"Du bist nicht mein Vater"

9 Antworten

Vielleicht kommt die tochter auch einfach mit der situation nicht klar das da jetzt ein neuer mann ist. ich weiß wie es bei mir nach der trennung von meinen eltern war(haben sich im guten getrennt) aber ich habe den freund von meiner mam auch nur angzickt. nur bei mir ist die situation total eskaliert, das ich dann den entschluss getroffen hab zu meinem vater zu ziehen durch den abstand hat sich auch das verhältniss zu dem freund von meiner mam verbessert. vielleicht muss er ihr einfach auch klar machen das er nicht ihr die mutter wegnehmen will sonder ihr einfach nur etwas gutes tun und sich unterstützen möchte. ausserdem muss ihm auch bewusst gemacht werden dass, er nicht versuchen soll die rolle des vaters zuübernehmen. und man sollt auch mal mit der tochter reden was sie an dem freund der mutter stört. ich hoffe es wird alles wieder gut (späterstes wenn die Pupertät vorbei ist:-))

Ich habe mir alles nochmal in Ruhe durchgelesen und bin ein paarmal über die Wortwahl gestolpert. Fühlt sich die Kleine vielleicht dadurch provoziert, dass er als Papa und das Paar als Eltern bezeichnet werden? Das wäre grundverkehrt, denn diese Positionen im Leben des Mädchens sind anderweitig ausgefüllt und das sollte auch so bleiben. Vielleicht will sie nur auf ihre unbeholfene Art darauf aufmerksam machen...

Nein, sie sagt nicht Papa und er erwartet das auch nicht. Sie benennen sich beim Vornamen. Und als Eltern geben sie sich auch nicht aus. Diese Bezeichnungen sind rein aus meinem "Mund" entstanden in dieser Frage

0

Rein formal hat sie leider Recht und scheint sich dessen sehr bewusst zu sein. Zu dritt ausgiebig quatschen, wenn das nichts nutzt evtl. Familienberatung und/oder -therapie. Mehr fällt mir dazu leider nicht ein...

An Familientherapie habe ich auch schon gedacht. Weiß aber nicht, ob die Tochter mitmacht. Du sagst, sie hätte Recht. Gut, rein faktisch schon...aber sie lebt ja auch von seinem Geld und hat mehr als einen Wunsch! Wenn sie Taschengeld oder Klamotten bekommt, sagt sie auch nicht: Du musst nicht für mich sorgen, Du bist nicht mein Vater!

0
@LivArwen

Vielleicht muss man sie nur mal mit der Nase auf diesen Widerspruch stoßen, ohne sie dabei unter Druck zu setzen...

0

Wie bekomme ich meine Ruhe und mein Frieden?

Ich sitze hier heute (mal wieder) und heule weil ich , mit mittlerweile 30 Lebensjahren, immernoch mit allem verzweifelt bin und diese Ängste nicht los werde. Was mich heute so beschäftigt ist das ich ein Pflegekind war und glaubte , dass ich, bis zu dem Tod meiner Mutter, von meinen „Geschwistern“ wertgeschätzt und geliebt wurde. Die schmerzliche Wahrheit das sie mich ,seit meine Pflegeeltern mich von Geburt an aufgenommen haben, abgrundtief gehasst haben, nahm mir den Boden unter den Füßen. Sie gaben mir die Schuld an Mamas Tod, sie haben gegen mich gehetzt und sogar auf der Beerdigung sagte man mir, ich hätte kein Recht auf den Vorderen Bänken zu sitzen weil ich nie das leibliche Kind war. Ich spreche mit keinem mehr heute. Seit anderthalb Jahren habe ich keinen mehr aus meiner „Familie“ gesehen. Meinen Vater interessiert das nicht. Er blickt durch mich durch wenn ich ihn im örtlichen Supermarkt treffe. Jahrelang habe ich durch meine ältere „Schwester“ gelitten. Ihre dominante Art und ihr Lästern teilte die ganze Familie. Es gab immer nir Streit und Mißgunst in der Familie bis Mama starb- dann haben sie einen Sündenbock gebraucht und den haben sie schnell gefunden- Mich! Jahrelang schluckte ich alles runter, sagte nichts dazu. Ich dachte ich habe es hinter mir gelassen doch es holt mich trotzdem immer ein. Mein Lebensgefährte interessiert das nicht so wie ich es mir vielleicht wünsche. Ich kann schon mit ihm reden aber wenn ich anfange mal tiefgründiger zu gehen , unterbricht er mich nach gefühlten 2 Minuten oder lenkt vom Thema ab. Er wird langsam so wie meine Schwester und das obwohl die beiden sich gar nicht kennen! Er fängt an im Streit zu sagen :“ Wenn deine Mutter dich jetzt sehen könnte“. Oder :“ kein Wunder das dich keiner wollte, nicht mal dein Neffe hält was von dir“. Solche Sachen sagt er mir schon wenn wir uns streiten. Ich hab gedacht, ich kann nach vorne blicken, mit meinem Partner, endlich anfangen mein Leben zu genießen, alles hinter mir zu lassen. Seit 10 Jahren wünsche ich mir immer das selbe zu Weihnachten: Ruhe und Frieden für das kommende Jahr! Aber ich kriege es nie. Immer nur Streit, Ärger, Lügen, Beleidigungen! Ich bin total am ende gerade . tut mir leid für den langen Text

