Dürfen die zwei Wechselrichter-Accu-Verbindungs-Phasen direkt neben einander in einen Kabelkanal verlegt werden?

1 Antwort

Bei 40A auf 4m Länge reichen 2,5qmm nicht aus. Es müssen 25qmm sein. Dann sollte das Kabel auch nicht zu warm werden.

10

Entschuldige, habe mich mit dem angegebenen Querschnitt und auch mit dem Durchmesser vertan. Die mitgelieferten Anschlusskabel haben einerseits schon mal ca. 4-5 mm Durchmesser und entsprechennd einem zwischenzeitlich kontaktierten Elektriker 16 qmm Querschnitt. Dies liegt nmatürlich schon weit eher in dem Bereich Deiner Berechnung / Empfehlung.

0

Kfz Hilfe gesucht - Klickgeräusche Smart Forfour 454?

Neulich hatte ich meinen Smart Forfour aus 2006 (68ps cdi, Softtouch) einer Freundin geliehen. Diese fuhr (warum auch immer) ohne Radio und machte mich nach der Fahrt auf ein Klickgeräusch in meinem kleinen aufmerksam.

Das Geräusch kommt aus Richtung Sicherungskasten/Relais. Nun habe ich heute mal alle Relais, unter Hilfe eines Schrauberdrehers als Verlängerung, durchgehört. Scheinbar alles unauffällig.

Bereits bei eingeschalteter Zündung (Licht aus, Heckscheibenheizung aus, alles aus...) tritt dieses Klickgeräusch auf. Aber auch beim Fahren werde ich davon nicht verschont. Vielleicht ist das Geräusch auch normal und ich habe es nur noch nie bemerkt!?

Kann ich das Auto beschädigen wenn ich mit eingeschalteter Zündung die Relais nach und nach abziehe? Dann könnte ich die Relais wenigstens zu 100% ausschließen.

...zur Frage

Ford Mondeo: Startproblem, Motor geht aus

Hallo Forum,

bei meinen Ford Mondeo, EZ 04/97 1,8 l, Schaltgetriebe geht der Wagen nach einem Kaltstart nach ca. 60 - 90 Sekunden nach Start im Leerlauf (1500 Umdrehungen) aus. Fahre ich sofort los, fällt nach der ersten Gaswegnahme die Drehzahl auf null und der Motor ist aus. Der Wagen lässt sich dann nachdem Benzin gepumpt wurde, meistens ganz normal starten, der Motor stottert dann zwar noch auf den ersten Metern aber die Maschine bleibt an. Im nachfolgenden Betrieb macht die Maschine dann keine Probleme mehr bis zum nächsten Kaltstart. Dann widerholt sich das ganze.

Der Wagen ist durchgehend Checkheft, hat nun 185000 KM auf dem Tacho. Im Rahmen der Inspektion wurden Öl- und Filterwechsel sowie Benzinfilter gewechselt. Am Auslesegerät in der Werkstatt wurde der Fehlerspeicher ausgelesen, es wurde die Lampdasonde als defekt angezeigt und gewechselt. Das Problem ist aber leider immer noch da. Meine Werkstatt meint nun, es sei die Nockenwelle.... Hat noch jemand eine Idee, was es alternativ sein könnte? Luft zieht der Vergasser wohl nicht, dass wurde geprüft... .

Ich bedanke mich schon mal für eure hoffentlich hilfreichen Vorschläge zur Fehler bzw. Ursachensuche.

Es grüßt schulli

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?