Dürfen die das? Lkw-Fahrer parken imma alles zu!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt auf mehrere Faktoren an:

  • Beschilderung. Ist ein Parkverbot für Kraftfahrzeuge ausgeschildert oder nicht, evtl. mit Gewichtsangabe.
  • Ist es innerorts oder außerorts? Parken auf Vorfahrtsstraßen innerorts ist erlaubt.
  • Ist es ein reines Wohngebiet oder ein Gewerbegebiet oder ein Mischgebiet?
  • Selbst wenn es ein reines Wohngebiet ist, ist das Parken von LKW erlaubt, wenn es nicht regelmäßig ist.

Ist es also innerorts und kein reines Wohngebiet, ist das Parken von LKW erlaubt, sofern kein Schild auf ein Parkverbot hinweist.

Selbst im Wohngebiet ist das Parken für LKW erlaubt, wenn es nicht regelmäßig ist. Regelmäßig heißt in regelmäßigen Abständen, z.B. täglich. Aber regelmäßig heißt auch z.B. am Wochenende, regelmäßig am Wochenende.

Wobei ich mit meinem LKW auch bei mir vor der Haustüre parke, in einem Wohngebiet und zwar auch regelmäßig. Aber es wird von den Nachbarn geduldet. Und wenn mal Platzmangel ist, fahr ich ihn halt weg oder stell ich ihn von Anfang an woanders hin wenn ich heimkomme und weiß daß jemand z.B. eine Feier hat und viele Gäste erwartet und Parkplätze braucht. Dafür stört es auch keinen wenn ich am Sonntag 22.00Uhr den Diesel anschmeiße und wegfahr. Man kann doch reden miteinander. Vernünftig reden.

So wie Findelkind98 in seiner Antwort beschreibt, Autos so zu parken daß kein LKW mehr parken kann finde ich einfach nur kindisch und übertrieben. Ein solches niveauloses Verhalten zeugt von Beschränktheit und mangelnder Bereitschaft zur Kommunikation. Jeder will daß seine Post kommt und jeder will daß im Supermarkt die Regale voll sind und jeder will seinen Sprit an der Tankstelle bekommen. Die ganze Wirtschaft und das ganze menschliche Leben wie wir es kennen kann es nur geben, weil LKW rollen. Angewiesen ist jeder darauf, aber sehen will sie keiner. Das ist traurig. Das ist aber auch ein deutsches Problem. Nirgends in ganz Europa ist der LKW so verhasst wie in Deutschland. Da muß ein Umdenken stattfinden. Schade daß wir LKW-Fahrer in Deutschland kein Streikrecht haben wie die Italiener oder Franzosen, damit ein deutscher Bürger mal sieht wie es ist, wenn kein LKW rollt und die Wirtschaft zusammenbricht....... Nur Deutschland ist so beschränkt und kapiert das nicht.

Und noch was zum Schluß: Warum schimpfst Du über die LKW die da parken, weil Du Dich fürchtest daß Dich ein Auto umfährt? Solltest Du da nicht über das Auto schimpfen? Der LKW steht und wenn er korrekt steht kannst Du ihm da nicht an. Das Auto dagegen fährt. Hat ein Verkehrsteilnehmer sich nicht so zu verhalten daß er jederzeit stehenbleiben kann und eine Gefährdung Anderer ausgeschlossen ist? Wenn es also mal zu Situationen gekommen ist oder dazu kommt, daß Dich jemand "umfährt", warum schimpfst Du dann nicht über diesen Verkehrsteilnehmer weil er Dich umfährt????

Denkt mal drüber nach!......

Perfekte Antwort! Nix hinzuzufuegen, ausser DH. LG Albi.

0

Du magst damit vielleicht Recht haben, ich glaube ich hätte noch sagen sollen, das oft auch mehrere LKW s dort alles zuparken, so dass nur ein Auto durchkommt, obwohl, es für 2 ausgerichtet ist.

0

Zu ergänzen wäre aber, dass u. a. in reinen Wohngebieten das Parken von LKW über 7,5 t zul. Gesamtgewicht das das regelmäßige Parken von 22 - 6 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen nicht zulässig ist.

Im Übrigen muss die Restfahrbahnreite mindesten 3,05 m betragen.

Naja, aber irgendwo müssen sie ja mal parken.

0
@Eichbaum1963

Da beißt der Rainer der Maus kein Wolfsfaden ab. Klasse Antwort, denn Coconut ging nicht mal auf deine Fragen ein, um was für eine Str es sich hierbei handelt.

Gruß Wolf

0
@mikewolf

Aber wieso parken die nicht auf dem riesengroßen kaum beparkten Friedhofs Parkplatz?Der ist direkt neben mir. Wir dürfen auch dort parekne natürlich nicht erste reihe.

0
@coconut263

Das Problem bei solchen Parkplätzen ist dies:

Ist der Parkplatz für LKW befahrbar von den Kurvenradien her, oder kommt er nicht um die Kurve zwischen den Parkreihen usw?

Sind niedrige Äste oder Bäume in oder um den Parkplatz. Bedenke die Höhe von LKW.

Fühlen sich dann andere nicht gestört? Und wird er dann gesperrt für LKW?

Wird er im Winter geräumt und gestreut? Oder kann ein LKW reinfahren und fährt sich fest und kommt nicht mehr raus?

Wird er zum Trotz dann zugeparkt? Oder aus Unwissenheit anderer Verkehrsteilnehmer? Ein anderer stellt sich in die Kurve oder unmittelbar davor oder dahinter weil er denkt ein PKW kommt noch rum. Der LKW kommt aber dann nicht mehr rum.

