Dürfen deutsche auf den Koran schwören?

23 Antworten

Es ist sowohl für Muslime als auch Nicht-Muslime eine völlig nutzlose Sache auf den Koran zu schwören.

btw.:

ich würde keinem (Muslim) etwas glauben, der auf den Koran schwört, auf die Ehre seiner Mutter.. oder beim Barte des Propheten.... oder was auch immer...

einem Nicht-Muslim, der auf den Koran schwört, würde ich dieselbe Bedeutung zu messen, wie wenn ein Muslim auf die Thora schwört....

WARUM ?

WEIL:

Es ist verboten bei etwas anderem als bei ALLAH zu schwören.

Abdullah (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

“Wer immer und unbedingt schwören will, der soll nur bei Allah schwören oder schweigen.”
(Buchari)

Beim Schwören ist ja vor allem interessant, wie derjenige den Schwur bewertet, der durch den Schwur von der Wahrheit der Aussage überzeugt werden soll.

Wenn also ein Nicht-Muslim auf den Quran schwört, dann steht zu vermuten, dass es mit dem Wahrheitsgehalt nicht weit her ist. Zudem es unter Muslimen überhaupt nicht üblich ist zu schwören - schon gar nicht auf den Quran.

Dürfen Deutsche auf den Quran schwören? Klar dürfen sie. Es gibt kein Deutsches Gesetz, das ihnen das verbieten würde. Und was der Islam dagegen hätte, ist ja für den Nicht-Muslimen nicht relevant. Niemand muss sich an Forderungen einer Religion halten - schon gar nicht an die einer fremden Religion - es sei denn, da steht einer mit dem Schwert dahinter.

Abgesehen davon finde ich das Verhalten Deines Klassenkameraden als dümmlich und respektlos, auch wenn er womöglich witzig und originell sein will. Es ist einfach überflüssig, die religiösen Gefühle Andersgläubiger zu strapazieren.

Bis auf einen Punkt hast Du vollkommen recht. Dass Muslime nicht Schwüre leisten, stimmt so nicht. Es geschieht tatsächlich jeden Tag. Achte mal auf das häufige "Wallah!". Das ist ein Schwur, d.h. sowas wie "Bei Gott!". Das Problem ist nur, dass dies von vielen fast schon inflationäre benutzt wird. Ein Muslim wäre gut beraten, bewusster zu sprechen, d.h. weniger "Wallah!" zu sagen. Denn es ist eine Sünde, einen geleisteten Schwur ohne Not nicht zu erfüllen.

0

Vor Gericht wird in Deutschland auf kein Buch geschworen, egal ob Bibel, Thora oder Koran, in Österreich schon.

https://de.wikipedia.org/wiki/Eidesformel

Bezüglich deines Freundes teile ich die Ansicht von @Nightlover 70.

Was möchtest Du wissen?