...zur Frage

wenn ich meinen neuen Lebenspartner heirate muss er dann den Unterhalt übernehmen von meiner tochter?

Hallo ich habe mal eine Frage,

und zwar habe ich eine Tochter von meinem ex Freund.nun möchte ich gerne meinen neuen Freund (nicht der Vater meiner tochter) heiraten. nun ist die Frage wenn ich ihn heirate muss er ab dem Tage an dann das Unterhalt meiner tochter Zahlen? oder weiter hin der leibliche Vater meiner Tochter?

...zur Frage

kann mein freund die vaterschaft anerkennen?

Hallo, mein Freund ist am überlegen ob er die Vaterschaft für meine fast 4 jährige Tochter anerkennt...der leibliche Vater meiner Tochter kümmert sich nicht um sie, kennt sie noch nicht mal und hat auch kein Interesse an ihr. So nun meine Frage: kann mein Freund die Vaterschaft anerkennen oder gibt es Probleme, weil das Jugendamt weiss (durch Vaterschaftstest) wer der leibliche Vater ist?.

...zur Frage

passendes vatertagsgedicht, er ist nicht der leibliche vater

meine tochter hat eine sehr schöne karte für Vatertag gebastelt...jetzt fehlt nur noch das passende Gedicht. Mein Freund ist aber nicht ihr leiblicher Vater und die meisten Gedichte die ich bei google gefunden habe sind daher eher unpassend.Die beiden haben ein sehr liebevolles und gutes Verhältniss zu einander.

Kennt jemand was schönes???

...zur Frage

kann ich das Alleinige Sorgerecht mit meinem neuen Partner teilen?

Der Vater meiner Tochter und ich waren schon vor der Geburt getrennt, ich bk in einer neuen Beziehung würde nun aber gern wissen, kann ich mit ihm auch ohne Hochzeit das alleinige Sorgerecht teilen? Der leibliche Vater hat sich bisher nur ab und an mal um einen Besuch gekümmert, wenn die Ausländerbehörde ihn gezwungen hat.

...zur Frage

Sorgerecht für nicht leiblichen Vater nach Eheschließung

Hallo, ich werde meinen Partner im Juli heiraten. Wir haben eine gemeinsame Tochter und ich bringe schon einen Sohn mit in die Ehe. Der leibliche Vater hat jeglichen Kontakt zu uns abgebrochen. Er ist Inder und war auch noch nie in Deutschland. Die Vaterschaft wurde allerdings anerkannt, aber Sorgerecht hat er nicht. Mein Sohn kennt nur einen Vater und das ist mein jetziger Partner. Meine Frage: Welche Rechte hat mein neuer Partner, v.a. wenn mir etwas zustößt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?