Dünne Strumpfhose unter Leggings?

15 Antworten

Hallo,

Zunächst nehme ich an, mit „dünner Strumpfhose“ meinst Du eine (semi-) transparente bis blickdichte Feinstrumpfhose, ggf. auch eine (blickdichte) Mikrofaser-Strumpfhose.

Ich habe die Kombination Strumpfhose und Leggings (warum gibt es das Wort - meines Wissens - eigentlich nur im Plural?) selbst noch nie getragen (ich hasse Leggings - das sieht (aus meiner Sicht!) immer so unästhetisch aus - da fehlt dann einfach was am Fuß und mit „normalen“ Socken macht es das auch nicht besser - im Gegenteil!). In der von Dir genannten Kombination mag das ja noch optisch und ästhetisch gehen, vorausgesetzt jedoch, die „dünne Strumpfhose“ ist ebenfalls schwarz (und letztlich auch nicht zu „dünn“ - im Sinne von nicht zu transparent, also vielleicht eine Feinstrumpfhose mit 30 den).

Bzgl. Deiner Frage kann ich aus Sicht Strumpfhose unter/über Strumpfhose argumentieren (mit unterschiedlichen Arten und Stärken). Bei zwei Strumpfhosen übereinander - oder übertragen auf Deine Frage bei Strumpfhose unter Leggings - wird nichts zu eng, zumal sowohl Strumpfhosen als auch Leggings - ungeachtet der jeweiligen Materialzusammensetzung - teilweise zwar nur bedingt aber sicherlich hinreichend elastisch sind.

Von sogenannten Fein-Kniestrümpfen und Fein-Söckchen als mögliche Alternativen zur Strumpfhose rate ich ab: die Fein-Kniestrümpfe können sich unter Umständen unter der Leggings abzeichnen: das hängt von der Dicke, Art (bspw. Leggings mit „Mesh“ Einsätzen) und Transparenz der Leggings ab. Die Bündchen der Fein-Söckchen können - neben der Möglichkeit, dass sich auch diese unter der Leggings abzeichnen - möglicherweise am unteren Ende der Beinlinge der Leggings sichtbar werden.

Die unter der Leggings getragene Strumpfhose indes kann ggf. - je nach Marke/Modell, Lust/Laune - auch noch als Unterwäsche (Slip-Ersatz) getragen werden. Prinzipiell geht dies natürlich grundsätzlich immer, wobei - gemäß meinen Erfahrungen - Frauen dann eher Strumpfhosen mit Baumwoll-Zwickel bevorzugen (was wiederum meist nur bei Strumpfhosen in kleinen und mittleren Größen gegeben ist, da größere Strumpfhosen - bis auf relativ wenige Ausnahmen - in der Regel einen Komfort-, Keil- oder Sattelzwickel aufweisen).

Viele Grüße

Ralf

Ich trage ja nie Strumpfhosen, weil das barfuß nicht geht, daher keine eigenen Erfahrungen. Aber probiere es doch einfach mal aus. Die Alternative wäre, Nylon-Söckchen in die Schuhe zu ziehen.

Wenn das Strickkleid auch schwarz ist, würde ich sowieso nur halbtransparente Leggings darunter ziehen, damit das nicht ganz schwarz ist.

Ich hab das selbst schon mal so getragen weil es draussen kalt war.. War sehr eng und warm. Es gibt socken, die aus dem gleichen material sind, würde ich dir eher raten :) Lg

Als Mann Strumpfhosen...?

Hallo Liebe Community,

erst einmal etwas über mich, ich bin 18Jahre alt und lebe derzeitig mit meiner Mutter in einer Wohnung zusammen. Nun naja ich hab mir mal von meiner mum eine Strumpfhose „ausgeliehen“ weil ich eigentlich immer mal wissen wollte, wie sich eine getragen anfühlt... und seit dem trage ich ab und zu mal zuhause eine Strumpfhose aber jetzt meine Probleme... wie kann ich meiner mutter sagen das ich gerne in Strumpfhosen zuhause rumlaufen möchte?

Und naja das würde mich mal interessieren ob das bei frauen auch so ist... ich werde nämlich manchmal etwas erregt wenn ich eine Strumpfhose an hab, erregt das manche frauen auch und tragen manche deswegen so oft welche?

Und jetzt zu meiner letzten frage, sind leggins eigentlich arg eng?

...zur Frage

Darf man aus dem Zug geschmissen werden weil man barfuss auf die Toilette geht?

Hi! Bin gestern mit der Bahn von München nach Wien gefahren und hatte da eine Diskussion mit dem Schaffner. Kurze Zusammenfassung was passiert war: Kurz nach der Abfahrt ( hatte grad Schuhe ausgezogen und Beine hochgelegt) bemerkte ich eine Laufmasche in meiner Strumpfhose. Hab sonst eigentlich immer eine Ersatzstrumpfhose dabei wenn ich auf Urlaub fahr nur diesmal hab ich vergessen eine einzupacken. Sie hat ja Gott sei Dank auch die ganze Woche gehalten und ist erst auf der Heimfahrt kaputtgegangen ;-) Na jedenfalls wollt ich nicht mit Laufmasche herumlaufen und im Zug und dann vom Bahnhof heim übersteh ich auch locker mit nackten Beinen. Da ich die Strumpfhose ja nicht mitten im Wagon ausziehen kann geh ich auf die Toilette um sie auszuziehen und da sie eh schon kaputt ist spar ichs mir die Schuhe anzuziehen. So weit so gut denk man sich aber grad als ich aus der Toilette komm und zum Platz zurück will kommt der Schaffner und schnautzt mich an das es "wegen Verletzungsgefahr" nicht gestattet ist barfuss auf die Toilette zu gehn und wenn er mich nochmal ohne Schuhe erwischt er mich beim nächsten halt rausschmeisst! Darf er das wirklich?? Was ist denn bitte gefährlich wenn ich barfuss aufs Klo geh? Das mach ich doch zu Haus auch jeden Tag und ich wüsst nicht wo ich mich da verletzen könnt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?