Dürfen Babykatzen Haferbrei essen?

6 Antworten

Nein, sollten sie nicht fressen. Gib den Katzen hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil und ohne Zucker- und Getreideanteile. Hin und wieder mal ein wenig laktosefreie Milch als Leckerli, aber das Getränk der Katzen sollte Wasser sein.

Katzen sind Fleischfresser und brauchen somit auch kein Körnerfutter, weder roh, noch gekocht. Frisches Fleisch, roh von Huhn (sogar mit Knochen) oder Rind roh oder gekocht, dann Huhn ohne Knochen und auch frischer Fisch sind das optimale Futter für Katzen.

da katzenbabys auf das geprägt werden müssen was sie zu essen haben und was nicht sollten sie nichts bekommen außer nassfutter und, wenn es noch flaschenkinder sind, kittenaufzuchtsmilch. prägt man sie falsch kann man später echt probleme bekommen sie passend zu ernähren

katzen sind reine fleischfresser. hafer ist rein pflanzlich. das passt natürlich nicht zusammen und dass sie das freiwillig essen ist eher unwahrscheinlich. bei einem flaschenkind würde ich dringendst davon abraten mit dem essen zu experimentieren, die sind leider sehr empfindlich. ner älteren katze würde es nichts ausmachen mal zu naschen aber als ernährung ist das gänzlich ungeeignet

katzenfutter sollte 80% der ernährung einer katze ausmachen um eine ausreichende versorgung mit allen nährstoffen zu gewährleisten. das einzige wirklich gesunde leckerchen ist fleisch. roh oder gekocht ist dabei egal (kein rohes schwein, keine gekochten knochen).

Eher nicht! Es ist manchmal bereits problematisch, wenn Gemischtkostesser wie der Mensch auf vegetarische Kost umgestellt werden, bei reinen Fleischfressern wie Katzen würde ich dringend davon abraten.

Hafer sorgt bei Pferden und Menschen für schönes, kräftiges Haar. Katzen erledigen diesen Job mit der eigenen Zunge.

Was möchtest Du wissen?