Dürfen Berufsschulklassen mit Auszubildenden tagesausflüge machen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

tagesausflüge ja sicher. stehen einem glaube sogar zu. also wir hatten 2 in meiner lehrzeit, einen am anfang und einen am ende. macht man glaube auch damit die klasse sich besser kennenlernt. allerding schoppen oder so kannst vergessen. muss was mit der schule, beruf zu tun haben. also ich hab arzthelferin gelernt und wir waren in der anatomie, wir hatten vorher noch weng zeit und waren da noch bissle schoppen und hinterher aber es muss schon nen schulicher aspekt hinter sein damit es genehmigt wird.

ich glaube schon das man von der arbeit freigestellt werden kann, aber braucht man guten grund. worum gehts den?

Wir fahren nächste Woche in den Harz mit der Klasse. Zum Rodeln. Das, dass nichts mit der Ausbildung zu tun hat, ist ja klar aber die Lehrer schaffen es trotzdem den Ausflug beim Direktor durchzubringen weil dann einfach gesagt wird, dass wir uns Tiere angucken oder so :)

0

Meiner Meinung nach gibt es dafür keine bestimmte Reglung. Trotzdem in ich der Meinung das muss zuerst einmal mit dem Direktor abgesprochen sein und hinter her dann auch noch mal mit dem Arbeitgeber, schließlich zahlt er den Tag auch & wenn es dann nur Freizeitvergnügung ist wäre das für den Arbeitgeber rausgeschmissenes Geld. Es muss schon etwas mit der Ausbildung zu tun haben und nicht nur das sich die Klasse besser versteht .

ich würde fast sagen, dass kommt auf den lehrer/ direktor an.... wir wollten letztes jahr in den heide park und mussten erstmal schriftlich gründe angeben, was das mit unserer ausbildung zu tun hat... als wir unsere lehrerin so weit hatten, durften wir letztendlich doch nicht fahren, weil nicht alle betriebe zugestimmt haben....

Was möchtest Du wissen?