Duales Studium trotz 5 in Mathe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zwei Aspekte:

Wenn Du wirklich Studium und Ausziehen und so willst, dann klemm dich hinter Mathe und büffel. Ziel muss eine vier sein, die man auch wirklich schaffen kann. Wenn die vier unerreichbar ist, muss Du Dich wirklich fragen, ob Du das Zeug zum Studium hast - Begabungsschwerpunkte hin oder her.

Von Bewerbungslesern wird eine fünf in Mathe sehr kritisch gesehen. In fast jedem Studium ist ein Mathe-Anteil drin, der dich ggf. den Studienplatz kosten kann. Von Ausnahmen abgesehen, wird es also sehr schwierig werden einen Dualen Studienplatz zu bekommen.

Viel Erfolg bei Deinen Plänen!

ja ich lerne ja aber das bringt iwie nichts und einfache sachen wie prozentrechnung kann ich ja und ich denke nicht das man bei nem studium in der verwaltung quadratische gleichungen lösen muss..

0

Ich glaube, das könnte leider schwierig werden. Ich selbst habe mich mit meiner Mathe-4 damals nach einem dualen Studium umgeguckt. Bei größeren, renommierten Unternehmen hat man da leider keine wirkliche Chance, die setzen oft eine 2 in Mathe voraus. Duale Studiengänge sind einfach sehr beliebt, da werden dann nur die besten genommen.

Manchmal kann man schlechte Noten auch noch ausgleichen wurde mir gesagt - z.B. durch ein FSJ, Auslandserfahrung, Langzeitpraktika oder sonstige außergewöhnliche Fähigkeiten, aber zu sehr sollte man von den Anforderungen trotzdem nicht abweichen.

Vielleicht wäre es ja eine Möglichkeit für dich, dir eine Ausbildung zu suchen und parallel per Fernstudium zu studieren. Dann hast du auch am Ende einen Studienabschluss und trotzdem Praxiserfahrung gesammelt. Ansonsten würde ich es mal bei kleineren, unbekannteren Unternehmen versuchen - die haben nicht so viele Bewerber und geben dir vielleicht eher eine Chance. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?