DSL-Vertrag Außerordentlich Kündigen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Antworte der Telefongesellschaft, daß Du den Brief erhalten hast, daß Du gegen den vorgeschlagenen Kündigungstermin Einspruch erhebst, und sie den Fall ruhen lassen, da Du Dir einen Rechtsbeistand genommen hast, der alles weitere klären wird. Ferner sind Anwälte für mich auch nur Wegelagerer, und Du wirst, sofern Du keine Rechtschutzversicherung hast, höhere Gebühren bezahlen, als das der Vertrag noch Wert ist. In solchen Fällen hat sich die Verbraucherschutzzentrale immer gut bewährt, die haben auch Musterschreiben. Schau einfach mal auf deren Web-Seite. Drücke Dir die Daumen, daß Du aus der Nummer raus kommst.

Hallo,

viele Dank für deine Antwort.

Muss ich Einspruch einlegen? Oder doch lieber Widerspruch?

Ich habe hier mal ein Vorschlag, kann man das so in der Art schreiben?

"Sehr geehrte Damen und Herren,

laut Ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann, falls Sie in Verzug geraten und nach einer ausreichenden Fristsetzung, ich den Vertrag Kündigen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich den von Ihnen genannten Kündigungstermin Widerspreche.

Dies ist das letzte Schreiben, dass Sie von mir persönlich erhalten. Um alles weitere wird sich mein Anwalt mit Ihnen auseinandersetzen.

Des Weiteren werde ich mich auch an die Verbraucherschutzzentrale wenden, da Ihr vorgehen meines erachten sehr unseriös ist und vielleicht auch strafbar."

Oder sollt ich vielleicht auch den letzten Satz weglassen?

0
@HansDieter0815

Du hast Recht, es muß ein Widerspruch sein, Sorry. Warum so höflich. Würde kurz knapp und bündig schreiben: ich widerspreche Ihrer Kündigung zum 31.12.11, ferner teile ich Ihnen mit, das ich einen Rechtsbeistand eingeschaltet habe, der sich um diese Angelegenheit kümmern wird. Um weitere Kosten zu vermeiden hoffe ich weiterhin, daß Sie mich aus Kulanz früher aus meinem Vertrag entlassen.

Bemühe Dich um einen Termin bei der Verbraucherschutzzentrale, denn die Schreiben auch in Deinem Namen und Du kannst Dir die RA-Gebühren ersparen. Weiterhin viel Erfolg!!!

0
@Flitzpiepje

Bin halt von ein höflicher und gutherziger mensch ;-)

Ok, da werd ich das ein wenig kürzer verfassen, vielen Dank für deine Hilfe.

Mal schauen ob sich da schnell was machen lässt bei der Verbraucherschutzzentrale.

0

Trotzdem musst du erst mal zahlen. Schreib dazu unter Vorbehalt, dann kann dein Anwalt eventuell eine Zurückzahlung erreichen.

Schreibe ihnen das Du die Sache Deinem Anwalt übergeben hast und sie von ihm hören werden. Schreib dazu wer der Rechtsanwalt ist, mit Adresse und Telefon.

Was möchtest Du wissen?