Duales BWL Studium mit schlechten Mathenoten?

5 Antworten

Sehr oft kommt es auch auf die Personen an die einem den Stoff vermitteln. Z.B. ich, ich hatte in der Schule Probleme mit Programmieren und dem Bereich Datenbanken (beides 5, hab da zwei Versuche gebraucht um mein FOS-Abschluss zu bekommen). Im Studium (Informatik) hatte ich in beiden Bereichen sehr Gute Leistungen bringen können. Auch war ich ingesamt kein guter Schüler, hab aber meinen BA mit 1,9 gemacht.

Ja, das ist es nicht Wirklich, weil ich den selben Mathelehrer schon seit Jahren habe

0

Wie der Philosoph "lil' pump" schon damals predigte "flex like Ouh" ist der magische Zauberspruch der im auch in seinen Jahren auf der Harvard Universität in England weiterbrachte. Darüber hinaus empfehlen wir bei Vorlesungen lil pump zu konsumieren und zu verbreiten.

Mfg, Esketit...

Lil Pump goes to Harvard

1

Ich hab ein Master in Wirtschaftsmathematik , bei uns hier in Berlin brauchst du 645 Punkte bzw ein 2,1 Durchschnitt für BWL Studium

Wenngleich Mathematik kein Prüfungsfach für BWL ist, ist es doch relativ wichtig und das sollte man dazu schon recht gut beherrschen quadratische und binomische Formeln setzten schon hohes wissen voraus. Du solltest vielleicht überlegen ob BWL wirklich das richtige für dich ist

Viel wichtiger ist die Frage: hast du überhaupt eine Chance ein BWL-Studium zu schaffen, wenn du so schlecht in Mathe bist?

Wenn du in der Schule in Mathe so schlechte Noten hast, scheinst du Probleme mit dem logischen Denken zu haben. Und ohne diese Fähigkeit hast du KEINE Chance ein BWL-Studium zu schaffen. Und deine Meinung, dass "normales" Mathe nichts mit "wirtschafts"-Mathe zu tun hat, verstehe ich nicht. Was soll da bitte der Unterschied sein?

Also lass es lieber, das geht nicht gut! Wenn du Mathe nicht beherrschst solltest du einen Studiengang wählen, in dem man möglichst wenig Mathe braucht.

Ja, liegt eher an meiner Faulheit als am reinen Nichtkönnen, aber ich strebe eh kein Studium mehr an. Ich müsste mich halt mal reinhängen, dann wäre Mathe auch kein riesiges Problem mehr

0

Was möchtest Du wissen?