Dünnes Haar...was tun?

8 Antworten

Hallo,

also zum einen würde ich vllt. kein Shampoo mit Silikonen mehr nehmen, weil das die Haare belasten kann (soweit ich weiß), dann wäre noch Plantur21 eine Option, das soll die Haarwurzeln stärken und gegen das schnelle Fetten kannst du Trockenshampoo nehmen.

Außerdem solltest du drauf achten, nicht so viel in deinen Haaren "rumzuwurschteln", weil wenn du dir z.B. oft durch die Haare streichst regt das die Produktion von Talg an, was deine Haare fettig aussehen lässt und bei dünnem, brüchigem Haar kannst du dir auch leicht Haare ausreißen bzw. die Haare brechen ab.

LG

Das Problem habe ich auch, ich bin ü50 und habe das seit der Pubertät. Ich habe schon sehr viel ausprobiert. Ich kann dir nur raten die Haare nicht zu lang zu tragen, je länger umso mehr fällt es auf das sie dünn sind, am besten mit Kopf nach unten föhnen das gibt mehr Volumen.

Gegen das Fetten kann ich dir das every Day Shampoo von Sebamed empfehlen, die Haare fetten nicht ganz so stark und es ist nicht so schlimm wenn du dann doch täglich wäscht. LG

Das ist Genetik da kann man so nichts daran ändern. Zu schnelles fetten der Haare ist in jungen Jahren oft so und nimmt auch ab je älter man wird. Es gibt von Head&Shoulders nen shampoo das gegen schnell fettendes Haar ist, hat bei mir damals geholfen. Leider kann man sie nicht dicker machen.

Mit dem dünnen Haar musst du wohl oder übel leben. Manchmal können Nahrungsergänzungsmittel ein wenig abhilfe schaffen, wollte ein Nährstoffmangel vorhanden sein.

Gegen fettendes Haar: Versuch es mal Mit Lavaerde statt Shampoo.

(pulver, keine fertig angerührten produkte!)

Ich wasche auch täglich meine Haare. Wenn ich das nicht mache fühle ich mich ebenfalls unwohl. Die dünnen Haare kommen mit dem Alter, da lässt sich nichts dran ändern. Vielleicht einen Festiger beim Föhnen verwenden.

Was möchtest Du wissen?