Duales Studium=stress?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dagegen gibt es auch negative Aspekte. Ein normales „Studentenleben“ entfällt größtenteils, da durch die kurze Studienphase viel Studieninhalt in wenig Zeit auf die Studenten zukommt. Während Studenten öffentlicher Hochschulen innerhalb der Vorlesungszeit eher keine bis wenige Klausuren schreiben, schreibe ich bis zu sechs Klausuren. Das bedeutet natürlich Stress, grade weil diese Klausuren meist alle innerhalb einer Woche geschrieben werden. So kann es passieren, dass auch samstags eine Klausur angesetzt wird.

Quelle: http://www.wegweiser-duales-studium.de/erfahrungsberichte/business-administration-it/ Da gibt es auch noch mehr Erfahrungsberichte und du kannst dir quasi direkt Meinungen aus erster Hand holen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo zusammen, 

das Thema ist zwar schon etwas älter aber ich bin ebenfalls dualer Student und kann sagen, dass es nicht die falsche Wahl war. Natürlich ist es nicht immer entspannt. Ich würde auch nicht sagen, dass es entspannter als ein normales Studium ist aber ich würde es immer wieder empfehlen. 

Bei Youtube gibt es auch einen wo ich viele Infos und Motivation getankt habe. Den findet man da über die Suche unter Studententipps. Das Logo ist ein grüner Hut. In seinem Intro erzählt er auch, dass er dualer Student ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifle, dass ein duales Studium stressig ist. Immerhin sind Lernen und Arbeiten aufeinander abgestimmt. Ich arbeite normal neben dem Studium, da muss ich meine Arbeit und den Lernstoff selbst koordinieren. Auch Zeitmanagement (v.a. bei Reisen) obliegt mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keishaa90
08.09.2014, 14:06

Was studierst du wenn ich fragen darf?

0
Kommentar von Mahuny
25.11.2015, 08:42

Leider komplett falsche Aussage. Ein duales Studium ist extrem fordernd. Man macht eine betriebliche Ausbildung, besucht wärhenddessen die Berufsschule und absolviert nebenbei ein Hochschulstudium. Alles ist zwar sehr genau aufeinander abgestimmt, aber es bleibt kaum Freizeit. Auch eine Studienzeitverlängerung ist hier kaum möglich. Man absolviert viele Prüfungen (Berufsschule und Studium). Ein duales Studium kann man überhaupt nicht mit einem normalen Studium vergleichen.

0

Was willst du überhaupt dual studieren?

Also beim "normalen" Studium hat man ja zwischen den Semester noch Ferien, wogegen man beim dualen Studium in diesen Semesterferien dann die Ausbildung im Unternehmen hast. Das heißt du hast in den, sagen wir mal, 5 Jahren vom dualen Studium eigentlich keinerlei Freizeit, abgesehen von den Wochenenden und den Feiertagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keishaa90
08.09.2014, 13:51

Naja also ich habe mich bei mehreren Unternehmen beworben und bin bei 3 Unternehmen noch im Auswahlverfahren... und bei allen steht dabei dass die Ausbildungsdauer 3 Jahre beträgt. Ich war ziemlich überzeugt davon dass es ein gutes System ist. Durch die vielen negativen Kommentare wurde ich aber neugierig und wollte fragen was Duale Studenten dazu sagen.

0
Kommentar von keishaa90
08.09.2014, 14:05

Naja so kannst du das nicht sagen. Nach meinem Abi dachte ich aucj Studium ist "chillig" ... Aber du bist dann Vollzeit student. Semesterferien gibt es Klausuren, praktika und Hausarbeiten. Und wenn du dual studierst hast du 4 wochen Ferien. Und die sind dann wirklich nur für dich selbst. Also es kommt eben drauf an was du studieren willst

0

Ein duales Studium ist nicht viel stressiger als ein normales Studium auch!

Ich bin selbst dualer Student und bereue nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keishaa90
08.09.2014, 13:54

Okay also ist das nicht ein krasser Druck den man hat? Falls mam eine Prüfung nicht besteht etc. ..? Im "normalen" Studium kann man sie ja wiederholen? Was studierst du wenn ich fragen darf?

0

Was möchtest Du wissen?