duales studium bwl nach 12 klasse?.

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Generell würde ich ja immer zu Voll-Abi raten. Auch für Duales Studium ist das sicherlich hilfreich, die Durchfallquote bei Nicht-Abi-Studenten ist erheblich höher.

Du schreibst nicht, warum Du Schule abbrechen willst. Daher kann ich nur als Kompromiss raten: Bewerb Dich, wenns klappt: freu Dich und gib im Studium Vollgas, wenns nicht klappt: Bleib auf der Schule und gib fürs Abi Vollgas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist, denke ich, stark abhängig vom Unternehmen. Die Noten sind aber nur der erste Schritt, selbst mit super Noten wirst Du nicht genommen, wenn Du im Bewerbungsgespräch nicht überzeugst. Also schreib eine gute Bewerbung, damit Du eingeladen wirst und dann überzeugen kannst. Fachgymnasium ist aber auf jeden Fall von Vorteil, auch für den Einstieg in die Inhalte des Studiums.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noten sind nicht alles. Nur der Anfang. Überzeug im Bewerbungsgespräch mit Auftreten etc. mein Abi (wirtschaftsbaitur) war mit einem Schnitt von 3,0.

Was mache ich ? Ein duales für Industriemanagement x)

Mach Dir kein Kopf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Formal kannst Du mit der FHR an einer FH studieren und natürlich auch "Dual".

Allerdings geht es gerade bei einem Dualen Studium weniger um Formalien, sondern Du musst ein Unternehmen finden, das bereit ist, Dich für die Dauer der Ausbildung einzustellen und viel Geld in Dich zu investieren.

Ob dem Unternehmen Deine Noten ausreichen, ob sie ihm überhaupt wichtig sind oder ob es ihm (höchstwahrscheinlich!) mehr um Deine Persönlichkeit geht und ob das Unternehmen Deine Gründe für den Abbruch der Schule überzeugend finden wird, lässt sich natürlich nicht vorhersagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?