Duales Studium BWL/Bank?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

ein duales Studium macht in meinen Augen sehr viel Sinn. Man kann Kontakte knüpfen die einem helfen können, in die Bank übernommen zu werden, bei Übernahme bekommt man direkt ein größeres Startgehalt, man kann der Bank zeigen was man kann und ihr Interesse wecken, und nicht zuletzt natürlich auch noch ein nettes Taschengeld verdienen.

Wenn du danach noch deinen Master machen willst, steht dem natürlich auch nichts im Wege. Auch hier existieren Möglichkeiten, mit der Bank in Kontakt zu bleiben, und bei guten Leistungen übernommen zu werden.

Ich halte es also für eine sehr gute Idee, gerade die DB hat aber natürlich auch hohe Anforderungen, du solltest also kein Problem damit haben, in den Semesterferien arbeiten zu müssen, Kritik einzufangen, und unbezahlte Überstunden bei größeren Projekten zu leisten.

Wenn dir dies allerdings nichts ausmacht, und du Spaß und Interesse an Finanzen und Banking (und gutes Englisch) hast, ist das duale Studium aber sicher eine gute Idee.

MfG

derqwertz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abc31
01.11.2016, 16:59

Vielen Dank für Ihre Antwort. Habe jetzt Zusagen von der Cass Business School für BSc Finance und von der London School of Economics and Political Science für den gleichen Studiengang. Duales Studium wäre Frankfurt School BSc in Business Administration/BWL. Es gibt auch die Möglichkeit in London als Werkstudent zB bei JP Morgan etc zu arbeiten. Würden Sie trotzdem noch das Duale Studium empfehlen?

Mit freundlichen Grüßen 

0

Was möchtest Du wissen?