Dürfen Bürger Gespräche aufzeichnen?

5 Antworten

Du darfst das Gespräch nur mit der Zustimmung der betreffenden Person aufzeichnen. Ob es vor Gericht als Beweismittel anerkannt wird, ist trotzdem nicht sicher.

Besser, einen Zeugen mitnehmen.

11

So bald ein Zeuge dabei ist, wird der MA sich korrekt verhalten.

0
36
@MK1982

Und genau das ist der erklärte Zweck eines Beistandes gemäß § 13 SGB X!

0
11
@1hoss43

Leider richtet sich mein interesse nur teilweise in die Zukunft....

0

Dieses Problem habe ich am Telefon auch manchmal. Es wird gefragt, ob aufgezeichnet werden darf. Dies ist nicht ohne Wissen des Gesprächspartners erlaubt. Es wird nicht toleriert. Man möchte seine Gespräche nicht bei Youtube etc. wieder finden. Wer anruft kann auch die Zustimmung zur Aufzeichnung wiedersprechen. Es wird dann die Aufzeichnung gestoppt. Die Berechtigung sie abzuhören, haben nur sehr wenige. Der Unsterschied besteht auch darin, das es nicht verändert werden kann. Es sind dazu Prüfsignale auf pararelle Spuren. Sup.. T-Home Technik

Grundsätzlich sind solche Gesprächsmitschnitte ohne Zustimmung des/der Betroffenen verboten, aber: Ich, im Wissen dass ich belogen werde, habe sowas schon gemacht und bin mit einer Kopie dieses Mitschnittes zum Vorgesetzten des Behördenmitarbeiters gegangen, habe diesem den Mitschnitt vorgespielt und gefragt was dieser wohl von einer Dienstaufsichtbeschwerde gegen seine Abteilung halte. Das gab Riesenwirbel, das entsprechende Verfahren wurde, wg. sog. Notabwehr einer Falschbehandlung und wg. mangelndem öffentlichen Interesse eingestellt. Glück gehabt, also keinesfalls nachmachen.

Schwarzarbeit, Betrug ruiniert mein Leben

Guten Tag,

ich habe ein kleines Unternehmen, in welchem ich exotische Lebensmittel verkaufe. Mein Geschäft lief auch sehr gut, über 14 Jahre lang bis zu dem Tag an welchem ich Konkurrenz bekam. Nicht nur 1 sonder gleich 3 aber alle gingen Pleite. Ich habe immer überdauert, aber jetzt scheint es ein Ende zu haben mit meinem Glück. 3Meter entfernt, näher an der Stadt eröffnet eine Geschäft wie meines, jedoch nicht eines welches fair ist. Nein im Gegenteil. Dort spielt man nicht mit fairen Mitteln. Meine Konkurrenz hat es geschafft meine ganze Kundschaft zu rauben. Bloß wie? Mit Schwarzarbeit, Steuerhinterziehung und Betrug. Dort arbeiten viele Leute genau 3 Asylbewerber die eigentlich gar nicht arbeiten dürfen, jedoch tun Sie es und melden Ihren Gehalt nichtmal an. Niedrige Preise, da Sie gigantische Summen Geld hinterziehen mit falschen Rechnungen, womit Sie eine Menge Geld sparen weshalb auch die Artikel günstiger werden und zuletzt verkaufen Sie selbst gemachte Lebensmittel, wofür Sie auch keine Erlaubnis haben, in Ihrem Auto vor Ihrem Laden. Kunden die zu mir wollen ziehen Sie vor dem Geschäft weg und wenn jemand bei mir kauft, drohen Sie meinen Kunden mit Hausverbot bei sich selbst.

Es geht sogar noch schlimmer. Ich habe eine Menge auch dem Ordnungsamt sowie der Gesundheitsbehörde gemeldet, schließlich haben die in Ihrem Geschäft nichtmal eine Toilette oder Warmwasser was in Deutschland Pflicht ist besonders für Lebensmittel, und diese reagieren mit NICHTS. Seitdem diese Leute dort agieren.

Jetzt stelle ich die Frage an euch:

Was kann ich machen? Ich bin verzweifelt und habe nicht mehr viel Zeit. Meine Reserven werden knapp und bald bin ich Pleite.

Es hilft keiner, es gibt keine Gerechtigkeit und ich habe eine Familie die ich bald nicht mehr ernähren kann.

Selbst die Behörden meinten: "Bitte senden Sie uns keine Nachrichten mehr"

Ich brauche dringend eure Hilfe!

Danke! Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Amtssprache vs EU-Sprache: wann darf eine Deutsche Behörde eine Übersetzung verlangen?

Obwohl in Deutschland die Amtssprache Deutsch ist, kommt es in vielen Fällen vor, dass einige Behörden (z.B. Familienkasse) keine Übersetzung der Unterlagen verlangt. Andere Behörden (z.B. Versorgungsamt) verlangen doch Übersetzungen.

Meine Fragen: Welche EU-Richtlinien/-Verordnungen/-Gesetzte gibt es, die vorschreiben ob die Deutsche Behörden die Übersetzungen von den Bürgern auf ihre Kosten verlangen dürfen oder nicht? Wie ist es geregelt? Gibt es Fälle in denen es EU-weit die Übersetzung auf Kosten der Bürger nicht erlaubt sind, und in allen anderen Fällen schon erlaubt?

Bitte auch die entsprechende Gesetzgebungen nennen, sowohl die Deutsche als auch die EU-Rechte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?