Dürfen Ämter lügen?

3 Antworten

Es kann schon sei, dass sich auf Grund der Gesetzeslage, mal etwas ändert und es in der Homepage nicht schnell genug geändert wird. Deshalb hat man kein Recht, das Amt zur Rechenschaft zu ziehen. Man sollte sich, bei solchen Dingen, immer vor Ort, über den, Aktuellen Stand, informieren.

Wer kann BAföG Bescheid richtig lesen?

Hallo,

ich hatte einen BAföG Antrag für meine Tochter gestellt.

Nun habe ich den Bescheid bekommen das die Ausbildungsförderung nicht bewilligt werden kann, weil das anrechenbare Einkommen bzw. Vermögen den Gesamtbedarf übersteigt.

Also beim Grundbedarf steht 216€ / Mon.. Bei der Festsetzung mon. anrechenbaren Einkommen und Vermögen steht 13,36€ bei Antragsteller und 202.64€ bei Eltern gesamt 216€

Da heißt beide Beträge heben sich auf, als kein BAföG. Stimmt's

Wenn ich aber den BAföG-Recher auf www.bafoeg-rechner.de nutze und die gleichen Werte aus dem Bescheid eingebe komme ich auf andere Werte:

BAföG - Grundbedarf = 216€

Abzüge Vermögen Antragsteller Vom BAföG abzuziehn = - 13,37€

Anrechnung der Eltern Vom BAföG abzuziehn = - 0.00€

-> BAföG - Anspruch pro Monat = 203€

Kann ich den Bescheid nicht richtig lesen oder rechnet der Online Rechner falsch. Oder hat sich das Amt verrechnet?

Hat jemannd einen Tip?

Wollte nicht gleich beim Amt nachfragen.

Gruß Polna

...zur Frage

Gibt es eine Frist wie lange ein Amt brauchen darf um einen Brief zu beantworten?

Vor ca. 2 Monaten habe ich einen Brief ans Landratsamt geschrieben. Es kam keine Antwort, also hab ich angerufen. Dort hieß es, sie wüssten von keinem Brief. Also schrieb ich den 2. und hab ihn sogar persönlich eingeworfen. Es sind jetzt wieder 2 Wochen vergangen. Keine Antwort. Eigentlich sind Ämter verpflichtet Briefe zu beantworten, aber gibt es da eine Frist?

...zur Frage

Dürfen meine Eltern sich über den Status meines Führerscheinantrags informieren?

Hallo,

ich mache im Moment meinen Führerschein (begleitendes Fahren) und habe vor einigen Wochen meinen Führerscheinantrag gestellt. Dieser ist bis jetzt nicht bestätigt worden und meine Mutter will jetzt zum Rathaus gehen um zu fragen was da los ist. Meine Frage wär jetzt ob sie sich überhaupt über den Status meines Antrages informieren darf, würde man ihr die Information zu meinem Antrag einfach geben? Oder dürfen die das nicht machen?

vielen Dank und LG

...zur Frage

Zuschuss bzw Hilfe vom Amt bei Auszug?

Hallo zusammen :)

Also folgende Situation, meine Mama hat sich am Freitag von Ihrem Mann getrennt und wohnt momentan übergänglich bei meinen Freund und mir. Nun das Problem ist: Sie hat nur einen 450Euro Job und noch meine Schwester (da würde sie das Kindergeld bekommen). Nun da ja alle Ämter zuhaben wo wir uns dran wenden könnten Frage ich hier. Wir wollen weil nach einer Wohnung für sie schauen.. nur wissen wir nicht wie hoch die Miete sein darf bzw ob sie überhaupt irgendwie hilfe bekommt von einen Amt etc.

...zur Frage

Zahlt das Amt erst die Miete, wenn der Antrag bewilligt wurde?

Ich habe Anfang Februar in einer anderen Stadt Arbeitslosengeld zwei beantragt, aber der Antrag wurde bis jetzt noch nicht bewilligt nur das ich die Wohnung beziehen darf, zahlt das Amt erst die Miete wenn der Antragt bewilligt wurde?

...zur Frage

Verjährung für falsche Angaben bei Berufsausbildungsbeihilfe?

Ich weiß, dass Jemand von 2009 bis 2011 falsche Angaben gemacht hat beim Antrag auf Berufsausbildungsbeihilfe und auch danach nicht gemeldet hatte, dass er regelmäßig Geld von Verwandten bekam. Falls das jetzt raus kommt, ist es verjährt? Was kann passieren? Würdet Ihr das dem Amt melden oder demjenigen raten, es selbst zu melden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?