Dual-Core oder Quad-Core für zukünftige Videospiele?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du einen Laptop für Spielen brauchst, dann muss du erstens eine Grafikkarte beachten. In diesem Laptop ist sie NVIDIA GeForce GT 750M, 4GB, HDMI Grafikkarte, diese Angaben werden ganz genug für dich sein. Ich empfehle Quad-Core Prozessor, denn es ist einfach leistungsstarker.

Ja, ein Quadcore ist definitiv nötig. Du wirst außerdem bei einigen Spielen keine hohen Einstellungen fahren können, wenn du lediglich 800 ausgibst. Da bekommt man im Notebook-Bereich echt nichts besonderes. Eine 750M ist jetzt auch nicht so der Renner. Die Desktop-Version ist ja schon nur Midrange. Die M-Version ist nochmal schwächer.

Wenn man mit einen Notebook richtig gut zocken will, muss man sehr viel Geld in die Hand nehmen.

http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/msi+notebooks/gaming+serie/msi+gt70+2pe8h11r

den würde ich dir ans Herz legen, bei den Anforderungen, die du an Games stellst, grundsätzlich sind aber Lapis eher ungeeignet zum zocken, und der Preis für diese, welche Games wie BF4 und co. in guter Auflösung flüssig darstellen können, sehr sehr hoch, und die Gefahr der Überhitzung durch stundenlanges zocken ist ebenfalls gegeben, und kann zu ärgerlichen Ausfällen führen

;)

eine GT 750m ist aller unterste Schublade, wenns um Gaming geh, würde ich eher als Multimedia-Grafikeinheit bezeichnen, wenn, dann bräuchstest du schon nen Lapi, in welchem zwei dieser Grafikprozessoren im SLI laufen, zum Beispiel von Lenovo, aber auch die sind recht teuer(~ 1000 € aufwärts)

bei einem Bugdet von 800 € rate ich dir daher eher dazu, dir einen vernünftigen Desktop-PC zu kaufen, und für das Studium dann eher nen Tablet oder günstigen Lapi zu nutzen

;)

mfg

http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/lenovo+notebooks/lenovo+lifestyle+home/ideapad+y+serie/lenovo+y70+70+80du003ege

das wäre dann meiner Ansicht nach schon unterste Grenze, bei den Games, die du zocken willst, und da haste aber dann auch ned wirklich das gelbe vom Ei

0
@CryingFreeman13

p.s. hab mir grad mal die Acer Aspire V3 Serie angeschaut, in meinen Augen lauter überteuerter Müll

;)

da biste mit Lenovo oder MSI in der Hinsicht besser beraten

0

Lass den Schmarrn mit Notebooks, gerade bei einem solchen Budget wo noch größerer Spielraum nach oben da ist. Notebooks sind teuer, schwach und unflexibel. Eine selten dämliche Wahl für Gamer, bei denen regelmäßig leistungsfähigere Hardware her muss um mit den Neuerscheinungen Schritt zu halten.

Rüste deinen Tower-PC auf mit einer neuen Grafikkarte und ggf. wenn nötig noch neuem Mainboard, CPU (Intel Quadcore, Xeon oder i5) und 8 bis 16 GB Arbeitsspeicher. Fürs Studium kannst du dir ein günstiges kleines Office-Notebook oder Netbook kaufen (gerade letzteres schleppt sich zudem noch wesentlich leichter als diese 5+cm dicken "Gaming"-Dinger).

Zum Quadcore: Kommt drauf an. Wenn du einen guten Zweikerner von Intel aus einer der letzten Generationen hast (z.B. i5) dann reicht der in der Regel für die meisten Games noch aus. (Viel wichtiger ist ja eigentlich die Grafikkarte, aber auch z.B. die KI-Berechnungen, die tatsächlich von der CPU durchgeführt werden, werden immer anspruchsvoller – und wenn die CPU nicht hinterherkommt bremst sie das Spiel aus)

Wenn's allerdings ein AMD ist (die traditionell eine wesentlich miesere Performance liefern als Intels mit gleicher Kernzahl/Taktfrequenz) dann solltest du schon einen neuen Prozessor holen (welche ich empfehle siehe Originalantwort) da es auf dieser Leistungsstufe durchaus möglich ist dass die schwache CPU für aktuelle Games ein Bottleneck darstellt, selbst wenn du eine topaktuelle Graka hättest.

0

Ein QuadCore ist allemal notwendig. Aber bitte lass den Quatsch mit den Notebooks. Die altern zu schnell, bringen zu wenig Leistung für zu viel Geld und man kann keine Hardware aufrüsten.

Ich finde schon. Ein Dualcore ist auf jeden Fall zu klein. Ein Quad core ist standart fürs gaming.

Heute gibts ja schon Intel 7 8 Kern Prozessoren. Die gehen richtig böse ab. Bis zu 40ghz haben die dinger, (wenn sie höhertacktbar sind) aber da braucht man dann schon eine Wasserkühlung, damit sie nicht schmelzen.

Intel 8 Kern CPU? 40Ghz?? Wat..?

0
@AlphaGamer2

Ja gibts. Es gibt Intel 7 Prozessoren mit 40ghz. Wie gesagt müssen sie mit wasserkühlung betrieben werden, damit man sie überhaupt höhertakten kann.

0
@Gluximor

40Ghz? Never -> Quellenangabe oder ich halte dich für einen Lügner ;). Und wenn doch dann definitiv nicht für den Otto-Normalverbraucher. Da reicht auch garantiert keine Wasserkühlung mehr, da müsste man schon fast mit Flüssigstickstoff kühlen - Schwachsinn!

0

Von was träumst du eigentlich nachts? Rede doch nicht, wenn du keine Ahnung hast.

2

40 GHz nie und nimmer. Du weißt hoffentlich schon, dass man bei Mehrkernern die Taktfrequenz aller Kerne nicht einfach zusammenzählen kann?

1
@nex4k

Wie will man selbst bei dieser Methode auf 40Ghz kommen? :D Ein gut getakteter i7: sagen wir mal 5,0Ghz x 4 sind trotzdem nur "20Ghz". :D

0
@AlphaGamer2

Ein 8-Kerner wie der OP angesprochen hat der auf 5 GHz übertaktet ist kommt auf 40 mit der krummen Rechung.

Mal beiseite gelassen, dass die 8-Kerner auf absehbare Zeit aber eh noch vollkommener Overkill für Otto-Normal-Verbraucher sein werden...

0

Was möchtest Du wissen?