Dürfen hunde aus bächen trinekn?

11 Antworten

Ich würde meinen Hund aus einem stehendem Gewässer im Sommer nicht trinken lassen, da ich vermute, dass dort Keime existieren, die eventuell Krankheiten hervorrufen können.

Was ist denn mit fließenden gewässern

0

Aus klaren, sauberen Bächlein im Wald/in der Natur ist es auf jeden Fall ok! Nur nicht aus seichten, verschmutzten Lacken, besonders bei warmen Temperaturen, da können Keime drin sein, die deinem Hund nicht gut tun.

Wer oder war ist schon vollkommen keimfrei!?!

1
@schelm1

Nichts ist völlig keimfrei, behauptet ja auch niemand. Trotzdem ist es ein gewaltiger Unterschied, ob man oder tier aus einem quellfrischen Bächlein im Wald trinkt oder aus einer abgestandenen Latsche in der Stadt ^^...

1

Bäche sind sicherlich ok, fließende Gewässer eben. Wenn es direkt "aus den Bergen" kommt, keine Industrie, kaum Landwirtschaft in der Nähe. Aus manchen "Bächen" zwischen landwirtschaftlichen Ackerflächen würde ich meine nicht trinken lassen. Aber das sieht man dann meist auch schon. Oder wenn´s schäumt irgendwo ;) ...

Bei stehenden Gewässern immer vorsichtig sein! Letztes Jahr ist ein Jack Russel nach dem Trinken aus dem Steinhuder Meer gestorben: Blaualgen.. Abgestanden Pfützen sind für meine auch tabu ... Stichwort Giardien.

Also wenn reihenweise tote Tiere dort rumliegen, dann war das Wasser wohl nicht in Ordnung. Und wenn eine Chemiefabrik direkt daneben steht, wuerde ich auch vorsichtig sein. Wenn du sicher gehen willst, teste doch einfach selbst mal, bevor du den Hund trinken laesst. Du koenntest es auch vor Ort abkochen.  Oder du schickst es ein im Labor und bis dahin kriegt der Hund kein Wasser.

Nein im Ernst, denkst du, es gaebe ueberhaupt noch eine Natur, wenn unsere Baeche unrein waeren. Ein Hund ist und bleibt immer noch ein Tier. Und man sollte es da mit der Angst vor Krankheiten einfach nicht so furchtbar uebertreiben und denken, was Tiere Jahrhundertelang gemacht haben, waere fuer das eigene Tier ploetzlich total schaedlich.

Fliessendes Wasser ist in der Regel okay, abgestandendes, stinkiges Pfuetzenwasser ist sicher nicht so ideal.

 

Aus frischen Bächen kann ein Hund ruhig trinken. Auch aus frischen Regenpfützen.

Mein Hund trinkt auch mal aus irgendeiner algigen Lache. Davon bin ich  kein Fan, aber sie steht drauf. Umso älter, umso besser. Da sie ein gutes Immunsystem hat, ist das auch kein Problem.

Wenn der Hund allerdings steril gehalten wird und nie mit Dreck in Berührung kommt, kann sich das Immunsystem nicht aufbauen, dann könnte so etwas gefährlich werden.

Was möchtest Du wissen?