Dubiose Rechnung von anderem stromanbieter erhalten?

6 Antworten

Hey Dynamix23

Mein Tipp: 

Erstkontakt herstellen und versuchen die Sache zu klären. Notiere dir den Namen des Gesprächspartners. Alles was vereinbart wurde schriftlich zuschicken lassen! 

http://www.gletscherenergie.de/kontakt

Kommst du nicht weiter umgehend schriftlich Widerspruch einlegen und für die Antwort eine Frist setzen-schicke das per Einschreiben weg. Bei Missachtung Anwalt/ Verbraucherschutz. 

Am Telefon niemals Bankdaten offenlegen oder verbindliche Zusagen machen. 

Frage auch bei deinem aktuellen Anbieter nach ob dein Vertrag-warum auch immer-geändert wurde. 

Theoretisch ist es möglich das Betrüger über den Firmennamen versuchen an Geld zu kommen. Schaue mal auf die Bankverbindungen. 

Schicks an den Absender zurück.

Entweder ist das Betrug oder es wurde auf eine falsche Adresse ausgestellt.

Morgen dort anrufen, und Klärung verlangen.

Keine Rechnung erhalten, aber Anwalt droht.

Ich habe über das Internet eine Ware bestellt und auch erhalten. Nur war weder bei der Ware, noch im E-Mail-Postfach eine Rechnung zu finden. Statt dessen kam immer nur Werbung von der Firma, die ich fein säuberlich abgespeichert habe.

Jetzt habe ich vom Anwalt Post erhalten, in dem mir mitgeteilt wurde, dass ich die Rechnung noch nicht beglichen habe, trotz Mahnung (!?) und aus dem "tollen Angebot" der Firma mit einem minimalen Betrag wurde nun eine stolze Summe.

Ich habe beim Anwalt angerufen und erklärt, dass ich zwar die Ware erhalten habe, aber keine Rechnung. Nun ist der Vorgang ausgesetzt und es wird geprüft. Ich habe Bedenken, weil ich ja nicht beweisen kann, dass ich keine Rechnung erhalten habe, dass ich auf den Kosten sitzen bleibe, obwohl ich mir keiner Schuld bewusst bin.

Was nun?

Dazu kommen meine Bedenken, dass gesagt wird, die Rechnung ist an mich gegagnen, obwohl ich nie eine erhalten habe.

Was kann ich tun?

 

LG von Karla

...zur Frage

Rechnung nach Kündigung

Habe nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine Rechnung über angeblich fehlendes Werkzeug erhalten. Muss ich die bezahlen. Inventur wurde ohne mich durchgeführt nach dem ich die Firma ferlassen hatte.

...zur Frage

Darf ein Stromanbieter rückwirkend Beträge einfordern?

Hallo,

vielen Dank für eure Hilfe! Hier mein Problem: Mein Stromanbieter fordert über 600 Euro. Als Grundlage dient eine Dauerrechnung, die ich im Oktober 2015 erhalten habe. In dieser steht, dass der monatliche Betrag für alle Zahlungen ab Ende 2014 gilt.

Das Problem: In Mitte 2015 habe ich ein Schreiben erhalten, in dem mein monatlicher Betrag auf knapp 60 Euro gesetzt wurde. Mein Stromanbieter akzeptiert das Schreiben jedoch nicht.

Nun meine Frage: Was ist zu tun? Darf der Stromanbieter im Oktober eine Dauerrechnung stellen und sagen, dass der Betrag rückwirkend bis zum vorherigen Jahr gilt, obwohl ich zwischendurch ein Schreiben erhalten habe, in dem der Betrag auf 60 Euro gesetzt wurde?

...zur Frage

Stromanbieter fordert Geld?

