"Du redest zu wenig" - die Eltern meines Freundes

4 Antworten

Nicht reden kann sehr unhöflich wirken, offenbar wirkst du nicht einfach schüchtern. Sprichst du auch nicht mit deinem Freund, wenn seine Eltern in der Nähe sind?

Wir hatten immer ein offenes Haus, wo viele Freunde unserer Kids ein und aus gingen. Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, es gibt Leute mit der Art "stummer Fisch", die einem echt auf den Sender gehen. Dabei geht es aber nicht unbedingt um viel reden sondern um das miese Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Es ist das unnatürliche Benehmen, das signalisiert, ich habe etwas zu verbergen oder ich bin sehr schlecht erzogen.

manche sind einfach ruhiger. punkt. wenn das für andere ein problem ist, ist es genau das, deren problem. ich kann nicht meinem umfeld auftragen, den charakter so zu ändern, daß es mir paßt...

abgesehen davon gibt es dann immer noch wege, so ruhige vertreter auf freundliche art hinterm ofen hervorzulocken, von denen genervt zu sein, finde ich seltsam. dann fühlt man sich selbst offenbar nicht wohl in seiner haut.

0

Mit der Zeit lernt Ihr Euch aber auch besser kennen, Du hast mehr Vertrauen zu den Eltern, weißt von ihren Interessen, da wirst Du doch von alleine mehr reden..?!

Wenn Leute so etwas anmerken, sind sie meist selbst unsicher und können andere nicht einfach so nehmen wie sie sind. Vermutlich finden sie es komisch, dass Du wenig redest, weil sie dann denken, Du magst sie nicht oder so. Ich halte das für unreif von den Eltern. Die sollen Dich einfach so akzeptieren wie Du bist, jeder Mensch ist verschieden, und gut ist!

Lass Dich nicht verbiegen oder kleinmachen! Mach Deine Ding, rede oder rede nicht und mache Dir keinen Kopp wegen denen. Die werden auch nicht anfangen, Dich zu hassen... Im Gegenteil, sie werden Deine anderen Qualitäten zu schätzen lernen und das mit dem Reden wird unwichtiger werden.

Was möchtest Du wissen?