Dürfen Ämter Harz4lern- als Lügner hinstellen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn du aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten kannst, steht dir Hartz IV gar nicht zu. Dann musst du die originäre SOZIALHILFE beantragen.

Die meisten Maßnahmen sind nicht, damit man lernt mit Geld umzugehen, sondern angeblich um Leute in Arbeit zu bringen ( oder um die Statistik zu schönen, denn jeder der in einer maßnahme ist, fällt aus der Arbeitslosenstatistik).

Naja , hast du denn Atteste ect. aufgrund der gesundheitlichen Probleme vorgelegt? Manchmal reicht das schon, ansonsten wird meist der medizinische Dienst des Amtes eingeschaltet.

Was heißt denn man geht nur nach dem Alter ? ( ich hatte wirklich Mühe deinen Text zu lesen.) Ich war mal so frei, deinen text zu ändern.

Bei Sanktionen bekommst du normalerweise erst einmal einen Anhörungsbogen, bzw. eine Sanktion bekommt man normal nur,wenn man vorher Mist gebaut hat.

Auch hast du die Möglichkeit Widersprüche einzulegen,wenn das nciht hilft kannst du noch zum Sozialgericht.

dafür brauchst du aber wahrschein einen Beratungsschein und mittlerweile wird da vorher oft geschuat ob deine "Klage" überhaupt eine Chance hat.


Indivia 21.02.2017, 19:26

Okay die Bearbeitung wurde abgelehnt.

0

Dein Text ist zwar schwer verständlich, versuche dennoch zu antworten. Wenn du auf Dauer krankheitsbedingt nicht arbeiten kannst, ist nicht die ARGE zuständig, sondern das Sozialamt. Dann musst du ein Attest vorlegen. Wenn Sanktionen gegen dich ausgesprochen werden hat das mit dem Alter nichts zu tun, das hat andere Gründe, die wir nicht wissen können. Fühlst du dich unberechtigt behandelt, kannst du dich bei der Leitung des Amtes beschweren, bei dem du deine Leistungen beziehst. Wenn jemand unberechtigt vom Amt als Lügner bezeichnet wird, kann man mit einer Anzeige darauf reagieren. Beleidigungen muss man nicht hinnehmen. Es kommt aber auch darauf an, wie man sich gegenüber den Sachbearbeitern beim Amt verhält. Denke mal darüber nach, welche Gründe Sanktionen gegen dich haben könnten. Macht das Amt einen Vorschlag und du akzeptierst diesen nicht, könnte das zur Leistungskürzung führen. Schliesslich ist das Geld, welches du vom Amt bekommst, nicht das Geld des Amtes, sondern es sind Steuergelder die ausgegeben werden. Da ist das Amt verpflichtet, jede Leistung zu überprüfen.

Indivia 22.02.2017, 13:10

Ganz so einfach ist es GottSeiDank nicht! nur manchmal muss man zugeben belügen die einen beim JC wirklich ( zb das man sanktioniert wird wenn man eine Eingliderungsvereinbarung nicht unterschreibt,wird gerne und oft gemacht, mir wollte man in einer maßnahme des Jc´s auch mal erzählen,das ich eine sanktion bekomme, wenn ich den 30seitigen vertrag, welcher mehr als grenzwertig war,laut einer Juristin,  da man auch über gesundheitliche probleme etc bescheid wissen wollte,  nicht sofort unterschreibe! Nur dumm das in Deutschland immer noch vertragsfreiheit gilt, ich war zum Glück gewappnet.).

Allerdings wenn er die EGV dann als Vewaltungsakt bekommt muss er sich entweder dran halten oder gegen angehen.

Ähnlich sieht es mit Zuweisungen zur maßnahme aus, allerdings sind die meisten maßnahmen so unzureichend beschrieben ,das man ohne Probleme gegen vorgehen kann.

Und naja Steuergelder, die werden dort auch oft zum fenster raus geschmissen, die Mama meines Ex wurde mit 58 Jahren gekündigt ( die Firma shcloss) und hat bis dahin , als Industriekauffrau irgendwie knapp 45 Jahre im gleichen betrieb gearbeitet . also jeden tag am Pc. Und durfte dann eine Maßnahme Grundkenntnisse am Pc besuchen.

