Dürfen das lehrer und die schulleitung anderen lehrern sagen(Teilkonferenz)?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

also konferenzen sind genau dafür da, um dinge, die vorgefallen sind den anderen lehrern vorzutragen und deren beobachtungen zu erfahren. erfahrungsaustausch ist hier das stichwort. du stehst also unter beobachtung und solltest dir nichts mehr zuschulden kommen lassen, im gegenteil, du solltest eher positiv auffallen, indem du z.b. einem kleineren schüler , der sich verletzt hat, mal hilfst, indem du nicht mehr bei 'späßen' vorne mit dabei bist, sondern eher besonnen reagierst, indem du deine aufgaben alle erledigst, dich meldest und im unterricht mitmachst.

wenn du solche sachen hin bekommst, dann wird es lehrer geben, die für dich sprechen und dann wird dein leben an der schule gut werden. bekommst du es nicht hin, fällst weiterhin negativ auf, dann ist es vorbei. willst du das?

hmm...deine entscheidung.

oder kannst du gar nicht entscheiden? treibt es dich zu risikoreichem verhalten? stimmt was nicht mit dir? brauchst du hilfe? geh mal in dich, sprich viell. mal mit deinen eltern, wenn euer kontakt gut ist und kläre was so für die zukunft ansteht und ob es dir möglich ist dein leben gut auf die reihe zu kriegen.

Klar dürfen Lehrer über Schüler und ihre Probleme miteinander reden, müssen sie sogar. Es ist auch wichtig, dass alle Lehrer über Konflikte Bescheid wissen und gewarnt sind. Dafür sind Konferenzen und Teilkonferenzen da. Darüber gibt es auch Protokolle, die alle Lehrer lesen und abzeichnen müssen. Da stehst Du jetzt auch drin und alles über Dich, genauso wie in Deiner Schülerakte. Die geht übrigens mit Dir, wenn Du die Schule wechselst. Die neue Schule weiß dann auch über Dich und Deine Sünden Bescheid. Die Schulleitungen reden auch in so einem Fall miteinander.

Ja, da man jetzt ein Auge auf das Verhalten haben möchte. Sprich damit wird die Kontrolle größer und die Luft ganz dünn für Dich.

Ja. Laut Schulgesetz werden zu solchen Disziplinarmaßnahmen aus dem Kollegium alle Lehrer des Schülers und alle von der Lehrerkonferenz abgeordneten Lehrer eingeladen.

Problemschüler gehen alle Lehrkräfte etwas an.

Sie dürfen es untereinander "weitersagen", denn sie alle haben "nach draußen" Schweigepflicht.

Außerdem gibt es ja ein Protokoll der Teilkonferenz, in dem jeder Lehrer nachlesen kann.

Lehrer reden über Schüler ebenso wie Schüler über Lehrer.

Dürfen Schüler das?

Bei so einer Konferenz sind nun mal alle Lehrer vertreten

MikeTyson56 08.04.2017, 08:11

nicht alle... die anderen haben nix damit zutun nur Lehrervertreter schülervertreter schulleitung und klassen lehrer ich und meine mutter

0
heide2012 08.04.2017, 08:21

Nein! Erstens war es eine Teilkonferenz undzweitens, nur Lehrer, die den Schüler auch unterrichten.

0
Akka2323 10.04.2017, 12:07
@heide2012

Die Ergebnisse der Teilkonferenzen werden bei Bedarf auch in der Gesamtkonferenz diskutiert. Lehrer dürfen alle Protokolle einsehen und Lehrer reden über Schüler auch außerhalb der Konferenzen, im Lehrerzimmer und den Fluren.

0

Was möchtest Du wissen?