Dubrio Pro Reo?

5 Antworten

"in dubio pro reo" heißt: Im Zweifel für den Angeklagten. Das heißt nicht unbedingt, dass Du unglaubwürdig warst. Das kann auch heißen, dass er AUCH glaubwürdig war. Dass Ihr beide unglaubwürdig wart. Dass die Umstände so verworren waren, dass es viele Gründe gibt, an Deinen Angaben zu zweifeln, auch wenn Du eigentlich glaubwürdig bist. Kurz: Man kann es nicht sagen, wenn man das Verfahren und die Gründe des Gerichts nicht kennt. Als Geschädigte kannst Du darum bitten, eine schriftliche Ausfertigung des Urteils zu bekommen. Und wenn Du die Gründe genau wissen willst, solltest Du das auch tun.

Ich habe das URTEIL die Begründung war, das der Wirkungszusammenhang nicht zu erkennen war zwischen der Drohung und dem nochmaligen Geschlechtsverkehr . Aber wie kann ich das verstehen? das die Nötigung zu geringfügig war ?

0
@Senem12345694m

Das Gericht ging scheinbar davon aus, dass es gar keine Nötigung gab. Weil nicht zu erkennen war, wie sich sein Handeln auf Deine Einwilligung zum Sex ausgewirkt hat.

0
@skyfly71

Ich bin halt aus Angst drauf eingegangen, er hat mir gedroht die Bilder zu veröffentlichen . 

0

Es ging also vermutlich um Nacktfotos oder andere sexuelle Bilder.
https://dejure.org/gesetze/StGB/201a.html

Die eine Partei sagte vermutlich, die Bilder wären ohne Erlaubnis der Fotografierten gemacht/weitergegeben worden, während die andere Partei wohl sagte, das sei alles mit Einverständnis der Fotografierten geschehen.

Was soll ein Richter da anders machen als "in dubio pro reo" zu urteilen.

Nein er hat mich mit den Bildern zum sex erpresst .

0
@Senem12345694m

Hey Senem12345694m

Die Bilder aber hast du ihm freiwillig gesendet?-dann hast du das ganze erst möglich gemacht. 

Wie soll der Richter hier eine Grenze ziehen wenn du dich an derartigen Spielchen beteiligst? 

Jeder kennt die potentiellen Gefahren solcher Aktionen! 

1
@LouPing

Nein , habe ich nicht ! Er hat sie gemacht als wir was miteinander hatten . 

0
@Senem12345694m

Er hat sie gemacht als wir was miteinander hatten

Na, und du warst einverstanden, nehme ich an.

Wie gesagt - da kann ein Richter kaum anders urteilen. Wobei auch noch zu erwähnen ist, dass in solchen Fällen das Verfahren gerne eingestellt wird, ohne Urteil. Dass hier ein Urteil, ein klarer Freispruch erfolgte, ist schon recht aussagekräftig.

Wie LouPing oben schrieb:
"Wie soll der Richter hier eine Grenze ziehen wenn du dich an derartigen Spielchen beteiligst?"

Ach ja, von einer Ankage wegen Erpressung sagst du aber nichts. ("Nein er hat mich mit den Bildern zum sex erpresst")




0
@Senem12345694m

Er wurde dafür freigesprochen das er mich mit den Bildern zum sex erpresst hat , diese waren NICHT einvernehmlich hallo ? 

0
@Senem12345694m

Wir hatten etwas miteinander er hat heimlich Bilder gemacht und mich dann erpresst weil ich nicht mehr wollte für die Bilder wurde er verurteilt 

0

Und ich verstehe die Frage nicht

Wenn du wissen willst, warum wer bestraft oder nicht bestraft wurde, musst du den Richter fragen.

Mit deinem Text kann man nix anfangen.

was bedeutet dubrio pro reo das mir nicht geglaubt wurde ?

0
@Senem12345694m

So in etwa, ja.

"Im Zweifel für den Angeklagten."

Richter und Staatsanwalt sind nicht davon der Schuld des angeklagten überzeugt. Könnte man vermutlich auch schöner umschreiben, aber: Ja, man glaubt dir nicht.

