Dürfen Fische Brot fressen oder ist es ungesund für die?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine sehr gute Frage!

Habe folgendes gefunden:

Als Hauptnahrung sollte man Flockenfutter verwenden. Dazu gibt man Trockenlarven, Futtertabletten, Gefrierkost und Lebendfutter (z.B:Tubifex). Abwechslungsreich ist das Stichwort !

Was man nicht füttern sollte: Brot-, Semmel- oder Kuchenbrösel Mehlspeisen, Oblaten, Kartoffeln

Quelle: http://www.aquarianer.at/futter.php

Auf keinen Fall Brot kekse usw ins Becken werfen, das enthaltene gulten ist gift für Zierfische es greift die Schwimmblase des Fisches an! Lebendfutter ist auch ok aber nur in geringen Mengen sonst gewöhnen sich die Fische dran und essen keine Flocken mehr

also den eigenen aquariumfischen würde ich kein brot geben. aber wenn ich an einem see bin oder fluss dann werfe ich gerne etwas brot ins wasser. das wird entweder von den fischen gefressen oder von den vögeln. zeit im wasser zu verwesen hat es bestimmt nicht. ;-)

Klar dürfen sie. Wir haben sie damit sogar schon geangelt. Ob das allerdings für Aquarienfische auf Dauer gesund ist, wage ich zu bezweifeln. Sie brauchen Proteine. Also mehlwürmer wären da deutlich empfehlenswerter. Was für Fische sind es denn?

Leben hier im Teich vor unserem Büro. Keine Ahnung wie die heißen...

0
@sandiundtobi

Also um Teichfische brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Die finden genug Mücken und Larven im Wasser. kannst denen gut und gerne ein paar Schmankerl trocken Brot hineinwerfen. Die freuen sich...und die Enten auch ;-)

0

brot ist nicht ungesund. kommt drauf an was für fische du hast. im aquarium würd ich es nicht machen. bei teichfischen macht das meine mama auch. brezen gehen ebenfalls (aber meine mama mischt auch mit teichfutter und teichsticks)

Was möchtest Du wissen?