Dürfen Cannabis-Patienten einen Führerschein besitzen und (motorisiert) am Straßenverkehr teilnehmen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich zitiere aus einer Mail von Dr. Franjo Grotenhermen. (Als Cannabis-Patient sollte man wissen, wer Dr. Grotenhermen ist...)

>>es gibt bei der medizinischen Verwendung von Cannabis keinen
Grenzwert. Werden Cannabinoide und Cannabis als Medikament verwendet,
unter ärztlicher Aufsicht, so spielt die Konzentration von THC im
Blut keine Rolle. Einige Führerscheinstellen sehen das noch anders,
aber das ist ein Lernprozess. Auch ich warte noch auf die
angekündigte Stellungnahme der Bundesanstalt für Straßenwesen, die
das noch einmal deutlicher klarstellen soll
<<
Konkret ist es aktuell so, dass Cannabis als Medizin im Rahmen der Erteilung einer Ausnahmegenehmigung nach § 3 Abs. 2 BtMG bei manchen Führerscheinstellen Anerkennung findet und bei manchen nicht.

Thx for * (1.050)

0

Was möchtest Du wissen?