Dünn genug für Bauchmuskelaufbau? o:'

...komplette Frage anzeigen hier :D - (abnehmen, Erfolg)

8 Antworten

Auf jeden Fall erst einmal die Haut am Bauch Straffen! Fett verbrennen geht ja, soweit ich das noch richtig im Kopf habe, nur durch ein durchgehendes Mindestmaß an körperlicher Aktivität, und bestimmter Ernährung. Wenn ich mein Körperfett mal wieder abreduzieren will, versuche ich, meinen Kaloriengrundumsatz nicht zu überschreiten, und vor allem nicht mehr als 5 Gramm Fett täglich zu mir zu nehmen. Man macht dann keine Diät, Hungerkur, aber der Körper baut sich dabei um.

Trainiere ich meine Bauchmuskeln, dann mache ich nicht nur rückenschonende Sit-ups, sondern versuche möglichst alle Bauchmuskelgruppen anzusprechen; z.B. ich habe Fußhanteln, die mir bislang stets gute Dienste leisteten (gibts in verschiedenen Gewichten (1996 für 1 Paar, jeweils 5 Kg, 20 DM bezahlt ->solche Gewichtsmanschetten kosten heute wahrscheinlich ~20 Euro.)) Kannste beim Laufen / Gehen tragen, so wird man zum einen schneller, verbraucht mehr Kalorien, und spricht verstärkt die unteren Bauchmuskeln an - und generell alle lateralen (?glaube die Biester heißen so - alle, die nach unten verlaufen) Muskeln.

Und beim Bauch-Trainieren leisten sie auch ihren Zweck - z.B. hinstellen, etwas in die Knie gehen, Unterarme anwinkeln und über Kreuz Knie und Ellenbogen zusammen bringen (rechte Knie mit dem linken Ellenbogen, das linke Knie mit dem Rechten). Bei Crunches, Sit-ups gut einsetzbar.

Im Fitnessstudio hat man mir mal gesagt, das ich an jedem Gerät 3 Einheiten machen soll, z.B. 20 mal am Pomuskeltrainer - Pause, 20 x - Pause, 20 x - Schluß und zum nächsten Gerät. Die Menge jeder einzelnen Einheit hierbei richtet sich nach dem Ziel - also will ich Straffen, Shapen - oder will ich meine Muskeln aufbauen? Beim Muskelaufbau nehme ich mehr Gewicht und mache eben weniger Übungen in einer Einheit. Will ich Straffen, nehme ich weniger Gewicht, und mache mehr Übungen in einer Einheit. Willst Du nicht ins Fitnessstudio gehen, oder z.H. zusätzlich noch etwas tun - da gibts bspw. extra ein kleines Gerät zum Bauchmuskelaufbau. Habe das Ding auch, weiß aber nicht, wie es heißt (gabs vor ~12 Jahren mal in der Sportabteilung vom Klamottenladen, für 10 Mark.). Das ist ein kleines Rad, in dessen Mitte ein Stab durchgeht. Man kniet sich hin, winkelt die Unterschenkel an, Arme gerade, während man mit den Händen die Stange ergreift (also linke Hand an das Stangenstück an der linken Seite des Rades, Rechte an die Rechte des Rades) und sich quasi auf das Rad aufstützt. Schaut vergleichbar so aus, wie eine Frauenliegestütze, nur das die Hände nicht auf dem Fußboden sind, sondern man sich eben auf das Rad stützt. Es reicht schon, wenn Du nur wenige Zentimeter vor und zurückrollst - unglaublich schwer und bauchmuskelbeanspruchend. Kannst auch in Männerliegestützeposition gehen - wenn Deine Bauchmuskeln das überhaupt schaffen! Dieses circa 25 cm hohe Rad ist meiner Erfahrung nach das Optimale, hatte durch nix andres einen solch straffen fest muskulösen Bauch bekommen. Du kannst ja auch die seitlichen Bauchmuskeln und die Taille bearbeiten, indem Du die Richtung des Rades änderst. Das kann ich Dir sehr empfehlen, damit bekommst Du straffe Haut, bei richtiger Ernährung und regelmäßig intensiven Bauchmuskeltraining müßtest Du schon vor 6 Monaten Erfolge haben.

Also, ich würde mal sagen du bestehst so ziemlich aus haut und knochen ^^ also abnehmen auf keinen fall mehr, fang lieber mit dem trainieren an. und wenn sich da wirklich immer noch irgendwo ein gramm fett verstecken sollte, dann verschwidnet es durch crunches. Liebe Grüße

Sieht nicht gut aus, aber muss jeder selbst wissen. Ein Sixpack ohne Bizeps und Brustmuskeln ist wie ein von außen schönes Haus, das nicht bewohnbar ist, bringt dir nichts.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bauchmuskeln

Dabei bilden die seitlichen Bauchmuskeln mit ihren Aponeurosen - das heißt flächenhaften Sehnen - die sogenannte Rektusscheide, in die der gerade Bauchmuskel zu liegen kommt. Vorne befindet sich der gerade Bauchmuskel, er kann den Oberkörper nach vorne beugen oder den vorderen Beckenrand anheben. Er ist damit der direkte Gegenspieler der Wirbelsäulenmuskulatur und wirkt dem Hohlkreuz entgegen. Er gehört ähnlich wie die vordere Oberschenkelmuskulatur, die Gesäßmuskulatur und die Rückenmuskulatur zu den Muskeln, die für den aufrecht gehenden Menschen besonders wichtig sind. Eine gut trainierte Bauchmuskulatur erleichtert eine gute Körperhaltung[1], sie wirkt dem Hohlkreuz und dem „Entenhintern“ entgegen. Die beiden schrägen Bauchmuskeln können den Oberkörper zur Seite neigen und drehen. Der quere Bauchmuskel kann eine Bauchpresse erzeugen, z. B. beim Stuhlgang. Außerdem sind die Bauchmuskeln Hilfsmuskeln bei der Ausatmung.

Das dürfte klappen :D Geh am besten ins Fitnesstudio, ist viel effektiver;)

Gratuliere das sieht doch schon gut aus. Es zeichnet sich ja jetzt schon die Bauchmuskelgruppe ab. Ich bin mir sicher Du wirst schon vor den 6 Monaten erste gut sichtbare Erfolge sehen und würde an Deiner Stell schon mit dem Crunches weitermachen.

Situps machen :D und ich denke du solltest dünn genug sein...

sit ups und klimmzüge

Was möchtest Du wissen?