"Du" kleinschreiben - unhöflich?

4 Antworten

Ich schreibe es auch meistens groß und finde es überhaupt nicht schlimm, wenn andere es klein schreiben. Es ist doch richtig so. Ich glaube, Du machst Dir da wirklich zu viele Gedanken.

Ich käme niemals auf die Idee, das "Du" zum Chef klein zu schreiben. Hier auf GF schreibe ich es auch immer groß, sogar zu meinen Freunden.

Ich finde es einfach respektvoller!

Stimmt......

0

Wie lehnt man höflich das "Du"ab?

Ich möchte gern selbst entscheiden, wer mich duzt und umgekehrt wen ich duze. Wenn man bspw. im Beruflichen in eine neue Firma oder Abteilung kommt und man wird "eingearbeitet", kommt es oft vor das man ind Du "hineingezwängt"wird. Die betreffenden denken sich villeicht nichts dabei, weil sie schon länger da sind, weil sich viele duzen oder sie einfach sehr jung sind. Ich bin Anfang 30 und sehr gesetzt für mein Alter. Oft wird der Umgangston respektlos und andere treten einem persönlich zu nahe, wenn man sich duzen lässt. Ich stelle mich meistens absichtlich nur mit meinem Nachname vor, damit der erstmal benutzt wird. Wenn sich mir jemand vorstellt mit "Ich bin Corinna", weis ich nicht was ich sagen soll um gleich klarzustellen, das ich gesiezt werden möchte. Ich möchte zu niemanden unhöflich sein und das bedeutet ja auch keine Ablehnung, sondern soll etwas für Distanz und Respekt sorgen. Wenn man sich länger kennt und sich gut versteht und näher zusammenarbeitet habe ich damit kein Problem. Wie kann man höflich ablehnen, ohne sich in eine Außenseiterstellung zu manövrieren, gerade wenn man neu ist?

...zur Frage

Ich gross oder kleinschreiben?

bin grade bissle doof,aber sagt mir mal bitte einer ob man ICH mitten im satz gross oder ob man das klein schreiben muss HAHA sry

...zur Frage

Wann schreibt man Ihr, Du und so weiter groß?

Also in Briefen kann man je entweder alle Anreden wie Ihr, Du groß oder alle klein schreiben. Steht in meinem Deutschbuch. Aber wenn ich z.B. wörtliche Rede aufschreiben: "Kannst du mir das Buch geben?" Oder "Könnten Sie mir helfen?" Wann schreibt man da groß? Wann unterscheidet man da noch in groß und klein Schreibung?

...zur Frage

Weiter lernen oder weiterlernen?

Hey!

Ich wollte gerade schreiben: "Ich muss weiterlernen."

Vor 20 Minuten habe ich gelernt, dass man Wörter zusammenschreibt schreibt z.B. bei der Kombination:

Adverb + Verb, wenn das Adverb betont wird.

Und bei "weiterlernen" wird "weiter" doch betont, oder nicht?

Wenn man im Duden "weiterlernen" eingibt, dann kommt nix.

Und wenn man "weiter lernen" eingibt, dann kommt nix, das man braucht.

Greift bei "weiter lernen" oder "weiterlernen" wieder die Ausnahme der Ausnahme??

...zur Frage

Wieso wird Zeichensetzung so oft ignoriert?

Ich sehe es im Netz, auch hier bei GF, immer wieder, daß Leute ohne Punkt und Komma schreiben. Mal abgesehen davon, daß die Rechtschreibung dazu oftmals noch unterirdisch ist, leidet die Verständlichkeit der Texte immens. Dafür sind Satzzeichen doch da, um einen Text zu gliedern und sinnvoll darzustellen. So ein sinnloses Aneinanderreihen von Worten, womöglich noch alles klein geschrieben, muss ich doch zweimal lesen, um es zu verstehen.

Reden diese Leute denn auch so, wie sie schreiben? Na dann Gute Nacht!

Trotz Internetjargon, Abkürzungen und schnellem Tippen auf dem Smartphone...es schadet doch nicht ein Grundmaß an Kultur in der deutschen Schriftsprache zu bewahren.

