht Kopftücher tragen!
Kontrapunkte gibt es an sich nicht.

Man könnte nur sagen, dass es andere Mitschüler stören könnte, wenn das der Fall ist, ist dieser Mitschüler intolerant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch sowas von egal,  stört das denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar. Aber was hat das damit zu tun, ob sie Flüchtlinge sind oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Es ist unverständlich, dass Moslems in christliche Ländern flüchten und nicht begreifen, dass der Islam an diesem, ihren Elend schuld ist, und weiterhin die Symbole dieser Unterdrücker u.a. Bärte und Kopftücher tragen, anstatt diese in den Staub zu treten.

Wenn einer der Nazikultur entkommen wäre, der würde sicher kein Hakenkreuz mehr tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Dürfen die Schüler an deiner Schule im Unterricht ein  Cappy  tragen bzw mit aufgesetzter Kapuze des Hoodys am Unterricht  teilnehmen?  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von just1olli
28.11.2016, 16:47

Haben Kapuzen etwas mit dem Christlichem Glauben zu tun?

1

Ja, ich hab sogar eine in der Klasse die ist aber kein Flüchtling und sie trägt Kopftuch auch im Unterricht ja :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollten sie es nicht dürfen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?