Dubstep Label? Was bringt mir ein Label und wie kommt man an sowas?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Label kümmert sich um die Vermarktung und die Distribution, aber auch um die Produktion der Musikträger (also Vinyl, CD etc). Außerdem nehmen sie dir das Risiko ab, dass es keinem gefällt. Deswegen nimmt ein Label auch nicht einfach jeden, sondern nur die, von denen sie überzeugt sind, dass sich mit der Musik Geld verdienen lässt.

Stell dir mal folgendes vor: Du hast zwei Tracks produzierst und lässt 300 Platten pressen. Und jetzt? Wie wirst du die für Geld wieder los? Klapperst du alle Plattenläden im Umkreis ab? Dafür gibt es eben die Labels, die dabei helfen.

Heutzutage kümmern sie sich auch darum, die Tracks bei iTunes, Beatport und co. anzubieten. Man kann da nicht einfach als Privatperson seine Musik anbieten, die muss von von den Labels abgeschickt werden.

Genommen wirst du, wenn du ihnen "Demos" von deinen Tracks schickst. Wichtig ist hierbei, dass du diese noch nirgendswo veröffentlicht hast und dass sie fertig sind. Die entsprechenden Email-Adressen findest du z.B. auf den Websites der Labels. Dann musst du sie natürlich auch für ihre Arbeit bezahlen, meistens in Form eines Anteils pro verkaufter Einheit.

Viele Künstler gründen auch eigene Labels um unabhängiger zu sein. Wenn man aber noch keine Ahnung vom Musikbusiness hat, ist das sinnlos.

Wie du zu einem Label kommst? Schicke deine Tunes ein, ist wie ein Bewerbungsbogen. Das Label bewertet deine Arbeit und wenn du überzeugst kannste den Vertrag unterschreiben^^ Oder du gründest ganz einfach ein eigenes Label.

Vermarktet und produziert dich. Sorgt quasi dafür dass du berühmt wirst. Und druckt deine CD's und beutet dich aus :D Weil du dann pro CD die vllt 15 euro kostet (Album) dann 1 Euro bekommst bei 3 Euro Produktionskosten und den Rest sackt das Label ein :D

Wie du ein Teil wirst? Denke dafür kann man sich bewerben mit einem Demo-Tape oder so.

Was möchtest Du wissen?