Duales Studium, nur eins von beiden

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also es gibt zwei Arten eines dualen Studiums:

Einmal das „normale“ duale Studium, bei welchem du keine Ausbildung machst, sondern lediglich 1 ½ Jahre Theorie und 1 ½ Jahre Praxis. Bei dieser Art des Studiums kannst du eigentlich gar nicht im Praxis Teil „durchfallen“, außer du wirst gekündigt. Beim Theorie Teil sieht es jedoch anders aus. Man kann das Studium weder verlängern, noch verkürzen, somit sieht das schieben von Prüfungen wohl schlecht aus. Wenn du in der Theorie wirklich „exmatrikuliert“ wirst, dann ist das Studium vorbei und dein Betrieb will vermutlich auch nichts mehr von dir wissen. Wenn du hier durchfliegst, stehst du halt wieder mit „nichts“ in der Hand, außer du hattest davor natürlich schon eine Ausbildung.

Dann gibt es noch eine andere Art des dualen Studiums, welches sich „duales Studium Plus“ oder so ähnlich nennt. Hier machst du die ersten 2 ½ Jahre eine Berufsausbildung (z.B. Mechatroniker). Im Anschluss kommt der zweite Schritt, das „normale“ duale Studium (z.B. Fachrichtung Mechatronik), ich denke mal es sind hier wieder einmal die 3 Jahre. Hier kann es durchaus vorkommen, dass du die Ausbildung schaffst, jedoch nicht das Studium. Ob dich dein Betrieb jedoch dann übernimmt oder nicht weiß ich nicht genau. Die Ausbildung bekommst du anerkannt und das Studium dann eben nicht.

Andere Arten eines dualen Studiums sind mir nicht bekannt :-).

Hoffe ich konnte helfen und wenn es noch Fragen diesbezüglich gibt, einfach stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Monroe23 20.03.2014, 14:05

Ja, so ist es. Ich glaube, dass Leute, die zwar ihre Ausbildung erfolgreich abschließen, aber das Studium aus irgendwelchen Gründen nicht schaffen, dennoch gute Chancen auf einen Arbeitsplatz haben. Ich habe von vielen Unternehmen gehört, dass die Zahl der Bewerbungen für ein duales Studium total angezogen haben, allerdings sind die Bewerbungen für eine Ausbildung rückläufig. Aber auch hier kann man eine tolle Karriere hinlegen, wenn man sich bspw. zum Techniker oder Meister weiterbildet.

0
yo77387 21.03.2014, 08:04
@Monroe23

Ich glaube du hast das leider nicht so ganz verstanden :-). Ein duales Studium ist in der Regel ohne eine Ausbildung. Somit wenn es zum Abbruch des Studiums kommt, darf man entweder ein Studium erneut beginnen (natürlich nicht dieselbe Fachrichtung, wenn man exmatrikuliert worden ist) oder das man ab diesem Zeitpunkt eine Lehre beginnt (Falls man noch keine abgeschlossene Lehre hat).

Wenn man bei einem Dualen Studium Plus (Ausbildung + Studium), das Studium schmeißt und nur die Lehre absolviert hat, glaube ich nicht, dass dich das Unternehmen am Ende noch „übernehmen“ möchte. Aber du hast ja ab diesem Zeitpunkt eine Ausbildung und kannst dich dann wo anderes Bewerben.

0

Was für eine Ausbildung? Du machst ein duales Studium, du studierst. Du machst keine Ausbildung. Natürlich kannst du das Studium nicht schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?