Das Problem bei solchen  Strafsachen: Da sitzen immer noch Männer, die einer Frau, die begrapscht, sexuell gedemütigt oder vgarvergewaltigt wurde, eine Mitschuld geben. Einfach nur, weil sie eine Frau ist.

Andererseits gibt es auch Frauen, die solche Dinge, wie sexuelle Nötigung, oder Ähnliches nur erfinden, um dem Mann zu schaden.

Ich bin kein Richter, und ich war nicht dabei, aber alleine deine Empörung sagt MIR, dass hier die Erste genannte Möglichkeit eine Rolle gespielt hat.  Der Täter hatte "Männerbonus".

Allerdings ist auch das Gesetz bei diesem Thema etwas arg auslegungsfähig. Leider.

0
@BalZakBarsoom

schöner umschrieben "deutschrechtlich relevant" wäre, das eine verurteilung nicht im öffentlichen interesse wäre.

0
@BalZakBarsoom

okay Danke für die Antworten ich hoffe das ich irgendwann damit abschließen kann , ich würde halt erpresst .

0

War das wirklich Mord?

Heute wurden die 2 Raser aus Berlin wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Mord zur Lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt.

http://mobil.express.de/news/panorama/toedliches-rennen-in-berlin-gericht-verurteilt-protz-raser-zu-lebenslanger-haft--25918176?originalReferrer=https://www.google.de/

Ich finde hier fehlt das Mordmerkmal. Und sehe hier maximal einen Totschlag. Was meinen die Rechtsexperten dazu? Bitte keine Meinungen sondern Juristisches!

...zur Frage

Falschaussage vor Gericht /

Guten Morgen !

Ich hab eine Frage undzwar bezüglich einer Falschaussage vor Gericht. Es ging bei dem ganzen Fall um Nötigung und es wurde Falschaussgesagt, wie hoch ist die Strafe die auf den Zeugen zukommt bzw. was wird die Strafe sein, er ist noch nicht vorbestraft, 16 Jahre alt und geht schon Arbeiten.

LG Dominik :)

...zur Frage

Fahren ohne Fahrerlaubnis Freispruch?

Wie sieht es aus wenn ich im PKW ohne Fahrerlaubnis angehalten werde das ich vor Gericht Freigesprochen werde bzw. was muss ich für einen Freispruch beweisen und kann es in Deutschland verfolgt werden wenn ich im EU ausland ohne Führerschein angehalten worden bin ?

...zur Frage

Wer trägt die Kosten bei einem Freispruch vor Gericht?

Angenommen ich wurde wegen einer Strafsache Freigesprochen, wer trägt die Kosten meines Anwaltes und so weiter?

...zur Frage

Muss ich dem Arbeitgeber meine Ladung zeigen?

Hallo zusammen,

ich musste als Angeklagter kürzlich vor Gericht erscheinen und habe dabei ein paar Stunden Arbeit versäumt. Jetzt möchte mein Arbeitgeber die Ladung als "Beleg" sehen. Deshalb nun zwei Fragen:

  1. Muss ich meinem Arbeitgeber die Ladung zeigen?
  2. Kann ich beim Gericht eine "verkürzte Version" (ohne genaue Paragraphen) ergattern?

Ich möchte einfach nicht, dass mein Arbeitgeber den Paragraphen oder ähnliches sieht. Bin zwar freigesprochen worden aber den Grund für den Termin würde ich gerne privat halten. Hoffe ihr könnt mir helfen!

Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Zeuge und Opfer vor Gericht

Ich bin morgen als Zeuge vor Gericht geladen, gleichzeitig auch Opfer einer schweren Körperverletzung. Es waren insgesamt 6 Angeklagte 3 wurden durch einen Täter-Opfer-Ausgleich freigesprochen. Die anderen 3 haben bei der Polizei alles zugegeben. Jetzt zu meiner Frage. Wenn die 3 Angeklagten morgen alles zugeben , könnte ich dann das Glück haben nicht mehr als Zeuge aussagen zu müssen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?