Hallo, ich habe eine Rechnung über 56 Euro zzgl. Mahngebühren von meinem Stromanbieter erhalten. Mein Abschlagsbeitrag wurde nämlich am Anfang des Jahres um 28 Euro gehoben und einfach mehr von meinem Konto abgezogen, ohne mir Bescheid zu geben. Nach mehrmaligen Anrufen und Bitten das zu Senken geschah nichts. Letztendlich habe ich der Lastschrift dann widersprochen, da ich es schwarz auf weiß schriftlich erhalten habe, dass mein Abschlag 63 und nicht 91 Euro beträgt. Also habe ich den 91 Euro widersprochen und die 63 Euro zurück überwiesen. Als ich den Mahnbrief erhalten habe, habe ich den Stromanbieter angerufen und es ihm erläutert. Mir wurde angeboten, die Mahngebühren nicht bezahlen zu müssen, den Rest aber schon. Als ich meinte sie könnten das nicht einfach erhöhen, habe ich die Antwort bekommen, sie könnten nichts dafür, das System hätte das automatisch gemacht und ich müsse das trotzdem bezahlen, andernfalls würden rechtliche Schritte eingeleitet werden. Ich möchte das natürlich nicht bezahlen, da es deren Verschulden ist und ich definitiv im Recht liege. Was kann ich tun?

...zur Frage

Ist dieses Inkasso-Verfahren rechtens?

Hallo,

Vor etwa über einem Jahr bekam ich von meinem Stromanbieter ein Mahnschreiben über 350€ (zum damaligen Zeitpunkt schätzungsweise eine Nachzahlung), monatliche Anschläge wurden pünktlich per Dauerauftrag überwiesen.

Nachdem ich diese Rechnung niemals besaß, forderte ich diese 5x schriftlich beim Stromanbieter an. Ich habe niemals eine Rechnungskopie bekommen in der ersichtlich ist, wie der Betrag zustande gekommen ist.

Nach 4 Monaten und unzähligen Mahnschreiben kündigte mein Stromanbieter den Vertrag und ich wechselte dadurch automatisch zum Grundversorger.

Vor 2 Wochen bekam ich nun vom beauftragen Inkassounternehmen ein Schreiben mit einer Forderung in Höhe des doppelten Rechnungsbetrages. Diesem habe ich widersprochen, mit dem Grund, dass ich bereits seit einem halben Jahr auf eine Rechnungskopie warte und der Stromanbieter sich bis dato weigerte/ignorierte diesen mir auszuhändigen.

Meine Frage: Wie schaut es hier mit der Rechtsprechung aus? Hat das Inkassounternehmen ein Recht darauf Kosten aufzuschlagen, obwohl der Stromanbieter nicht in der Lage ist eine Rechnung vorzulegen? Die Rechnungskopie erhielt ich heute per Post nach 7 Monaten!!!! von dem Inkassounternehmen.

...zur Frage

Abbuchung auf Konto nicht aufgeführt?

Ich habe heute eine Mahnung erhalten, weil ich vergessen habe eine Rechnung zu bezahlen. Ich habe Kleidung im Wert von 100€ besteht (Mitte März) Jetzt habe ich ein Schreiben bekommen, dass ich einen Zahlungsrückstand von 10€ habe. Von eben dieser Bestellung im März.

Scheinbar habe ich, warum auch immer, zu wenig überwiesen. Jetzt wollte ich auf meinem Konto nachsehen wie viel ich damals überwiesen habe. Aber die Buchung ist gar nicht aufgeführt! Ich habe aber auf jeden Fall überwiesen (sonst hätte ich auch einen Zahlungsrückstand von 100€) auch auf meinen Kontoauszügen sind seit Dezember 2017 keine Transferaktion aufgeführt (steht immer nur mein Saldo) auf meinem Konto sind alle Buchungen von 2018, aber komischerweise nicht die eine von der einen Buchung.

Mir geht es nicht um die 10€, der Händler ist Seriös und ich glaube es auch, aber ich möchte einfach nachvollziehen wie es zu diesem Zahlungsrückstand kommt.

Ist es normal, dass auf den Kontoauszügen keine Transferaktion mehr aufgeführt sind. Und wo finde ich bei der Finanzübersicht meines Kontos, eine bestimmte Überweisung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?