Dürfen die sich Vegetarier nennen, wenn sie Gelatine essen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wer was wie sein will ist jedem selber überlassen, niemand kann jemanden zwingen, eine Lebensweise zu übernehmen, wenn er das nicht will. Dass du keine Tiere isst ist deine Entscheidung und das finde ich super. Das sehen aber nicht alle so, also musst du für dich selber wissen, dass du das tust, was du für richtig hältst. Das nur mal zu den ganzen Anti-Vegetarier-Kommentaren hier. ^^

Wenn deine Freunde Gelatine essen, sind sie, wenn man es genau nimmt, keine Vegetarier, da Vegetarier keine toten Tiere essen (und Gelatine kommt von einem toten Tier). 

Aber es gibt noch andere umstrittene Grauzonen zwischen Vegetariern und Nicht-Vegetariern. Mancher Käse zum Beispiel enthält Lab, welches aus einem Gemisch aus Enzymen, die im Kälbermagen gebildet werden, besteht und zur Käseproduktion genutzt wird. Also wäre dieser Käse ja im Grunde genommen auch nicht vegetarisch, oder? 

Genauso ist es mit Produkten, die nicht tierversuchsfrei sind. Wenn du Schminke benutzt, die mit Tierversuchen hergestellt wurde, dann schmierst du dir zwar nicht direkt das tote Tier ins Gesicht, aber es musste trotzdem ein Tier für deine Kosmetik sterben. Wenn man also ganz genau sein will und Tiere in jedem Falle nicht zu Schaden kommen lassen will, dann müsste man auf all diese Faktoren auch achten. 

Ich würde dir also raten, am besten einfach für dich selber zu entscheiden, was du willst und deine Freunde ihre Gelatine essen lassen, wenn du sie eh nicht davon abbringen kannst. Wenn sie sich trotzdem Vegetarier nennen, kannst du daran auch nichts ändern. 

Ich hoffe du hast dich von diesen ganzen Kommentaren hier nicht beunruhigen lassen und tust weiterhin das, was du für richtig hälst! :) 


Das mit dem Käse stimmt. Da achte ich auch drauf. Und ich benutze Naturkosmetik, die frei von Tierversuchen sind. Danke für die Antwort : )

1

Das Wort heißt Gelatine! 

Die dürfen sich als das bezeichnen was sie wollen. Jeder will auf eine andere Art und Weise ein Gutmensch sein, den Grad davon bestimmt jeder selbst. 

Nach deine Logik müsstest du dich eigentlich drauf einstellen Veganer zu werden, denn immerhin isst du aktuell noch Eier? Hast du ne Idee wieviele männliche Küken aufgrund Eiproduktion einfach so zerschreddert werden? ^^ (Ich bin Omnivore, ich brech jetzt hier keine Diskussion vom Zaun, aber ich will dir nur zeigen dass du auch nicht so ultimativ besser bist wie deine Bekannten)

Ja aber nur, weil (ich weiß, dass der Grund bescheuert ist) ich meinen Eltern nicht noch mehr Probleme bereiten will. Die fanden das mit dem Vegetarismus schon nicht so prickelnd

0
@MyFishhAurely

Mir sind deine Gründe egal ;) Es ist dein Leben, führ so wie du es führen willst, man muss ja nicht alle Extreme mit machen

0

Ich bin Omnivore, ich brech jetzt hier keine Diskussion vom Zaun, aber ich will dir nur zeigen dass du auch nicht so ultimativ besser bist wie deine Bekannten

Sogar noch schlimmer, denn Obst, Gemüse und Getreide lässt noch mehr Tiere sterben! Das ist aber den Veggies immer nicht bewusst oder es wird geleugnet oder relativiert.

Wer keine Tiere töten will muss auf Lichtnahrung umsteigen oder Waldbeeren futtern.

Am wenigsten Tiere würde jemand auf dem Gewissen haben, wenn er sich 3 Rinder auf die Weide stellt und sich das ganze Jahr von einem geschlachteten Rind ernährt.

Alles andere (vor allem Veganer) töten massig Tiere für ihr Essen!

1
@Omnivore13

@Omnivore

Zum Glück gibt es noch so Gutmenschen wie dich, denen das Wohl der Tiere am Herzen liegt. :D

0
@mulano

Zum Glück gibt es noch so Gutmenschen wie dich, denen das Wohl der Tiere am Herzen liegt. :D

Da hast du recht. Dir scheinen sie ja egal zu sein.

1

Jedem seine Sache wie man das macht. Das ist ihre freie Entscheidung es gibt ja keine Regeln dafür wie man seinen Lifestyle gestalten muss. LG😊

Sie können essen was sie wollen. Zumindest ist ein Anfang gemacht.

Da Vegetarier kein geschützter Begriff ist, können die sich nennen wie sie wollen.

Aber wer braucht schon so eine Gruppenzugehörigkeit?

Lass die doch essen was die wollen. Was stört dich das?

Übrigends: Wenn du nicht willst, dass keine Tiere sterben (wie in deinem ersten Satz behauptet), dann solltest du auf Lichtnahrung umsteigen. Für Obst und Gemüse sterben um ein vieeeelfaches mehr Tiere als je ein Schlachter im ganzen leben töten kann.

Für Obst und Gemüse sterben um ein vieeeelfaches mehr Tiere als je ein Schlachter im ganzen leben töten kann.

Immer noch verhältnismäßig weniger als für Fleisch. Findest du es nicht ein bisschen dreist solche Behauptungen aufzustellen?

1
@mulano

Immer noch verhältnismäßig weniger als für Fleisch. 

Falsch!

Findest du es nicht ein bisschen dreist solche Behauptungen aufzustellen?

Ich sag ja nur die Wahrheit! Du dagegen bist gläubig! Das sagt alles!

1

So ein Müll. Für Obst und Gemüse sterben nicht mehr Tiere.

0
@randomhuman

Das sehen die Insekten, Schnecken, Wühmäuse, Hasen, Ratten, Rehe und andere Tiere aber anders, die für DEIN Obst und gemüse massenhaft sterben mussten!

0

Sie dürfen sich auch Manfred nennen. Es gibt kein Gesetz welches die Zulässigkeit irgend einer Namensgebung (mit offensichtlichen Ausnahmen) regelt.

Das eine ist ein Sammelbegriff der eine bestimmte Form der Ernährung beschreibt, das andere eine Bezeichnung die man sich selbst gibt.


Ja dürfen sie.
Vegetarier ist kein geschützter Begriff

Was soll das werden? Ein Gesinnungswettkampf?

Ich werde es wohl nie verstehen.....

Was möchtest Du wissen?