Ist er geteert oder gepflastert? Lass mal einen schwer beladenen LKW auf einem schon etwas maroden Kopfsteinpflaster eng drehen. Damit Du mal siehst wie die Steine rausgezogen werden und das Pflaster kaputt ist oder wie Randsteine umgefahren und umgedrückt werden. Wer bezahlt denn den Schaden am Parkplatz oder evtl. am LKW an den Reifen?

Da stellen sich viele lieber auf die Straße und haben keine oder weniger Probleme.

1

Ok Str 400m Länge. Vorne stehen Häuser und am Ende sind welche und dazwischen ist unbebautes Land. Was spricht dagegen das LKW dort parken ? Ok es gibt ein Parkverbot in reinen Wohngebieten, doch darf die Polizei oder das Ordnungsamt dort auch nur Bußgelder verhängen, aber den LKW nicht so einfach zur Wegfahrt veranlassen. Denn dann wäre auf dem Fahrenschreiber eine Störung der Wochenendruhezeit angezeigt, und der Fahrer müßte seine Ruhezeiten verlängern oder sogar ganz von vorne beginnen.

Vielleicht wohnt er in einen der Häuser und du kannst mit ihm reden. Verstehe aber bitte die anderen Gründe. Viele Fahrer haben kein PKW und müssen mit ihrem rollendem Wohnzimmer auf 5 Achsen bis zum Haus fahren um Zuhause ankommen zu können. Du mit deinen Fahrad bist dadurch sicher nicht gestört oder eingeengt.

Gruß Wolf

Wo sollen die denn sonst parken, wenn es notwendig ist für die LKWs? Ich denke schon, dass sie das dürfen.

Die müssen ja auch irgendwo parken können.

Sprich doch mal einen LKWfaher an :-)

Parken von Firmenwagen?

Dürfen mehrere Firmenwagen auf einer normalen Straße geparkt werden auch wenn sich Anwohner beschweren? Die Straße selbst ist keine Anliegerzone oder sonstiges. Habt ihr da Erfahrungen?

...zur Frage

Handwerker und die StVO

Dürfen Handwerker ihren LKW mitten auf der Straße "Parken" sodass Fahrzeuge in Fahrbahnrichtig behindert werden?

...zur Frage

Dürfen fremde Menschen Kinder auf dem Schulweg filmen?

Hallo!

Mein Sohn hat mir berichtet dass am Montag auf dem Schulweg (er musste von dem Zentralen Bushalteplatz zur Schule) irgendsoeine Trulla stand und die Leute gefilmt hat.

Darf die das? Mein Sohn wolllte das nicht, aber er hat sich nicht getraut sie anzusprechen.

Und dann gibt es da noch solche Pfosten im Boden mit Ketten dazwischen (ich kenne den Fachbegriff nicht, es sind zwei Pfosten so im Boden und da ist dann so eine Stahlkette dazwischen) Wenn man den schnelleren und auch kürzeren Weg nehmen möchte, dann muss man entweder ewig lang auf der Straße sein, weil man bis zum Ende der Pfosten gehen muss und dann auf der Straße zum kürzeren weg (Es gibt einen weiteren Weg, der ist aber ein bisscen länger und wegen einer Baustelle an einer Schule stauen sich die Schüler --> Sohnemann kommt zu spät zum Unterricht --> Es würde Nacharbeiten hageln!)

Nun haben sich Leute beschwert dass viele Kinder da drübersteigen (Die Zeit auf der Straße wäre wäre deutlich verkürzt und da gibt es auch noch Möglichkeit zum Warten wenn man die zweite Straße passieren will (Bürgersteig)-  Man muss dazu keinerlei Privatgrundstücke betreten.

Meine Fragen: 1. Ist das Filmen erlaubt?

2. Ist es rein rechtlich, also nach StVO, verboten solche Pfosten mit Ketten dazwischen zu übersteigen? VIelen Dank für Ihre Antworten!

PS: Bitte duzen Sie mich nicht.

...zur Frage

Parkflächen vor dem Grundstück - Wer ist verantwortlich für diese Flächen?

Hallo,

ich wohne in einer Wohnsiedlung mit unzähligen Häuser. Unser Haus ist am Ende einer Straße. Vor unserem Grundstück führt ein Gehweg lang und es befinden sich 8 Parkplätze, die von jedem in der Straße genutzt werden können. Sie sind sozusagen, nicht von uns angemietet etc. wir haben unsere eigene Garage.

Nun bekamen wir Post von der Stadt, dass wir die Parplätze von Unkraut befreien müssen, da es nicht mehr schön aussieht. Ist dies meine Aufgabe oder der der Stadt selber? Wo kann man dies gesetzlich nachlesen oder an wem muss man sich wenden, wenn man dies nicht einsieht? Immerhin parken auch die Nachbar dort, die KEINE Parkplätze vor ihrer Grundstücksgrenze haben.

Danke für Antwort im Voraus

...zur Frage

Ich habe in einer Straße geparkt, wo nur Anwohner mit Parkausweis parken dürfen. Es gibt aber kein offizielles Verbotsschild (Halte- oder Parkverbot), sondern?

Ich habe in einer Straße geparkt, wo nur Anwohner mit Parkausweis parken dürfen. Es gibt aber kein offizielles Verbotsschild (Halte- oder Parkverbot), sondern nur ein weißes Hinweisschild, dass nur Anwohner mit Parkausweis xy parken dürfen. Ein Bekannter ist der Ansicht, dass es ein offizielles Park- oder Halteverbotsschild zusätzlich geben muss. Juristen an die Front, wer weiß was diesbezüglich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?