dürfen ärzte blut mit einer butterflynadel nicht mehr abnehmen

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn das so weiter geht, können wir uns bald alle privat versichern lassen, wenn wir eh neben der KV und den zusätzlich Quartalsgebühren auch jeden Quatsch aus eigener Tasche zahlen müssen. Am besten, wir legen uns bei jeder Krankheit nur noch hin und sterben - Hauptsache, es wird in Deutschland an unserem höchsten Gut gespart und das ist nunmal die Gesundheit. Traurige Erkenntnis.

AAAABER: Mir ist auch aufgefallen, wie verschieden die Ärzte das machen - mir scheint, als würden die selbst auch mitentscheiden in einigen Fällen was sie übernehmen oder auch nicht.

  1. Beispiel: Mein ZA macht 2 x im Jahr eine richtige Zahnreinigung gratis - andere nehmen oft dafür zwischen 50-150 Euro.
  2. Mein Hautarzt hat mir Äderchen verödet an den unteren Waden vor ca. 4 Jahren - dafür habe ich auch nix bezahlt. Woanders kostet es pro Behandlung. Manche machen halt gerne Geld zusätzlich, obwohl es manchmal Möglichkeiten gibt es über die Kasse laufen zu lassen - aber wahrscheinlich verdienen die besser, wenn sie es nicht tun. Oder aber sie haben ihr Budget überschritten - keine AHnung - aber manche Ärzte verlangen ja sogar für den Stempel und ihre Unterschrift, dass man da war für den Arbeitgeber zwischen 4-8 Euro - andere wieder nicht.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user531
06.10.2010, 10:59

danke für deine antwort !!!

ich bin geschockt über das was man als kranker patient mit sich machen lassen muss und vor allem was man so liest...

ich bekam ja im dezember 2009 von der arzhelferin gesagt wir können nicht alle schilddrüsen werte entnehmen das budge ist leer... fahre von daher nun jeden monat 30 km zum nucklearmediziner und da werden alle werte abgenommen.... selbst für eine popelige kopie werden 0,50 € genommen, mit der begründung das gerät muss gewartet werden

danke für deine antwort 10 points und weitere belohnng....

danke an euch alle für eure antworten !!!

0
Kommentar von peha15
06.10.2010, 11:12

Das mit der "Verödung" von "Besenreisern", ist mir bekannt...beim "Phlebologen"mit Überweisung kostete es vor einigen Jahren nichts(inklusive der Messungen !!)...dafür verlangte der "Dermatologe" pro Sitzung !!(weil:"Ein rein kosmetisches Problem !!") Mache jetzt nichts mehr !! Sie kommen ja doch immer wieder !! :-((

0

Ich habe das selbe Problem mit den Venen und bei mir werden auch immer diese Butterflynadeln genommen, weil sonst würde das gar nichts mehr werden. Mein Hausarzt macht das Blut abnehmen bei mir auch immer selber, weil die Arzthelferinnen tun sich bei mir immer sehr schwer und sind schon immer fast am Verzweifeln, was nicht heißen soll, dass mein Hausarzt immer gleich Glück hat. Auch er muss es meist einige Male probieren :) Aber ich habe das noch nie gehört, dass man die Butterflynadeln jetzt selbst bezahlen muss... Und wenn das jetzt so eingeführt wurde, dann lang ich mir echt an den Kopf und frag mich, wo das noch hinführen soll... Eine Schweinerei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user531
06.10.2010, 10:57

danke für deine antwort !! 10 punkte auch für dich

ich habe das bis gestern auch noch nicht gehört.. ich meine man hört das viele ärzte wegen regress schließen müssen...

aber ehrlich gesagt wundert mich bei dem arzt nichts mehr letztes jahr bekam ich bei der schilddrüsenkontrolle gesagt, sie können nicht alle werte entnehmen das budge ist leer !!!

0

Nein, das liegt an dem Arzt. Natürlich dürfen Butterflies benutzt werden. Wahrscheinlich hat der Arzt das seinen Angestellten verboten. Das Blutabnehmen mit Butterflies dauert in der Regel auch etwas länger. Wahrscheinlich will der Arzt diesen Zeitverlust auch noch wett machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user531
06.10.2010, 10:54

danke für deine antwort... mir war es mal wichtig zu hören wie ihr darüber denkt

10 pints for you

0

das mir auch neu. aber das wirkliche Problem ist die unfaehige Arzthelferin. wuerde die was taugen wuerde sie ne Vene nehmen die sie besser sieht und nicht ein die im Lehrbuch nach Standardschema vorgegeben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user531
06.10.2010, 10:53

das kannst du so leider nicht sagen !!! meine venen sieht man nicht und wenn man sie fühlt, dann rollen sie weg... jede arzthelferin hat dieses problem selbst bei der schilddrüsenkontrolle ist es so....

aber danke für deine antwort !!

0

Ehrlich gesagt, bekomme ich immer eine ganz normale Nadel "reingerammt !!" :-)) , ich meine das sei auch "normal", bei einer einfachen Blutentnahme mit (Gummihandschuh !)...für etwa 3"Röhrchen!" Es sei denn während einer "Austestung" von etwa 3-4Stunden inkl.Wartezeit !...da wurde mir eine "Braunüle" gelegt ! Die Butterflynadel>nur bei Infusionstherapie !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peha15
06.10.2010, 11:03

Bei einer Infusiuon lief "alles" daneben !! Ich hatte einen "blau verfärbten" Unterarm und konnte ihn kaum anheben...einige Wochen schmerzte es...:-(

0
Kommentar von user531
06.10.2010, 11:03

wenn man schnell und gut blut von einem patienten bekommt, ist da ja auch nichts zu sagen.... aber ehrlich ich war gestern geschockt mein arm ist heute total blau weil diese nuss die nadel gedreht hat als rührt sie in einer suppe rum... mein mann sagte eben schon nächstes mal soll es die ärztin selbst machen wenn es mit solch einer nadel gemacht werden muss

danke für deine antwort auch für dich 10 punkte für deine mühe

0

da bin ich ehrlich gesagt platt. Das hab ich noch nie gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Panikgirl
06.10.2010, 10:52

Mich wundert heutzutage fast gar nichts mehr mittlerweile.

0

Was möchtest Du wissen?