Duales Studium. Muss ich wirklich so viel lernen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke nicht, dass von dir verlangt wird ALLES zu können und Bücher auswendig zu lernen. Du musst dich besser organisieren und von den Büchern und dem Lernmaterial Zusammenfassungen schreiben. Wenn man das nicht gewohnt ist ist es völlig normal, dass man damit anfangs überfordert ist. Sofort das Handtuch werfen würde ich nicht.

Ich saß zwar keine 6-12 Stunden am Tag über den Büchern aber das ist auch sicher abhängig vom Studiengang und wie gut man lernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist normal das man etwas lernen muss. Allgemein gilt ein Studium als höchster anerkannter Bildungsweg - demnach ist zu erwarten das es schwieriger ist.

Du arbeitest in Eigenverantwortung. Es liegt völlig an dir auf welche Lektüre du zum Lernen zurück greifst. Wenn dir das Script nicht passt, kannst du auch Bücher nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schonzeit ist vorbei. Im Arbeitsleben ist es so. Das ist in jedem Beruf so. Ein duales Studium ist anstrengend, ein normales Studium ist genauso. Werde erwachsen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akka2323
13.11.2016, 23:24

Acht Stunden lernen pro Tag ist völlig normal, ich habe manchmal 10 bis 12 Stunden pro Tag über meinen Büchern gesessen.

1
Kommentar von Akka2323
13.11.2016, 23:26

Ja, hat es.

1

Was möchtest Du wissen?