"Du darfst das nicht essen, du darfst jenes nicht machen, darf ich überhaupt was in der Schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ruhig Blut :)

Es ist normal das von allen Seiten tausend Ratschläge kommen. So geht es jeder Schwangeren, jeder jungen Mutter.

Was du meiden solltest, einfach weil Keime darin stecken könnten (Salmonellen): roher Fisch, rohes Ei, rohes/ nicht durchgegartes Fleisch. Eine Schwangere kann das nicht so gut wegstecken.

Zigaretten, Drogen, Alkohol: Wie auch bei der Nahrung gehen diese Inhaltsstoffe auf dein Ungeborenes über und können das Ungeborene schädigen bzw. einen aktuellen Entwicklungsschritt hemmen.

Bist du Katzenbesitzerin solltest du vorsichtig sein beim Ausmisten der Katzentoilette.

Ansonsten.... fällt mir null ein. Ich hab sonst gegessen und getrunken wozu ich Lust hatte. Auch Coffeinhaltige Limonade (wenn auch etwas eingeschränkter als vorher). Bei Gemüse jeglicher Art habe ich mich nicht zurückgehalten (na und dann pupst man halt). Bei Süßspeisen habe ich mich nicht zurückgehalten. Für Schwangerschaftsdiabetes muss schon mehr vorliegen als nur ein überschaubarer Konsum von Kakao und Eis. 

Sprich doch einfach mal mit deinem Frauenarzt darüber.

PS: Extra Folsäure nimmst aber zu dir? Schadet nix, hilft aber dabei das Risiko zu senken das das Ungeborene mit beispielsweise Spina bifida auf die Welt kommt.

Pass mal auf :D Früher oder später kommt einer aus deinem Umfeld mit dem Spruch "Schau dir keine schrecklichen Filme/ Nachrichten/ hässlichen Menschen an.... sonst färbt das auf dein Kind ab und es wird behindert/ entstellt". Solch ein Glauben ist absoluter Humbug... Aber komischerweise gibts immer mal Leute die davon überzeugt sind und Schwangere mit derlei Sprüchen nerven.

0

Ja Folsäure nehme ich schon seit Kinderwunsch und meine Frauenärztin sagt mir auch immer was der Stand der Dinge ist. Ich muss jetzt täglich auch Eisen und Magnesium nehmen. 

1

Hallo:))

Ich kann mir vorstellen, wie es dir im Moment geht; und dass dir nicht so wirklich zum Lachen ist.-

Dennoch musste ich ein wenig schmunzeln, als ich deine Zeilen las!;)

Werde versuchen, einen Lösungsansatz zu finden - wird ein wenig ausführlicher werden....

Zunächst würde ich dir raten, wenn du von den vielen Ratschlägen überall ein klein wenig annimmst, aber auch ebenso ein wenig deine Einstellung überdenkst/änderst, wird es deinen Genuss beim Essen nicht schmälern, einschränken und unnötige Sorgen werden vermieden .-

Schon klar, dass man in der Schwangerschaft manchmal ein verstärktes Verlangen nach bestimmten Speisen hat, nimmst du diese Nahrungsmittel  in Maß und Ziel auf, schadet es weder dir noch dem Kind.

Maß und Ziel ist nicht gleich "etwas mehr" mampf, mampf usw.

Dass man nach der Geburt die zugelegten Kilos wieder sofort unten hat, ist nur in wenigen Fällen so.

Auch willst du ja nicht als rollender Koloss durch die Gegend gehen, mit Füßen wie von einem Flusspferd!

Noch kannst du zulegen,dennoch nicht dem Heißhunger bzw. dem Verlangen uneingeschränkt nachgeben!!!!

Kakao zum Frühstück ist schon ziemlich süß und dadurch dass du im Moment dem Eis auch kaum widerstehen kannst/willst, wäre es doch zu empfehlen, einen ungesüßten Tee zu trinken.

Zumal ein Kakao eine Kalorienbombe ist, die Verdauung auch nicht gerade anregt, zu keiner Flüssigkeit für den Körper zählt. All das ist aber wichtig - nicht nur in der Schwangerschaft.

