Dürfen Beamte mit 55 Jahren in Pension?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das wäre schön. Die Zeiten sind leider vorbei. Auch die normalen Beamten müssen bis 65 arbeiten und evtl. sogar bis 67. Polizisten dürfen bereits mit 60 gehen.

Never 23.10.2011, 20:55

Polizisten mit 60 J. - gilt das immer noch oder wird das auch noch in Zukunft gelten ?

0
sushi1955 23.10.2011, 21:07
@Never

Ich glaube, das wird auch weiter gelten, leider, denn andere Berufe im Beamtentum sind auch anstrengend. Meiner auf jeden Fall, ich nehme die Akten manchmal sogar am Wochenende mit nach Hause. Danke für das *. LG Sushi

0
JaAl11 25.10.2011, 20:39

@sushi1955 Was sind unnormale Beamte? Sind Polizisten keine Beamte?

0

Auch Beamte können vorzeitig nur in den Ruhestand gehen, wenn sie gesundheitliche Einschränkungen haben, Sie können sich das keineswegs selbst aussuchen.

Häufiger noch viel früher, weil keine angemessenen Tätigkeiten gefunden werden. Ein krankheitsbedingtes Ausscheiden aus dem Dienst ist das dann nicht, eher sieht der Dienstherr eine dienstliche Notwendigkeit, was immer das auch ist.

Nein, Beamte arbeiten regulär momentan bis 65. Man kann auch früher in Rente gehen, allerdings drohen dann auch nicht ganz unerhebliche Rentenkürzungen;)

Never 23.10.2011, 20:49

und ab wann kann ein normaler Arbeiter in Rente gehen ?

0
abcStefanie 23.10.2011, 20:53
@Never

Aufgrund der sinkenden Geburtsraten und der länger werdenden Lebenserwartung beschloss die Bundesregierung 2006 das Renteneintrittsalter von 65 auf 67 Jahre zu erhöhen. Die schrittweise Anhebung beginnt mit dem Geburtsjahrgang 1947. Ab 2012 wird das Rentenalter in monatlichen Schritten erhöht, ab 2024 in zweimonatlichen Schritten.

0

Bei der Bundeswehr gibt es Beamtemstaten die mit 55 in Pension gehen. Vollzugsbeamte gehen mit 60 Jahren und Verwaltungsbeamte ab 65 Jahren (hier ansteigend wie bei normaler Rente) in Pernsion.

nein ganz normal ab 67... esseiden es liegen krankheiten vor für frührente.. also nur ausnahmen

Was möchtest Du wissen?