Nachtrag: Bitte auch veröffentlichen!!!

Da etliche auf meine Benutzung des ß reagiert haben...

Ihr habt natürlich Recht!!!

Nach gültiger Rechtschreibung mache ich es falsch. Auch wenn ich behaupte es vor fast 40 Jahren noch so gelernt zu haben, ändert das nichts daran.

Tatsache ist jedoch: es fällt mir sehr schwer diese für mich nicht nachzuvollziehende Änderung zu akzeptieren und entsprechend anzuwenden. Deshalb benutze ich das gute alte ß ganz automatisch immer noch an Stellen, an denen es nach derzeitiger Rechtschreibung falsch ist.

Warum man 1 Buchstaben durch gleich 2 ersetzen muss entzieht sich meinem gesunden Menschenverstand. Konsequenterweise hätte man das ß gleich komplett abgeschafft.

...zur Frage

Welche Lernmethode für Englisch (Geschäftskorrespondenz)?

Hallo,

vorab ich war schon immer eine Niete in Englisch, trotz des Fachabiturs habe ich die Zeitformen und Grammatik nicht drauf. Weshalb ich häufig Noten wie 4-/5- geschrieben habe. Allerdings habe ich mich dann einem Nachmittag hingesetzt und für die Abschlussarbeit gelernt und diese wurde mit "befriedigend" bewertet. Denn dort habe ich grundsätzlich einfache Sätze verwendet, ohne Nebensatz, da ich nicht immer weiß, wie man diese Sätze aufbaut, gut - Zeit / Ort kommt immer am Anfang oder am Ende des Satzes)

Nun ist es so, in meiner Ausbildung wird auch Englisch unterrichtet, was ein Prüfungsfach ist und wir nun die erste Klasur schreiben über die Geschäftskorrespondenz - > Briefe wie Angebot einholen, Reklamation usw.

Dazu wird uns eine deutsche Aufgabe zur Verfügung gestellt, die etwa so aufgestellt ist: "Sie sind im Vertrieb der Firma XY tätig, durch eine Recherche im Internet konnten sie von der Firma XYZ mehrere Produkte finden, die sie interessant finden. Sie haben sich die Kontaktdaten herausgesucht und schreiben nur einen Brief, dass Sie Interesse haben an den Produkten, dazu Erfahrung mitbringen und wenn es gut läuft, möchten Sie auch eine Lizenz haben, damit man das Produkt auch internationl in verschiedenen Ländern vertreiben kann.

Fragen Sie auch nach den Zahlungs- und Lieferbediengungen.

Sozusagen, ein Brief über das Reselling.

Nun ist es so, was ich ziemlich schade finde, dass unsere Englisch-Lehrerin das Fach Englisch nicht studiert hat, was häufig zur Fehler führt. Sie schrieb "We as Company have many experience on selling books"

Dieser Satz hört sich total falsch an.

Das größte Problem ist, wir haben 2 Stunden vor der Arbeit mehrere Blätter erhalten, worauf die Standardphrasen stehen, wie man einen Brief in Englisch verfassen soll. Und zum Ersten Mal schrieben wir dann im Unterricht als Partnerarbeit einen Brief zusammen und nun sollen wir die Klasur schreiben. Davor haben wir irgendwie Telefongespräche, Introducing yourself usw. gemacht und das KOMMT NICHT in die Klasur vor?

Sie kann nichts bewerten, wenn wir nicht die Standardphrasen verwenden, was nun bedeutet, dass ich diese auswendig lernen muss (Satzbau, Grammatik muss stimmen). Meine Arbeitskolleg/innen hatten mit der selben Englisch Lehrerin gehabt und mussten dann selbst erleben, wie sie von ihr "mangelhaft" und "ungenügend" erhalten haben, weil sie die Sätze nicht verwendet haben.

Wie stelle ich das am besten an, denn sind immerhin 30+ Sätze? Vokabeln waren nie mein Problem gewesen, ich kann Englisch lesen und verstehen. Auch wenn eine Person mit mir spricht, aber das Schreiben ist die Hölle!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?