Deswegen musst du ihn nicht komplett weglassen, aber wenigstens beim Frühstück. Und zwischendurch auch nicht täglich, wenn es ein Eis auch gab.

Milch vor allem Kuhmilch - ist mittlerweile allgemein nicht mehr so gut, wie einst angenommen. Sie ist schwer verdaulich, gar nicht so toll wie einst angenommen. Versuche mal Ziegenmilch, wenn du es nicht weißt, schmeckt sie wie Babymilch oder Kinderfrischmilch auch genannt.

Brot mit Fleischsalat wird nicht schaden, wenn es nicht täglich ist. Nimm ein gutes Vollkornbrot, ev. stecke es 1x in den Toaster, da ist es somit lecker knusprig und zugleich nicht mehr so feucht.

Wenn dir im Moment Brokkoli schmeckt, werden die Khol Gase dich nicht gleich in welcher Form auch immer in die Luft gehen lassen!;) Koche ihn mit Kümmel und wenig Salz, eventuell gib mal frisches Fenchel Gemüse dazu.

Vielleicht kannst du das Ei fast ganz "durchgekocht" als Beilage dazu essen. Wieder einmal mit einer Einschränkung, mehr fester als weich!

Nimm als Verdauungshilfe eine Tasse Fenchel -Anis -(Kümmel) Tee dazu, gibt es fertig im Supermarkt. Aber nicht den Instant, der enthält Traubenzucker! Die Mischung tut euch Beiden jetzt und auch später gut. Durch den Anis schmeckt der Tee auch süß und nicht grauslich nach Wiesen Gras!

Nüsse kannst du schon essen, Cashewkerne/Nüsse wären o.k. Sind sehr nahrhaft, passen als Knabbersache zwischendurch oder fein gehackt zum Brokkoli zu Mittag.

Du sollst und musst auch nicht in der Ecke sitzen und nur Wasser trinken, genieße deine Schwangerschaft, danach wirft dich der Stress meist sowieso um und der Genuss bleibt auf der Strecke. Aber halt mit ein wenig "Spielregeln" damit es dir und deinem Schnuckelchen auch weiterhin gut geht!

Alles Liebe und Gute für Euch!

Wenn ich dich nicht zu sehr genervt habe, du noch ev. Fragen usw. hast, dann melde dich einfach!

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

Bis auf rohes Fleisch / Fisch und Milchprodukte (wie z.B. Speiseeis / einige Käsesorten) durfte ich alles essen.

Alkohol war für mich schon 9 Monate vor der Schwangerschaft tabu und rauchen tue ich sowieso nicht.

Ab der 6 SSW war mir regelmäßig übel und ich hab mich täglich übergeben und das bis weit nach der 20 SSW. Aufgrund desen hab ich auch abgenommen und musste bereits in der 20 SSW zum Diabetestest. Der war voll okay.

Und das obwohl ich im 1 Trimester mich nur von Cola oder Colamix vormittags ernährt habe .... da aufgrund der Übelkeit Essen nicht möglich war und von alles anderen Getränken mir es schlecht wurde. Kaffee konnte ich ab der 6 SSW nicht mehr riechen und hab von jetzt auf gleich auf meine 2 Kaffeepötte verzichtet :-) (komme auch jetzt 10 Monate nach der Geburt immer noch nicht wieder an Kaffee ran).

Ab Mitte des 2. Trimesters konnte ich auch wieder vormittags was anderes trinken und habe mich mit Kakao, Limo und später Apfelschorle gesättigt bis es mittags was zu Essen gab.

Erst im 3 Trimester hab ich dann alles und immer essen können .... bis auf die "verbotenen" Sachen.

Also lass Dich nicht verrückt machen und ernähr Dich so wie Du es wünscht.

Im Übrigen gibt es viele Ratgeber die gerade auf Nüsse schwören, da diese gesund sind und der bessere Zwischendurchsnack sind als Süßigkeiten.

Und angeblich ist das Allergierisiko geringer, wenn dass Kind bereits im Bauch und auch nach der Geburt durch die Muttermilch mit allergieauslösenden Stoffen in Berührung kommt. Natürlich ausser das Kind hat eine Allergie (was aber eher sehr selten ist).

Was möchtest Du wissen?