Oder es werden Leute 4-5 mal in Bewerbungsmaßnahmen gesteckt, bei Leuten die selber keine Ahnung haben.

Beispiele von Aussagen: -wenn ihr Mann 1.200 brutto Verdient ( unverheiratet) dann aht er ja mind.1.100 netto raus . ( wo??)

Wenn sie bitte / Danke / guten Tag/ Aufwiedersehen  in einer Sprache können,dann können sie dies im Lebenslauf als Grundkenntisse angeben.

da wäre es angebracht,das sie dies auch mal überprüfen.


0

Versuche  eine Beratungsstelle für Arbeitslose zu finden.Oftmals gibt es sowas bei der Diakonie oder Caritas.Rufe mal dort an und frage wo es eine Beratung gibt.Du solltest Dich aber nicht allzu querstellen mit dem Arbeitsamt, andererseits mußt Du dir nicht alles gefallen lassen.Es war immer schon problematisch, wenn man eine Maßnahme abgelehnt hat.

Ja, wer sich um Massnahmen drückt, bekommt eben Sanktionen.

Mit deiner Rechtschreibung hast du noch viele Massnahmen nötig. Wenn dir das nicht gefällt, dann such dir eben einen Job.

Bitte die Frage noch einmal in verständlichem(!) Deutsch wiederholen.

Wenn Du dich gegenüber der ARGE auch so ausdrückst, ist es kein Wunder, wenn dich niemend versteht.

Naja, Du hast doch Internet. So schlecht kanns Dir also gar nicht gehen!

Es gibt drei Dinge, die man zum leben unbedingt braucht.

1. Ein Dach überm Kopf
2. Was zu essen
3. Was zum anziehen

ENDE

Wer mehr will, soll gefälligst einen Job machen!

clemensw 21.02.2017, 01:44

Es gibt durchaus noch ein paar mehr Dinge, die zu einem menschenwürdigen Dasein gehören, z.B. Hygieneartikel, medizinische Versorgung etc. - und ein Internetanschluß ist auf Grund der digitalen Kommunikation mit der ARGE de facto notwendig und sogar in der H4-Berechnung enthalten.

0
sunnymarx1977 21.02.2017, 01:45
@clemensw

Dann hast Du schon viel mehr, als ich einem Harz IVler geben würde! Sei froh, dass ich nur Arbeitnehmer und nicht Kanzler bin!

edit: Sorry, hab nicht gleich darauf geachtet. Dachte, der Fragesteller hätte kommentiert. Sorry. Du warst nicht gemeint.

0
clemensw 21.02.2017, 01:55
@sunnymarx1977

Ich bin auch "nur" Arbeitnehmer, aber deswegen noch lange nicht von einem solchen Sozialgeiz zerfressen wie Du.

Dir ist schon klar, daß ein großer Anteil der Hartz4-Empfänger Leute ab 50+ sind, die teilweise jahrzehntelang in das Sozialsystem eingezahlt haben oder es sind Mini-Jobber und Mindestlohnempfänger, die trotz 40 Arbeitsstunden oder mehr pro Woche noch mit Hartz4 aufstocken müssen.

Also beim nächsten Mal bitte Hirn einschalten, bevor man solche menschenverachtenden Kommentare raushaut...

0
sunnymarx1977 21.02.2017, 01:58
@clemensw

Dies ist jetzt ein Appell an alle, die mit 40 Arbeitsstunden pro Woche noch nicht genug zum Leben verdienen. An die Millionen Leute, denen es dreckig geht. UNSERE REGIERUNG AUS CxU/SPD/GRÜNE/FDP HAT EUCH GENAU DA HIN GEBRACHT!!!

Wird doch echt Zeit, dass darüber mal gesprochen wird! Aber gewählt werden sie auch immer wieder!

0

Ähhhm, könnten Sie ihre Frage bitte nochmal so verfassen, dass sie auch wirklich eine Frage ist und nicht nur eine Hassparole gegen das Amt? Und bitte ein paar Satzzeichen benutzen, ich blick bei sowas echt nicht durch... :x

Wenn dir was bzgl. Hartz IV nicht passt, wendest du dich eventuell an das zuständige Sozialgericht.

Ja dürfen Sie. Ob die Lüge bewiesen werden kann, ist nochmal ein anderes Thema.

Was möchtest Du wissen?