Dürfen Erzieherinnen bestimmte Lebensmittel im Vesper verbieten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich hätte mir auch gewünscht, das wäre erst mit dem Elternbeirat besprochen worden, aber das wurde- genauso wie das gesunde Frühstück an einem Wochentag, einfach abgeschafft. Und wenn ich meinem Sohn einen Joghurt mit reingeschnippeltem Obst mitgebe, denke ich eigentlich, dass es gesund ist. Es wird auf jeden Fall bald krachen im Kindergarten,denn die Eltern sind sauer. Die Tage sind gezählt...:(

besser wäre gewesen, die erzieherinnen hätten euch eltern eingeladen und alle gemeinsam hätten eine lösung entwickelt. so sind einige eltern sauer und schon bald habt ihr fronten. schade, kein gutes beispiel für die Kinder. aber ja, die können das schon durchziehen, es ist einfach nicht sehr klug, der streit ist vorprogrammiert.

In unserem Kindi gibt es sogar eine Küchenfrau. Eigentlich sind sie da recht gut entlastet.

Alles was du geschrieben hast, anni51, ist mir bekannt. Ich finde nur die Art und Weise sein Vorhaben durchzusetzen nicht korrekt. Es wird ein Gespräch zwischen Leitung und Elternbeirat statt finden. So weit sind wir jetzt schon mal.

Vielen Dank für die Antworten!

also bei unswurde gebeten, kein actimel mitzubringen. bei uns gibts eh verschiedene getränke, sodass kein kind etwas mitbringen muss. im kindergarten wird bei uns manchmal cornflakes angeboten beim gesunden frühstück. naja, dass mit dem actimel ist nachvollziehbar, da diese dinger super leicht umfallen. i kann mir nicht vorstellen, dass sowas verboten werden kann. warum auch? i wüsste keinen grund. und als grund. außerdem ist es völlig normal dass sich die kinder mal voll machen mit essen oder trinken. heißt ja auch kindergarten. und in dem alter kommt sauerei eben häufiger vor

Hallo Elodia- ich versuch es dir mal aus der Sicht einer Erzieherin zu verdeutlichen. Ich weiß ja nicht wie groß eure Kita ist aber der Arbeitsaufwand bei und nach den Essenszeiten ist imens. Es muss abgeräumt, das Geschirr gespült ( auch eine Geschirrspülmaschine muss eingeräumt werden)- der Raum muss gefegt werden. Das hat nichts damit zutun das die Erzieher keinen Bock haben die Kinder umzuziehen oder ihnen hinterher zu putzen. Es ist einfach so das, während dieser Hauswirtschaftlichen Arbeiten, die dafür verantwortliche Person in der Betreuung ausfällt. Und das kann bei dem niedrigen Personalschlüssel in den Kitas fatale Auswirkungen haben. Unglücklich gewählt finde ich die Vorgehensweise der Kita. Das hätte auf einem Elternabend bzw. zumindesten im Elternbeirat besprochen werden sollen. Da hätte dann vieleicht auch eine Ernährungberaterin teilnehmen können um den Eltern die Werbelügen rund um Schokopops- Honeypops, ums Actimel (gegen den Zuckergehalt in diesen Dingern ist Cola schon fast ein Diätgetränk, die Lügen rund um den Früchtejogurt und den fast bei Null Nährwert des Weißbrotes mit Nutella. Das wären für die Eltern nachvollziehbare Argumente gewesen. Wenn ich sehe was die Kinder zum Kaffeklatsch von ihren Eltern mitbekommen wundert mich der schlechte Zustand der Zähne und die immer mehr werdenden Gewichtsprobleme der Kleinen nicht. Bei uns ist z:b.die Milchschnitte verboten. Die Kinder sind schon so auf diesen Markenartikel fixiert das es, mit den Kindern die dieses Zeug nicht mitbekommen, zu Neid und auch zu Erpressungsveruche kommt. Versucht- über den Elternbeirat- einen Elternabend zu organisieren. Nehmt die Begründungen der Erzieher ernst und versucht sie zu verstehen und gemeinsam eine Lösung zu finden. Denkt auch darüber nach das ihr, als Eltern, nichts über die Arbeitsbedingungen im Kitaalltag wisst. Wenn ihr nicht sofort das Kriegsbeil ausgrabt und sachlich mit Vernunft an dieses Problem herangeht, ist der Kitafrieden schnell wieder hergestellt. Wartet aber nicht zu lange damit, sonst staut sich bei euch immer mehr Wut auf und es ist kein sachliches Gespräch mehr möglich.

Es gibt Hausordnungen, da kann man quasi machen was man will.

So wie die Schule Kaugummis verbieten kann, können die des auch.

Allerdings muss das dann in der Hausordnung vermerkt sein. :D

wenn die kinder so ne schweinerei machen, dass die erzieherinnen mit dem sauermachen zulange beschäftigt sind (dies geht ja dann von der betreuungszeit ab und sicher kostet saubermachen auch putzmittel etc.) dann bestimmt schon. die erzieherinnen sind ja keine raumpflegerinnen bzw. kinderpflegerinnen.......

Was möchtest Du wissen?