Duales Studium mit erhöhter Vergütung aufgrund von Arbeitserfahrung und hervorgegangener Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klar kannst Du das als sehr gute Argumente anführen. Ein Betrieb zu dem Du wirklich passt, wird auch darauf eingehen.

Allerdings ist "Führungskraft" als Dualer Student evtl. auch von Nachteil, da Du nicht mehr so leicht zu führen sein wirst. Also musst Du beim Bewerbungsgespräch hier einen sehr überzeugenden Eindruck vermitteln: potentielle Führungskraft, aber bescheiden und führbar.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich verstehe deine Fragestellung nicht so ganz. Wie du beschrieben hast, hast du eine kaufmännische Ausbildung und strebst jetzt ein duales Ausbildungssystem an! Das geht sicherlich, es kommt darauf an, das hast du nicht beschrieben, welches Studium du anstrebst. Da gibt es ja zum Beispiel ein duales Ausbildungssystem in der Verwaltung = gehobene Beamtenlaufbahn z.B., oder beim Finanzamt oder beim Oberlandesgericht!

Man verdient hier gutes Geld, aber die Fachhochschulen liegen oftmals außerhalb. Die Fahrtkosten sind erheblich (kann man aber geltend machen), auch die Bücher und Skripte kosten etwas, die Unterkunftskosten belaufen sich oftmals bei der Fachhochschule um 120 €. Ausbildungszeit ca. 3 bis 3 1/2 Jahre. Es lohnt sich auf jeden Fall immer! (Auch wenn man aufgrund der erhöhten Kosten sich erst einmal einschränken sollte/muss). Trotz Fahrgemeinschaften benötigt man oft ein Auto und aufgrund der entsprechenden Lernplattformen benötigt man auch ein Notebook.

Konnte ich dir ein wenig weiterhelfen! Viel Glück bei deinem Vorhaben

LG Shoshin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luckyode
20.12.2015, 19:27

Du hast Recht. Meine Fragestellung war nicht eindeutig, wie ich auch gerade sehe.

Es geht darum, dass ich ja schon Erfahrungen gesammelt habe in der Arbeitswelt (praktisch und theoretisch).

Deshalb ist dies meine Frage: Ist eine Anstrebung für ein höheres Gehalt während des dualen Studiums realistisch oder nicht? In den theoretischen Teilen bin ich natürlich kein Mehrwert, weil ich wie jeder Student lernen gehe und auch im gleichen Hörsaal sitze.

Jedoch während der praktischen Teile kann ich punkten. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung, mittlerweile Führungskraft und bereits viel Erfahrung im theoretischen und praktischen Teil der Arbeitswelt gesammelt.

Hierbei kann ich natürlich auch ein vollwertiger Mitarbeiter sein, welcher sich auch voll einbringt für die volle Zeit des Studiums.

0

Was ist jetzt genau deine Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?