Dürfen die Vermieter mir Vorschriften machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Laut Mietvertrag wäre es eine Reinwohnfläche von 85m³ ich habe nach gemessen es sind keine 30m³ die ich Bewohne .

Es zählt nicht die Fläche die Du tatsächlich bewohnst, sondern die Dir zur Verfügung gestellt wurde.

Kann es sein das Du beim Nachmessen einiges vergessen hast? Küche, Bad, Flur, Abstellkammer in der Wohnung, Balkon oder Terrasse?

Es ist ein kleines Häuschen das ich Bewohne 

Dann zählt alles in dem Häuschen als Wohnfläche. Nicht nur die Flächen die Du bewohnst bzw. zum Wohnen nutzt.

Dein Vertragspartner ist der Vermieter, nicht seine Eltern.

Also kann alles was diese sagen am A... vorbei gehen.

kann ich Fristlos kündigen wenn meine Persönlichkeit Rechte durch die Eltern des Vermieters eingeschränkt sind.

Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das ganze Haus gemietet hast, kannst du nicht sagen, "ich bewohne nur 30 qm". Natürlich bist du dann auch für die Sauberkeit des ganzen Hauses und des Grundstückes verantwortlich. Dass dann die Eigentümer "Stress" machen, kann man ihnen nicht verdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also vorschreiben können dir die Eltern nichts. Wann du Fenster putzt ist deine Sache. Falls im Vertrag geregelt ist, dass du z.B. 1x die Woche Kehrdienst hast, müsstest du das machen, aber das geht auch die Eltern wieder nichts an.

Wenn sie alles dokumentieren was du machst und auch nicht machst, würde ich das schon als Stalking empfinden, was man sicherlich zur Anzeige bringen kann. Gerade, wenn sie dir Sachen unterstellen, ist das Rufmord.

Ob du fristlos kündigen kannst, weiß ich allerdings nicht genau. Wahrscheinlich müsstest du deinen Vermieter erstmal auf den Stress mit den Eltern hinweisen und wenn sich daraufhin nichts ändert, könntest du kündigen.

Das einzige, was ich nicht verstehe ist: Du hast 30 m² Wohnraum und in deinem Mietvertrag stehen 85 m²? Du musst doch vorher gewusst haben, dass es nicht so groß ist bevor du unterschrieben hast? Oder hast du dir die Wohnung vorher nicht angesehen? Kann es sein, dass vielleicht noch Abstellräume im Keller oder auf dem Dachboden dazuzählen oder auch ein Balkon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Nein, können sie nicht. Kann nur dein Vermieter. Ausnahme: Es wurde festgehalten, dass sie die Hausverwaltung übernommen haben.

2. Musst du nicht.

3. Aufschreiben darf sie. So was sollte man machen wenn man Probleme mit Mietern, Vermieternm, Nachbarn etc hat. Solltest du auch tun. Jede Klage oder Ähnliches von ihnen mit Zeit und Datum protokollieren. Mit den Photos weiss ich nicht.

4. Wie kann man sich um 50m² täuschen

5. & 6. Da kann ich dir nicht helfen.

Mein Tip: Investier 30€uronen pro Jahr und geh in den Mieterschutzbund, die können dich da richtig beraten, denn die Beratung wird von Fachanwälten für Mietrecht gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Schilderung auch nur teilweise zutrifft sieht es für mich danach aus, dass Dich Deine Vermieter mit allen Mittel aus dem Haus ekeln wollen.

Ich glaube, Du bist mit dieser Situation allein überfordert und solltest Dir unbedingt Hilfe und Beratung vor Ort suchen. Ich denke da zum Beispiel an den Mieterschutzbund oder vielleicht auch durch eine Organisation für behinderte Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. nein. Wann Du Deine Wohnung putzt, ist alleine Deine Sache. Ausnahme: eine Vereinbarung über Treppenhaus- oder Gehwegreinigung.

  2. sofern Du vertraglich nicht für die Gartenpflege zuständig bist, nein
  3. solange die Person dafür nicht in Deinen Persönlichkeitsbereich eindringt (also z.B. durchs Fenster fotografiert), darf sie Fotos machen und aufschreiben, so viel sie will
  4. ein Haus mit 30 qm erscheint mir sehr unwahrscheinlich. Ausschlaggebend ist, was Du gemietet hast bzw. was Dir zur Verfügung steht.
  5. jein. Du kannst ab bestimmten Differenzen zum Mietvertrag (aber nur dann, wenn im Mietvertrag steht "Wohnfläche: 80 qm") die Miete mindern
  6.  möglicherweise. Allerdings sehe ich hier nicht Deine Persönlichkeitsrechte eingeschränkt

Weitere Informationen erhältst Du beim Mieterverein. Die haben Anwälte beschäftigt, die die Mietglieder kostenlos in Mietrechtsfragen unterstützen. Außerdem vermitteln die z.b. auch Architekten (gegen geringes Entgelt), die die Wohnung korrekt vermessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?