Dürfen Eltern ihre Kinder dazu verpflichten ihre Klassenfahrt selbst zu bezahlen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwierig, da Klassenfahrten  zur Schulpflicht gehören. Ein Schüler kann also nicht einfach sagen; hab kein Geld, kann nicht mit.

Ansonsten kommt es auf die Höhe des Taschengeldes an. Wenn ein Schüler 30 Euro Taschengeld bekommt, ist es illusorisch, von den Eltern, so etwas zu verlangen.

Bekommt er hingegen 150 oder mehr euro Taschengeld können die Eltern das durchaus erwarten.

Im Zweifelsfalle würde ich als Eltern dann die Klassenfahrt bezahlen, aber das Geld vom Sohnemann oder der Tochter eintreiben.

Danke dir :-) um auf deine Hinterfragung einzugehen, ich bekomme 50€

0

Wenn ich so über deinen Text nachdenke, könnte ich mir vorstellen, dass es sich um erziehungsrechtliche Maßnahmen handelt.

Vielleicht ist der  17 jährige nicht bereit, den Eltern zu Hause zu helfen und so kleine Hilfsarbeiten wie z.B. einkaufen gehen, Zimmer aufräumen, usw. zu  machen.

In solch einem Fall - würde ich dies sogar als sinnvoll halten - und es hat ja auch schon etwas gebracht.  Der 17 jährige macht sich Gedanken !

Nein darf man nicht, solange du noch nicht 18 bist müssen sie dich unterstützen. Ich weiß allerdings nicht wie das mt den Klassenfahrten genau ist, wenn du mit willst und das halt keine verpflichtende Fahrt ist, dann ist es verständlich wenn deine Eltern das nicht alles zahlen wollen. Wenn sie dich allerdings dazu verpflichten da mitzufahren und du alles zahlen sollst, ist das verboten

mit wie viel "taschengeld" kommt man mit 20 aus?

wohne zu hause, kaufe eigentlich all meine kosmetik selbst, kleidung,handyvertrag auch usw, was meint ihr, wie viel geld braucht man da so?

...zur Frage

Wieviel gebt ihr im Monat für Klamotten aus als Jugendliche?

Wieviel gebt ihr im Monat aus? Bitte euer Alter und Geschlecht dazu schreiben. Ich selber gebe zwischen 30-70€ aus, kommt immer darauf an, aber ich muss immer die Hälfte selber bezahlen ( w, 15 ).

...zur Frage

Alten-Pflegeheim wie hoch ist der persönliche Selbstbehalt an Ersparnissen?

Opa und Oma wollen in ein Pflegeheim gehen, da die Oma an Demenz erkrankt ist Pflegestufe II hat und der Opa 87 Jahre alt ist und die Pflege nicht bewältigen kann. Es existiert etwas Erspartes Geld. Die Rente ist aber für beide Heimplätze nicht ausreichend. Wieviel kann das Pflegeheim von dem ersparten Geld aufbrauchen?

...zur Frage

Mit 14 10€ Taschengeld?

Hallo, ich bin zur Zeit 14 und werde bald 15 und mich würde interessieren, ob das, das ich ihm Monat an Geld kriege, genug ist. Im Monat kriege ich 10€ Taschengeld direkt auf mein Konto überwiesen, außerdem bezahlen meine Eltern Kosten, wie z.B Kleidung, Essen, Sachen für die Schule und Familienausflüge (Freizeitparks etc.). Außerdem kriege ich im Monat noch einmal knapp 8€ für die Schule, um mir dort etwas zu kaufen. Ich habe neulich gelesen, dass man in dem Alter am besten 25€ bekommen sollte, aber dort stand nichts über z.B Kleidung und wer diese bezahlen soll.

...zur Frage

Guter Taschengeldplaner fürs Handy?

Suche eine gute Taschengeld-Planer-App fürs Handy, die einfach zu verstehen ist und folgende Funktionen beinhaltet:

  • Übersicht, wie viel Geld man hat
  • Ausgaben und Eingaben eintragen
  • Wiederkehrende Buchungen eintragen

Könnt ihr mir was empfehlen? Sollte kostenfreie nutzbar sein.

Vielen lieben Dank im vorraus

...zur Frage

Klassenfahrt verweigern?

Ist die Teilnahme (außer Krankmeldung) zur Klassenfahrt grundsätzlich Pflicht? Können Eltern sagen: "Dafür gebe ich kein Geld aus, ist ja kein Unterricht" oder "die Aufsichspflicht dort genügt mir nicht" , "geplante Aktionen zu gefährlich". Dürfen sich Eltern da verweigern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?