Dürfen Bahn/ BVG Kotrolleure wenn die eine "Strafe" bei Schwarzfahrern ausstellen , eine Unterschrift verlangen/erzwingen oder ist das schon eine Nötigung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man muß grundsätzlich überhaupt nichts unterschreiben, in einigen Fällen kann das allerdings unangenehme Folgen haben. In dem geschilderten Fall allerdings kaum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man darf sie verweigern, im Grunde hat der Kontrolleur das Recht nicht. Man kann grundsätzlich erstmal alles verweigern, gerade bei sowas müsste er mit einem Grund kommen und mit der Polizei die das bestätigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlubdaBlub
04.02.2016, 18:33

Also wäre dann der nächste Schritt die Bestätigeung der Polizei, dass man das Unterschreiben soll? Ich meine der hätte ja sonstwas da reinschreiben und dann die Unterschrift verlangen können. Und wenn man das dann Unterschrieben hätte, haftet man ja dafür, oder?

0
Kommentar von kawasemi2
04.02.2016, 18:44

Genau die Polizei wäre der nächste Schritt, meistens haftet man schon, es sei denn er wurde wirklich sehr bedrängt zu unterschreiben dann wird es manchmal für ungültig erklärt.
Aber grundsätzlich ist es besser bei Unsicherheiten es zu verweigern.

1

Darf man. Dann wird halt die Polizei hinzugezogen. Kann jeder machen wie er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darf man diese verweigern, dann wird der Kontrolleur eben die Polizei rufen um das durchzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?