Dürfen Arbeitslose mit Arbeitslosengeld offizell machen was immer sie wollen oder müssen sie es (rein theoretisch) verpflichtend für Lebensmittl etc. verwenden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbii/20.html

Das steht alles drin. Kurz übersetzt: du darfst mit dem Geld machen was du willst, wenn du es aber so einsetzt, dass es mittel- oder langfristig nicht reicht, gibt es Probleme und Ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

AlG 1 ist eine Versicherungsleistung. Damit kannst du machen was du willst.

AlG 2 wird bei Bedürftigkeit aus Steuermitteln gezahlt. Da gibt es durchaus den Begriff der "Zweckentfremdung der Mittel". Wenn du damit unwirtschaftlich umgehst, kann dir der Bezug reduziert oder sogar auch ganz eingestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es dient dem Lebensunterhalt. Was Du isst, wieviel von was Du isst und was für Klamotten Du trägst, ist Deine Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elulbia
01.07.2017, 16:18

Aktienkäufe braucht man für den Lebensunterhalt nicht... ist das nun erlaubt oder nicht? Nur als ein Beispiel.

0
Kommentar von Akka2323
01.07.2017, 16:23

Als Hartz4 Empfänger darfst Du nur Vermögen in einer bestimmten Höhe haben, was darüber hinaus geht, musst Du Gürtel Deinen Lebensunterhalt verwenden. Ein paar Aktien können durchaus erlaubt sein.

0

Es ist eine Pauschale, deren Verwendung dem Empfänger freisteht.

Um auf Dein absurdes Beispiel zurück zu kommen: ja, er darf aus seinen überreichlichen 409 Euro auch für Millionenbeträge Aktien kaufen.

Er darf dieses gewaltige Vermögen eben auch sinnlos verprassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
02.07.2017, 17:34

Zusätzlich zu den 409 € erhält man ja noch die Kosten der Unterkunft. Wer dieses Geld zweckentfremdet, kann sogar wegen Veruntreuung angezeigt werden.

0

Wofür du dein ALG1 ausgibst, interessiert niemanden. ALG2 ist für deinen Lebensunterhalt gedacht. Wenn du es schaffst mit Wasser und altem Brot auszukommen, könntest du theoretisch ebenfalls frei damit verfügen.  Schaffst du es sogar, damit Vermögen aufzubauen wäre das top. Dann würdest du der Allgemeinheit nicht mehr auf der Tasche liegen. Du kannst ja dann von deinem eigenen Geld leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NetzBeratung
01.07.2017, 20:56

Nein. Kannst Du nicht.

Sobald Du den Schonvermögensbetrag erreicht hast, fällt der Anspruch auf Leistungen weg.

Du schaffst es also niemals bis zu einem Betrag, von deren Erträgen du leben kannst.

Bitte erst mal informieren, wovon man spricht.

0

Was möchtest Du wissen?