Dürfen Bezieher von EU-Rente u. SGB XII schwere Bauarbeiten (Aushub, Schornsteinbau, Estrichlegen etc,)als Muskelhypothek übernehmen? Was sagt die DR dazu?

5 Antworten

Wenn es ihrer Gesundheit nicht schadet. Es wird schon einen Grund haben, warum man EMR bekommt. Aber wenn wegen Psyche z.B. dann kann man körperlich noch was stemmen.

hallo,

wen für die gewährung der rente körperliche beeinträchtigungen sind, dann halte ich das für schädlich und betrug.

wenn psychsiche beeinträchtigungen zur rente geführt haben, kann es möglich sein, diese arbeiten auszuüben, niemand weiß, welche pschosomatische probleme vorliegen.

beste Grüße

dickie59

Die medizinische Voraussetzung für eine Erwerbsminderungsrente ist ein Restleistungsvermögen von unter 3 Std. täglich. Je nach Diagnose kann es durchaus möglich sein, dass du am Tag bis knapp 3 Std. arbeiten kannst. Es ist auch möglich, bis zu 6300 € im Jahr hinzu zu verdienen, ohne dass die Rente gekürzt wird.

Arbeitest du aber regelmäßig mehr als 3 Std. täglich, ist die EM-Rente nicht mehr gerechtfertigt.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
7

Die EMR hat er nicht gänzlich verwirkt, wenn er mehr als 3 Std. pro Tag arbeitet.

Die Möglichkeit zur TMR bleibt ihm immer noch offen.

0
35
@Balharm

Der Einwand ist berechtigt. Die Teilerwerbsminderungsrente wird gewährt, solange er keine 6 Std. tgl. arbeiten kann, jedoch beträgt sie nur de Hälfte der vollen EM-Rente. Dann ist die individuelle Hinzuverdienstgrenze natürlich auch wesentlich höher.

0

Amtsärztliches Gutachten nicht ausreichend bei Gewährung von Grundsicherung?

Eckdaten:

Krank seit 4 Jahren. Schulische Berufsausbildung angefangen vor ca. 5 Jahren. Währenddessen Leistungen für Azubis nach P27 SGB-II bezogen. Davor und danach also auch noch nie Anspruch auf Krankengeld gehabt. In 2018 Einschaltung des Amtsarztes durch JC. (in diesem Fall kein ÄD-Arzt, sondern ein echter Amtsarzt, der bei der Kreisverwaltung arbeitet). Amtsärztliches Gutachten besagt "Max. 3 Stunden täglich arbeitsfähig, damit erwerbsgemindert." JC sendet Aufforderung zur Beantragung vorrangiger Leistungen. SA lehnt Antrag auf Leistungen nach SGB-XII ab. JC erneut selbe Wisch. Diesmal bei der DRV. Doch alle Beteiligten wissen bereits, kein Anspruch auf EM-Rente, da bei weitem keine 5 Jahre eingezahlt.

JC besteht auf Nachweis, dass ich EM-Rente beantragt habe. Ich bin überfordert. Frist läuft bald ab. Der Antrag ist völlig wahnsinn. Ein Sozialrechtsanwalt meint die Aufforderung des JC zur Beantragung der EM-Rente sei rechtswidrig.

Was tun?

...zur Frage

Leistungen nach SGB XII bei 100 % Erwerbsminderung / Anrechnung von Ebay Verkäufen als selbstständige Tätigkeit?

Guten Tag zusammen! Aufgrund meiner kleinen Rente beziehe ich Leistungen von unserem Landkreis als sogenannte Grundsicherung im Alter SGB XII Bei Neuantragstellung wurden Kontoauszüge der letzten 3. Monate verlangt! Aus diesen gehen Ebay Verkäufe hervor, welches Gegenstände aus meinem Privathaushalt waren! Allerdings auch eine größere Menge an Gardena Artikeln die sich im laufe meines beruflichen Lebens angesammelt haben! Ich hatte versucht diese Artikel auf dem Flohmarkt zu verkaufen was mir aber nicht gelang und somit habe ich die Sachen bei Ebay eingestellt! Diese habe ich nun verkauft und ich habe auch nichts mehr davon! Der Landkreis rechnet mir das nun als Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit an! Nach Abzug von 3 Darlehen ( Mietkaution, Herd, Waschmaschine ) Strom/ Stadtwerke wird direkt vom Landkreis überwiesen, sind mir heute nur noch 30,00 Euro überwiesen worden! Nun wird von mir verlangt ein Formular auszufüllen über Betriebseinnahmen- ausgaben vom 01.03.-31.07.15 sowie eine Prognose für den Zeitraum vom 01.08. 15-31.01.2016 abzugeben! Ich gehe aber werder einer selbstständigen Tätigkeit nach noch habe ich eine angemeldet! Ich betreibe kein Gewerbe noch im Handel oder sonst was. Wenn ich nun meine kleine Rente nehme und die Miete für die Wohnung und die Kosten für mein Telefon runterrechne bleibt von der Rente weniger übrig als was ein Flüchtling an Taschengeld bekommt! Ich bin nicht ausländerfeindlich, das sei hier betont aber wenn ich den vergleich heranziehe hinkt der doch gewaltig! Meine Frage nun wie kann ich mich dagegen wehren das man mir nur 30,00 Euro zum Lebensunterhalt überwiesen hat? Widerspruch einlegen ist mir bekannt! Das kann aber dauern! Mir stehen für den kommenden Monat August nur 151,00 Euro zu Verfügung! Wohlgemerkt für den ganzen Monat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?