Dürfen externe Mitarbeiter einen Betriebsrat gründen?

7 Antworten

Wahlvorstandsmitglieder sind AN des Betriebs. Ebenso wie Bewerber für den Betriebsrat.

Es gibt noch die Möglichkeit dass Mitglieder einer im Betrieb vertretenen Gewerkschaft die nicht Mitarbeiter des Betriebs sind, Wahlvorstandsmitglied sein können. Diese werden aber vom Arbeitsgericht bestellt wenn sonst keine ordnungsgemäße Durchführung der Wahl möglich wäre (§ 16 Abs. 2 BetrVG).

Wählbar sind Mitarbeiter der Firma die volljährig und seit mindestens sechs Monaten im Betrieb beschäftigt sind.

Wählen dürfen alle AN des Betriebs die volljährig sind. Arbeitnehmer sind Angestellte, Arbeiter, Azubis. Auch Leiharbeitnehmer die länger als drei Monate im Betrieb eingesetzt sind dürfen wählen.

In Betrieben mit in der Regel mindestens fünf ständigen wahlberechtigten Arbeitsnehmern, von denen drei wählbar sind, werden Betriebsräte gewählt.

Wahlberechtigt sind alle Arbeitnehmer des Betriebs, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Außerdem sind  Leiharbeiter wahlberechtigt, wenn sie länger als drei Monate im Betrieb eingesetzt werden.

Wählbar sind alle Wahlberechtigten, die dem Betrieb mindestens sechs Monate angehören.

Was möchtest Du wissen?